Braucht man bei Bewerbungen ein Zeugnis des gegenwärtigen Arbeitgebers?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du ein aktuelles Zwischenzeugnis hast, ist das natürlich super. Aus diesem Grund sollte man jede Chance nutzen, um unauffällig an eins zu kommen (Pensionierung des Chefs, Abteilungswechsel,....)

Wenn das nicht der Fall ist, ists eben so. Deine potentiellen Arbeitgeber wissen ja selbst, dass es nahezu unmöglich ist, einfach so mitten unterm Jahr ohne Anlass an ein Zwischenzeugnis zu kommen und aus diesem Grund werden sie auch keins verlangen ;)

Denk aber unbedingt daran, eins anzufordern, wenn du dann gekündigt hast! :)

Wenn du im ungekündigten Arbeitsverhältnis stehst, verlangt das niemand.

Natürlich müsstest du das dann später nachliefern.

Man braucht gar keine Zeugnisse, aber sie helfen natürlich, sofern sie gut sind. Wenn du eine neue Stelle suchst, hast du ein Anrecht darauf, dass dir dein aktueller Arbeitgeber ein Zwischenzeugnis ausstellt.

In vielen Bewerbungen verlangen sie ja generell Arbeitszeugnisse.

0

Musst du nicht beilegen und erwartet auch kein vernünftiges Unternehmen von dir. Schließlich muss dein jetziger Arbeitgeber nicht erfahren das du eine andere Arbeitsstelle bevorzugen würdest.

Nein, braucht man nicht.

Was möchtest Du wissen?