Braucht man bei einer erneuten Bewerbung beim Medizinstudium wieder alle Unterlagen?

1 Antwort

Ich würde dort einfach mal anrufen. dann bist du auf dem sicheren weg.

Wo kann ich mein Abiturzeugnis beglaubigen lassen?

Ich würde mich gern für einen Studiengang einschreiben, dafür brauch ich eine beglaubigte Kopie meines Abiturzeugnisses, wo kann ich das machen lassen? An meiner alten Schule oder irgendwo anders?

...zur Frage

beglaubigte Kopien bei Uni-Bewerbung?

hey leute,

muss man schon bei der bewerbung beglaubtigte Kopien (z.B. Abizeugnis) beilegen? oder kommen die erst auf einen zu, wenn man zugelassen ist und sich dann einschreiben lassen will?

da mein original woanders ist, will ich jetzt wissen, wann man die einreichen muss damit ich weiß ob ich jetzt schon jemanden damit beautragen muss mir da beglaubigte kopien zu machen..

ich find die info nirgendswo auf der homepage und will es wissen BEVOR ich die online-bewerbung ausfülle.. .

danke schonmal

...zur Frage

beglaubigte Zeugniskopie vergessen bei Uni

Hallo, Ich habe mich bei zwei Universitäten schon beworben, allerdings mit einer nicht beglaubigten Kopie. Sollte ich einfach eine komplett neue Bewerbung den Unis zuschicken mit der beglaubigten Kopie?

...zur Frage

Medizin.Eure Erfahrungen?

Falls einer von euch.. -Kinderarzt -Hausarzt -Medizinische Fachangestellte -Gesundheits-& Kinderkrankenpflegerin -Gesundheits-& Krankenpflegerin Ist..

Könntet ihr mir eventuell eure Erfahrungen berichten?

Wie zum Beispiel; War Studium/Ausbildung schwer? Seit ihr zufrieden? Etc..

...zur Frage

Studium im Bereich Gesundheit?

Hallo Leute,

Ich habe jetzt mein Abi mit 2,0 in der Tasche und werde demnächst eine Physiotherapie-Ausbildung machen. Nun wurde ich danach gerne studieren. Wenn man Abi hat kann man es ja auch nutzen. Jetzt weiß ich nur noch nicht was.

Ich würde gerne im Bereich Gesundheit bleiben. Medizin hab ich schon überlegt, aber als Arzt Diagnosen zu stellen wäre für mich nichts. Ich würde lieber den Menschen direkt helfen.

Ich mache nebenbei noch eine "Ausbildung" zum Meister (Lehrer) im Taijiquán (Tai Chi) und wurde das gerne auch unterrichten. Das lässt sich gut mit Physio verbinden.

Hättet ihr eine Idee welchen Studiengang man wählen könnte?

...zur Frage

DAAD Jahresstipendium für Graduierte (Japan)?

Hallo an alle

Ich möchte mich für das "Jahresstipendium für Graduierte" beim DAAD bewerben. Zielland ist Japan. Der Bewerbungsschluss ist der 31. März, also nicht mehr viel Zeit. Folgende Dinge habe ich schon vorbereitet: Lebenslauf, beglaubigte Zeugnisse, Motivationsschreiben. Mein "Forschungsvorhaben" ist so gut wie fertig. Ich war auch vorher schon mal mit einem Stipendium des Außenministeriums ein paar Wochen in Japan und habe mir zwei Unis in Tokio angesehen. Ich gebe bei der Bewerbung dann auch an, dass ich eine dieser Unis und die entsprechende Fakultät für meinen Studiengang dort präferieren würde. Den Sprachnachweis füllt mein Lehrer gerade noch aus und ich habe auch schon einen Betreuer, der mir ein Empfehlungsschreiben schreiben kann.

Nun aber folgende Probleme/offene Fragen:

1.) Die Angaben zum Programm auf der Seite des DAAD sind sehr vage. In diversen anderen Foren steht zum Beispiel, man bewirbt sich im Rahmen dieses Stipendiums für einen Master im Ausland, den man dann vollständig dort absolviert. Ich bin allerdings schon in einem Master hier in Deutschland (Wirtschaftswissenschaften, Chinesisch und Japanisch im Nebenfach). Zum Stipendienantritt hätte ich die ersten 3. Semester absolviert und würde das Jahr in Japan nutzen, um dort meine Masterarbeit zu schreiben (Thema im Bereich Wirtschaftsbeziehungen im ostasiatischen Raum) und mich dort bei den Wirtschaftswissenschaften in ein paar Vorlesungen zu setzen und die Sprache zu vertiefen. Passt das überhaupt zum Programm "Jahresstipendium für Graduierte"? Vorteil für den DAAD wäre ja, dass mein Forschungsvorhaben auch wirklich umgesetzt wird, denn ich muss die Masterarbeit ja schreiben. Bei den meisten Bewerben sei die Forschungsarbeit eher Formsache bzw. Vorwand und wird dann nicht umgesetzt, sagt mein Betreuer.

2.) Wie gut müssen meine Sprachkenntnisse sein? Bis zum Stipendienantritt habe ich fünf Semester Japanisch im Nebenfach gelernt. Es ist nicht schlecht, aber auf diversen Seiten im Internet steht man soll an einem regulären Studienprogramm teilnehmen (wie japanische Studierende). Das erscheint mir dann doch etwas utopisch, zumindest in den ersten Monaten in Japan

3.) Mein Betreuer meinte, auf der Seite des DAAD steht zwar, dass man nur ein Empfehlungsschreiben bräuchte, in Wirklichkeit braucht man aber zwei (und das schreiben die nicht hin, weil sie so schon viele Bewerber aussieben können). Stimmt das?

4.) Ich soll mich bis Stipendienantritt in einem Jahr selbstständig an einer Uni einschreiben. Am besten schon vor der Bewerbung, aber das wird jetzt nicht mehr funktionieren. Mein Betreuer meinte, der DAAD hat eigentlich eine Reihe von Universitäten, die er präferiert und mir dann nach der Bewerbung vorschlägt. Aber online gibt es dazu keine Informationen.

Entschuldigung für den langen Text. Vielleicht gibt es jemanden, der mir helfen kann

Danke im Voraus und liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?