Braucht man ein Gewerbe um einen fahren zu lassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Probier einfach carunity.de aus, wenn du darüber dein Auto vermietest, brauchst du keinen Gewerbeschein und hast zusätzlich noch eine Versicherung über CarUnity mit drin, falls was passieren sollte, ist also unabhängig von deiner eigenen Versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Fahrzeug gegen Geld vermietest, ist das gewerblich und du musst das Gewerbe anmelden. Was noch wichtig wäre, deiner Versicherung das mitzuteilen. Normalerweise wird bei Antragstellung abgefragt, wer mit dem Auto fährt. Fahren Fremde mit den Auto und es passiert etwas, dann wird sich die Versicherung weigern zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar wäre so eine Autovermietung als Gewerbe anzumelden. Deine bisherige Versicherung deckt so eine Vermietung auch nicht ab....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich bin bei einer Autovermietung, allerdings würde ich dir dann eher zu Carunity oder Tamyca raten. Dort kannst du ohne Gewerbe Carsharing betreiben. Sichere Sache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trappbrett
14.07.2016, 15:22

Okay die Wörter habe ich noch nie gehört, ich tu mal googeln. Danke.

0

"Um einen fahren zu lassen".....! Mit dem Auto nicht so einfach, da macht Deine Versicherung wohl so ohne weiteres nicht mit! Musst bei Abschluss der Versicherung angeben ob Du alleine damit fährst oder wer noch....Ob sich das Risiko wegen 2 oder 3 Wochen für Dich lohnt..?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du die Frage extra so formuliert?! :D

Definitiv brauchst du hierfür ein Gewerbe, ja.

Ob du dafür jetzt ein eigenes brauchst oder ob das unter das andere fällt, wird drauf ankommen, was das andere für ein Gewerbe ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RitterAltebur
14.07.2016, 15:36

Wenn das als Gewerbe gemacht wird (Lokale Autovermietung), braucht er dafür andere Voraussetzungen bei seinen Autos, nur ein Jahr TÜV, Anmeldung als Selbstfahrervermietfahrzeug u.s.w. für ein paar Wochen im Jahr ist das uninteressant. Die private Nutzung von Vermietfahrzeugen aus der eigenen Firma wirft dann zusätzlich einige steuerliche Probleme auf. Privates Carsharing ist hier das Einzige was sich ohne großen Aufwand betreiben lässt.

1

ist gewerblich .....

und der Versicherung sollte auch Bescheid gegeben werden ....

da hier i.d.R. ein bestimmter Personenkreis als Fahrer eingetragen ist .....

und bei Vermietung handelt es sich um Mietfahrzeuge, was die Versicherung verteuert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?