für die installation der solarzellen an sich ist keine genehmigung erforderlich. es sei denn, das gebäude steht unter denkmalschutz.

solltest du allerdings die Anlage an das Stromnetz anschließen. hier ist egal, ob Volleinspeisung oder Eigenbedarf, dann muss sie beim Energieversorger angemeldet werden.

anders schaut es aus, wenn du eine sogannte Inselanlage aufbaust. also eine Anlage, die unabhänig vom Stromnetz mit einer batterie arbeitet. da kannst du nahezu nach belieben machen, was du magst... es gilt nur einige bauvorschriften einzuhalten unter anderem über die befestigung der Panele aber auch den elektrischen Schutz.

lg, Anna

Deine Frage ist nicht mit einem einfachen JA oder NEIN zu beantworten.

Bausachen und Baugenehmigungen sind Ländersache, da kann es sein, dass z.B. in BW keine Baugenehmigung erforderlich ist in Brandenburg aber sehr wohl. Auf jeden Fall bei der Gemeinde eine Vorabfrage stellen, denn wenn du Strom in das Netz einspeisen willst, dann ist das gewerblich und könnte eine Nutzungsänderung für das Gebäude bedeuten, einschließlich der Erhöhung der Grundsteuer.

Bei denkmalgeschützten Gebäuden ist grundsätzlich eine Genehmigung vonnöten, es gibt aber auch den Ensembleschutz, quasi ein einfacher Denkmalschutz, der häufig übersehen wird.

hängt von deinem bundesland ab in dem du wohnst,normal kann deine gemeinde/stadt auskunft geben.ich bräuchte keine bei mir in bayern

Was möchtest Du wissen?