Braucht man bei einem Elektromobil/Rollstuhl einen Arzt?

6 Antworten

Was MIR zum E-Rolli verholfen hat: ich bin linksseitig gelähmt, kann also nur den rechten Arm und das rechte Bein zum Vorwärtskommen im Rolli nutzen. Das hat zu Folge, dass ich mich im "Schieberolli" ständig aus dem Sitz herauszerre, sofern ich mich durch "Gehbewegung" mit dem Bein nach vorn ziehe. Das Ganze könnte ich mit der rechten Hand am rechten Greifreifreifen unterstützen, aber auf diese Art würde ich ständig Linkskurven fahren und NICHT WIRKLICH vorwärtskommen. Alternativ müßte ich rückwärts fahren, weil das Abstoßen mit dem rechten Bein mich wenigstens nicht aus dem Sitz zerrt. Innerhalb des Hauses und der Wohnung ist das Alles unproblematisch,

wenn ich aber zum Einkaufen den nächsten Supermarkt in nur etwa 200 Metern Entfernung erreich wollte, wäre ich schon nach der Hälfte des Weges fix und fertig und müßte mir ständig den Hals verrenken, um niemanden zu rammen, bzw. nicht vom Weg abzukommen.

Einen Sturz vom Bordstein mag ich mir nicht vorstellen... Jeder halbwegs brauchbare und verständige Arzt muß und kann einsehen, dass einseitiger Antrieb zu ständiger Kurvenfahrt führt, was NIEMANDEM nützt. Ein Rezept vom Hausarzt sollte die für den Patienten kostenfreie (Eigenanteil 10.-€) Beschaffung ermöglichen. Die Kassen genehmigen das nicht unbedingt sofort, sondern sperren sich gelegentlich recht heftig und mit etwas Pech bekommt man irgendein gebrauchtes, technisch überholtes Gerät.

Nein braucht man nicht. Viele kaufen Ihr Elektromobil selber Privat. Das sind dann meist die schnelleren mit 15 km/h, da das keine Kassenleistungen sind. Sowie diese http://www.seniorenmobil.org/elektromobile---bis-15km-h/index.html .Wenn ein Elektromobil über die Krankenkasse beantragt werden soll, kommt nur ein 6 km/h Elektromobil in betracht. Mehr brauch die Kasse nicht berücksichtigen. Hier darfst Du auch nicht immer wählen, da das Sanitätshaus nur der Mobilität des Kunden gerecht werden muß. Es muss auch damit gerechnet werden, das die Krankenkasse auch auf den gesundheitlichen Zustand dabei achtet. Kann ich gut sehen, habe ich Demenz.. Dies wird zum Schutz des Patienten gemacht, damit dieser sicher sein Elektrofahrzeug steuern kann.

Um was gehts denn? Um die Anschaffung als solches oder die Verordnung eines Rollstuhls?

Was möchtest Du wissen?