Braucht man das umbedingt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich vermute mal, das Deine Oma eine sogenannte Altersdiabetes hat. Im Alter bauen viele Körperfunktion etwas ab. Die Insulinprodution der Bauchspeicheldrüse gehört manchmal auch dazu.

Das erzeugt dann eine geringe Diabetes, die sich ganz einfach mit Tabletten behandeln lässt. Wenn es anders wäre, hätte der Arzt bestimmt Messungen angeordnet und ihr Testsreifen verschrieben. Ein passendes Messgerät bekommt man meist kostenlos.

Das Problem ist z.B. für den Arzt, wenn gewisse Werte nicht überschritten werden, so das eine Behandlung ohne Messungen möglich ist, würde die Krankenkasse auch keine Teststreifen bezahlen.

Also wird der Zucker nur leicht erhöht sein. ;)/

Hallo,

das Messgerät ist zwingend erforderlich, wenn man Insulin spritzen muss, um die erforderliche Dosis ermitteln zukönnen. Ansonsten kann es ausreichen, wenn der Arzt regelmäßige Kontrollen durchführt. Das wird wohl bei deiner Oma der Fall sein. Übrigens die Krankheit heißt DIABETES.

Ciao

Diabetis kann man je nach Art über Ernährung und Mediakmenten oder Insulin wieder in den Griff bekommen. Dies wird ausfühlich mit einem Facharzt abgesprochen. Es ist aber bei jedem Diabetistypen sinnvoll für den Fall der Fälle ein Messgerät mitzuführen. So kann man dann reagieren je nachdem wie die Werte sind und etwas tub um es zu verbessern.
Wenn kein Insulin gespritzt werden muss, dann haben einige Patienten kein Messgerät, da dies von den Ärzten kontrolliert wird und so gehandhabt werden kann. Wie es scheint seid ihr da in eurem speziellen Fall nicht genau aufgeklärt, da wäre es besser sich bei seinem Arzt schlau zu machen und nicht hier von Halbwisswn zu leben.

also ich habe auch kein Messgerät. ich habe aber Tabletten bekommen.

0

Das kommt auf die Form der Diabetes an - wenn die Oma insulinpflichtig wäre, bräuchte sie eines (weil sie sonst nicht weiß, wieviel Insulin gespritzt werden muß)

Wenn es aber eine Variante ist, die sie mit Ernährung in Griff bekommt, braucht sie das nicht

hä wie mit Ernährung?

0

Das Messgerät ist nicht immer notwendig. Kommt auch auf den Diabetes Typ an.

Welchen Typ von Diabetes Mellitus hat sie denn?

Eigentlich ist es normal, als Diabetiker eines zu besitzen, aber in einigen Fällen benötigt man keines. Dies ist meist bei Typ2 - Diabetikern so, da sich ihr Diabetes Typ mit Diäten oder leichten Medikamenten behandeln lässt.

sie hat typ 1. muss aber keine medikamente oder spritzen

0
@Abby15

Das ist absolut unmöglich! Typ 1 kann kein Insulin mehr erzeugen und muss es daher von außen zuführen!

2

sie hat aber zu mir gesagt weil ich sie gefragt hab welchen typ hat sie gesagt typ1

0

Das Blutzuckerspiegel Messgerät braucht man zum dosieren des Insulins.

aber sie hat keines.

0

Ach deine Oma hat auch Diabetes ? Da du ja auch schon ne Weile diese Erkrankung hast kannst du ihr ja sicher helfen, oder ? Obwohl... wenn ich deine Fragen anschaue kannst du dich wohl nicht so ganz entscheiden ob du Typ 1 oder 2 hast.

ich habe es von meiner Oma geerbt.

0

Man braucht eins sonst kann man nicht den zucker gehalt(oder was man da auch immer misst) im blut messen

@DasPigi Du hast keine Ahnung oder?

1

aber sie hat keins.

0

Hallo!

Bitte antworte doch nur, wenn du dich wirklich auskennst!

0

Was möchtest Du wissen?