Braucht man eine Riester Rente Ja oder Nein?

10 Antworten

Hallo rusch07,

die Riester-Rente ist eine Versicherung nach dem Altersvermögensgesetz mit staatlicher Förderung. Durch die steigende Versorgungslücke im Rentenalter ist eine private Altersvorsorge fast unumgänglich. Die Riester-Rente bietet dabei aufgrund der staatlichen Zulagen und Steuervorteile eine attraktive Lösung.  

Die Riester-Rente ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn auch ein Anspruch auf die Förderung besteht, um die volle staatliche Förderung zu erhalten müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden: 

- pflichtversichert in derDeutschen Rentenversicherung Bund oder einer gleichgestellten Alterskasse(unmittelbare Zulageberechtigung)
- jährlicher Einzahlungsbetrag in Höhe von 4,0 Prozent desVorjahresbruttoeinkommens, maximal aber 2.100 Euro

Auch wenn keine unmittelbareZulageberechtigung besteht, kann über einen zulageberechtigten Ehepartner, dereinen eigenen Riester-Vertrag bespart, geriestert werden. In diesem Fallbesteht ebenfalls Anspruch auf die vollen Riester-Zulagen.

Bei der mittelbarenZulageberechtigung ist die Voraussetzung für den Erhalt der vollen staatlichenFörderung dann, dass mindestens einen Beitrag von 60 EUR jährlich in eineneigenen Riester Vertrag eingezahlt wird.

Besonders Familien könnenaufgrund der Kinderzulagen von der Riester-Rente profitieren. Denn, der Staatzahlt für jedes Kindergeldberechtigte Kind eine zusätzliche Zulage von 300 Eurojährlich (bei Geburt des Kindes vor 2008: 185 Euro im Jahr)

Im Rahmen derEinkommensteuererklärung kann außerdem ein Steuervorteil über denSonderausgabenabzug beantragt werden. Das Finanzamt errechnet dann, ob zu denstaatlichen Zulagen noch eine zusätzliche Auszahlung eines Steuervorteilsgewährt werden kann. Der Sonderausgabenabzug macht die Riester-Rente auch fürGutverdiener zu einer interessanten Anlageform für die private Altersvorsorge.
Es ist pauschal nur sehr schwermöglich, eine Aussage zu treffen, ob die Riester-Rente für dich die passendeAltersvorsorge ist. Ein unabhängiger Versicherungsmakler bzw.Versicherungsfachmann kann dir bei der Suche nach einer Absicherung fürs Altersicher helfen.

Ich hoffe meine Information hilft dir weiter

Viele Grüße,
Christina vom Allianz hilft Team.

Zur Zeit müssen 1-2% der Rentner in Deutschland Grundsicherung zur Aufstockung ihrer gesetzlichen Rente beantragen. Zur Zeit erhält die deutsche Rentenversicherung jährlich einen Steuerzuschuss in Höhe von rund 80 Milliarden Euro. Dies erwähne ich aus dem Grund, weil ich das mit der Aufstockung mal erklären möchte:

Ein Mensch kriegt bswp. 500€ Brutto-Rente aus der GRV. Das Existenzminimum liegt bei 734€.

734 € - 500 € = 234 €!

Dieser Mensch kriegt also 234€ Unterstützung vom Staat, die dnan in Form von sachleistungen (z.B.: Miete) besteht.

Hätte er eine Riester Rente, aus der er 100 € bezieht so verringert sich sein Anspruch dementsprechend. Bei Ehegatten sieht die Rechung etwas komplexer aus weil das gemeinsame Einkommen berücksichtigt wird. Sehr schön erklärt findet sich dies in der Broschüre "Grundsicherung" wieder, welche es bei der DRV kostenlos zu holen gibt.

Ist private / oder betriebliche Altersvorsorge sinnvoll?

JA, auf jeden Fall, denn die Grundsicherung ist eine Leistung die z.T. aus Steuermitteln finanziert wird. Sorge ich aber privat oder über den betrieb vor so habe ich die möglichkeit a) mehr als 734 € zum leben zu haben und b) lebe ich in dem gewissen nicht auf kosten anderer zu leben. c) dadurch hat der staat weniger ausgaben.

Kommt drauf an, ob du sonst schon irgendwelche Lebensversicherungen oder Sparpläne hast. Wenn deine einzige Altersversorgung nur aus der gesetzlichen Rentenversicherung besteht, wird das wahrscheinlich zu wenig sein. Das hängt dann natürlich auch von deinen Lebenshaltungskosten ab.

Wer braucht überhaupt noch bessere Smartphones als die, die es jetzt gibt?

Was soll da jetzt noch kommen? Und wie bringt es uns weite?!

...zur Frage

Unbefristung Erwerbsminderungsrente - Nachweis?

Hallo,
mein Onkel benötigt für die Aufnahme eines Darlehens eine Bestätigung über die Unbefristung seiner Erwerbsminderungsrente (wird seit 1994 gezahlt)
Ich bin der Meinung, da auf dem Rentenbescheid keine Befristung vermerkt ist, gilt die Rente als unbefristet.
Ist dies so richtig?

Wenn nein, was muss ich veranlassen? Was muss mein Onkel veranlassen? Wie funktioniert dass am schnellsten?

Bitte erspart mir unqualifizierte „Antworten“

Danke vorab.

...zur Frage

was haltet ihr von der riester-rente?

hat a vorteile und nach neuauflage der rieser rente kommt da auch kein hartzV mehr ran und man kann später,wenn man ein haus bauen will, etwas von der riester rente nehmen!

Aber ja oder nein

...zur Frage

vermögenswirksame leistung und Riester Rente

Findet ihr es sinnvoll wenn man in die vermögenswirksame Leistungen einzahlt auch noch eine Riester Rente abzuschließen. Lohnt sich die Riester Rente überhaupt. Ich bin 17jahre und hab davon nicht sehr viel Ahnung. Ich würde jetzt die Riester Rente weg lassen da ich schon viel schlechtes darüber gehört habe. Was könnt ihr mir zu den zwei sagen ?

Vielen Dank für die Antworten 👌😊

...zur Frage

Inwieweit fließt bei einer Scheidung private Altersvorsorge in den Versorgungsausgleich ein?

Wird die private Altersvorsorge genauso behandelt wie die staatliche Rente? Was zählt dann überhaupt alles als Altervorsorge? Zählt auch eine Immobilie oder eine Lebensversicherung oder nur eindeutig als "Rente" deklarierte Verträge wie Riester, Rürup oder eine betriebliche Altersvorsorge?

...zur Frage

Riester-Rente? Ist hier jemand schon in der Auszahlphase?

Darüber liest man selten etwas. Was kommt den nun raus bei der Riester-Rente? Mal angenommen 25000 Euro Guthaben zum frühestmöglichen Zeit mit 60, oder mit 65 in Rente. Was kommt da nun monatlich in einem konkreten Fall?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?