Braucht man bei Wärmeschutzverglasung noch zusätzlich Rollläden um Energiekosten einzusparen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ein Rollladen ist nur Wärmedämmend wenn er ein ruhendes Luftpolster zur Scheibe von mindestens 40 mm hat.Ab 80 mm beginnt zu dem Wärmeschutz auch der Schallschutz.Das hieße die Montage müsste auf die Leibung geschehen oder als Links-roller (Führungsschienen in der Leibung nicht am Fenster sondern nach aussen hin )Außerdem wird der Heiz-Energieverlust um 50% gemindert. Fenster mit geöffneten Rollladen k=3,0W/m²K.......mit geschlossenen Rollladen k=1,5 W/m²K.Es geht hier auch um den Wärmedurchgangswiderstand eines Rollladen. Es käme auch nur ein Holzpanzer oder Pvc in Frage da Aluminium ein guter Wärmeleiter ist.Es gibt aber auch Aluminium Rollläden mit Thermischer Trennung.Zudem müsste Das Element ringsrum gut versiegelt werden sprich Quellband und Silikon.

Nicht die Kälte kommt herein sondern Wärme geht verloren

Hoffe konnte helfen MFG Kosinski

kann ich nur empfehlen! Haben es auch - und wir haben im Hochsommer 3-5 Grad weniger Hitze im Haus als unsere Nachbarn (gleicher Haus- und Fenstertyp)- ausserdem ist es ein toller Einbruchschutz, vorallem bei der Terrassentür! lg eola

Zum sommerlichen Wärmeschutz sind Jalousien zu empfehlen, da besser steuerbar.

0

Von Passivhäusern kenne ich es so, dass man unbedingt Rollläden runter lassen soll - trotz Dreifachverglasung.

Was möchtest Du wissen?