Braucht man an der FU/HU Berlin einen Laptop?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm auf jeden Fall ein MacBook (Air/Pro)! 

Das iPad ist kein sinnvolles Arbeitsgerät.

Ein MacBook (Air/Pro) ist wesentlich flexibler und besser: Entwicklungsumgebungen, CAD, wissenschaftliche/mathematische Software, Open Source Programme, die Möglichkeit Windows und Linux zu nutzen usw. - das alles hast du mit nem MacBook.

Ein unkastriertes, sicheres und stabiles Betriebssystem (macOS), das Software aus allen Quellen akzeptiert (beim iPad = App Store Zwang), individuell konfiguriert und automatisiert werden kann, eben ein echter Computer mit Schnittstellen und allen Freiheiten. Auf dem Schreibtisch zweiten Monitor anschließen, externe Grafikkarten nutzen, volle Unterstützung für hunderte Multifunktionsdrucker, Digitalkameras, Scanner und andere Peripherie.

ja ich unterstütze dich wenn es um die software geht, deswegen wollte ich wissen ob jemand weiß welche software an den unis benutzt werden. Ich würde mich ja komplett anschließen, aber was bringen mir die ganzen tollen sachen wenn es nicht gebraucht wird. Schreiben kann ich auf einem iPad auch (mit smart keyboard). Es ist zwar anders (ja anders nicht unbedingt schlechter) aber ich denke doch dass das gehen sollte.

Ich würde gerne deine Antwort auf meinen zweiten Post (als antwort auf diese frage) hören, denn ich denke du gibst gute antworten. (:

danke

0
@ClownPunkt

Es gibt kaum ernsthafte Produktivsoftware fürs iPad, abgesehen vom Zeichnen, schon gar nicht fürs Studium. Ein iPad ist ein überteuertes, kastriertes Stück Technik, das einem echten Computer nicht im geringsten das Wasser reichen kann. Wenn du eh viel Schreiben willst, dann nimm erst recht ein MacBook, denn mit iPad und Tastatur musst du gleich zwei Teile mit dir herumtragen, das ist doch Käse. Mit einem MacBook hast du die Möglichkeit, auch wenn du diese derzeit noch nicht ausschöpfst oder brauchst, viel mehr zu machen als mit einem Tablet!

0
@MacAtNight

ja ich sehe es ein und ich stimme auch zu. Mein problem ist bloß dass es sich nicht anfühlt als wenn ich ein macbook möchte. Es macht keinen Sinn das ipad zu bevorzugen und dennoch ist da irgendwas was mich in diese richtung zieht :/ mh naja ist wohl ein persönliches problem. vielen dank für die antworten :)

0

ok vielen dank erstmal an alle antworten. Ich sehe ja den punkt dass das macbook pro/air mehr power und möglichkeiten hat. Dennoch werde ich dieses gerät nur für das studium verwenden (und bitte bleibt mir weg mit den kommentaren die sagen ich solle mir ein billigen laptop holen, denn der macht den job genauso gut. mag sein, darum geht es hier aber nicht.). Zu Hause habe ich meinen tower den ich hauptsächlich benutze. Und kleine randnotiz: ich bin Zocker ich verlasse das zimmer nur sehr selten ;) *ernst gemeint*

Ich frage mich ob das ipad nicht besser auf solche situationen angepasst ist. Ich kann wenn ich möchte mit dem smart keyboard schreiben und mit dem komischen stift auch zeichnen (falls benötigt bei mathematischen formeln). Außerdem wird sich apple in richtung ipad als "laptopersatz" entwickeln (also ist softwaretechnisch noch mehr drin).

Was denkt ihr darüber ?


danke

An der Uni gibt es nicht "die Programme", die man braucht. Das hängt von jedem einzelnen Studiengang, genauer sogar eigentlich von jedem einzigen Modul beim jeweiligen Prof ab, was du brauchst. Daher kann dir keiner im Voraus verlässlich sagen, was du brauchen wirst und was nicht.

0
@Drainage

naja da muss ich dir widersprechen. Es können mir im Prinzip die leute helfen die an der HU oder FU Informatik studiert haben/ dabei sind. 

0

Ja, brauchst du.

Aber: Bitte kein iPad! Das ist zwar ein schönes Spielzeug, zum Arbeiten aber völlig ungeeignet. 

vielen dank für die antwort, doch etwas unbegründet. Wäre nett wenn du das noch nachschieben könntest ;). Und bitte werfe auch ein auge auf meine antwort.

0
@ClownPunkt

Nein, ich bin weiterhin der Meinung, dass ein iPad zum Arbeiten absolut ungeeignet ist. 

Außerdem wird sich apple in richtung ipad als "laptopersatz" entwickeln

Eher nicht. Ein iPad ersetzt kein vollwertiges Notebook. Ein Smartphone übrigens auch nicht, falls gleich die Frage kommt, ob man denn ein Smartphone als Laptopersatz nutzen kann. 

0
@ThyHer

nein ich gebe dir recht dass ein ipad kein laptop ersetzen kann. noch nicht, deswegen habe ich geschrieben dass apple sich in RICHTUNG ipad als "ersatz" entwickelt. Meiner meinung nach wird das ipad in den nächsten jahren den laptop einholen und eine maßgeschneiderte arbeitsmachine sein was dann den laptop obsolet macht. wie gesagt das denke ICH. Aber vielen dank für deine kooperation. Wie ich mich "entschieden" habe kannst du oben sehen :) vielen dank

0

Was möchtest Du wissen?