Braucht man eine Glasversicherung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für meine frühere Wohnung in der dritten Etage hab ich mir das gespart. Für die ebenerdige Glasfront meines Agenturbüros in einem Berliner "Problembezirk" hab ich eine. :) Aber in den letzten 3 Jahren ist nix passiert. Toi, Toi, Toi.
Dein Risiko kann von hier aus wohl niemand einschätzen.

Du meinst vermutlich eine Glasbruchversicherung. Je nachdem, wieviel Glas Du gegen Bruch versichern musst, ist sowas wirklich sinnvoll.

Wenn du in Miete wohnst, kannst du dir die Versicherung sparen. Bei einem Haus, womöglich noch mit Wintergarten, würde ich eine Glasversicherung auf jeden Fall empfehlen!

Was hat das mit der Miete zu tun?

0
@Kabark

Weil die Fenster / Türen ja dann dem Vermieter gehörten. Falls du die kaputt machst, muß ja dann deine Haftpflicht gerade stehen.

0
@Heartlight

Meines Wissens decken Haftpflichtversicherungen keine Schäden, die durch eine Glasbruchversicherung zu versichern sind!

0
@dock69

Die Scheiben sind dann ein gemieteter/überlassener Gegenstand und werden nicht von Deiner Haftpflicht bezahlt. Die sog. Haushaltsglasversicherung zahlt aber unabhängig von einem Verschulden.

0

Antwort eines Versicherungsmaklers: Du brauchst keine Glasbruchversicherung, es gibt wirklich wichtigeres im Leben!

Lebensversicherung? ;-)

0

Die gleiche Frage habe ich mir vor einiger Zeit gestellt (wir haben eine große Fensterfront und Kinder...). Die Antwort (nämlich nein!) habe ich bei einem Versicherungsportal gefunden (http://www.james.ag). Da wird erzählt, daß eine solche Versicherung nur dann Sinn macht, wenn du einen riesigen Wintergarten oder Glasgewächshäuser (?!?) hast.

Was möchtest Du wissen?