braucht man eine brille bei plus 0,25 dioptrien?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Frage kann man nicht genau beantworten, da die Refraktionswerte nicht korrekt angegeben sind.

Vom Astigamtismus wird die Achslage angegeben, 90° versetzt in dann die optische Wirkung plus der der Sphäre unter Beachtung der Vorzeichen (Myopie oder Hyperopie). z. B. 0,25 dpt + 0,75 dpt = + 1,0 dpt, das Auge muss um 1,0 dpt immer mehr akkommodieren all ein Rechtsichtiger (Emmetroper), das strengt mit der Zeit an und führt zu individuellen Beschwerden beim Sehen (Asthenopie).

0,25 dpt + 0,50 dpt ergibt in dieser Lage eine Wirkung von 0,75 dpt. Probleme daraus siehe oben!

Bei asthenopischen Beschwerden ist eine Korrktion immer sinnvoll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser wäre eine Brille.

Du merkst ja selbst, dass Du ohne Brille Kopfschmerzem bekommst. Das bleibt dann aus, weil Du Deine Augen nicht mehr überanstrengst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die + 0.25 sind sicher zu vernachlässigen, die leichte Hornhautverkrümmung fällt da schon eher ins Gewicht und sorgt wohl für die beschriebenen Probleme. Ich würde mir an deiner Stelle eine Brille anfertigen lassen und sie dann nach Bedarf, z.B. beim Auto fahren, tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell unter 1 brauchst du keine. ABER, wen du beeinträchtigungen hast dan tu es dir zuliebe und kauf dir eine Brille. Ich bin in einer änlichen sitation wie du, hab auch recht wenig Dioptrien ABER wenn ich zu lange am PC sitze oder was lese bekomm ich kopfweh. Also kauf dir eine Brille und gut ist^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?