Braucht man als Unternehmer oder Investor ein besonderes Talent?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Antwort ist sehr einfach: grundsätzlich NEIN.

Jeder Mensch ist der geborene Unternehmer. Es besteht prinzipiell kein Unterschied zwischen dem, was "Festangestellte" und "Selbstständige" unternehmen. Alle arbeiten, erfüllen damit bestimmte Grundbedürfnisse anderer oder ihrer selbst und erhalten dafür Geld oder Naturalien.

Das ist exakt, wofür wir Menschen mit unserem Grundtalent ausgestattet sind. Ein besonderes "Unternehmertalent" kann daher per se garnicht existieren.

Die Unterschiede liegen dann allerdings im Detail. Jene, die wir als Selbstständige oder Unternehmer bezeichnen, tragen deutlich mehr Risiko und Ertragschancen, verfügen über deutlich mehr Freiheit und Verantwortung, als jene, die sich primär aus Sicherheitsgründen für eine Festanstellung entschieden haben. Und auch innerhalb der "Unternehmung" gibt es diametrale Unterschiede: der selbstständige, freelancende Unternehmensberater hat ein nahezu komplett anderes Profil als der Handwerksmeister mit eigener Werkstatt.

Wichtig ist also das, was du konkret machst. Und damit meine ich absolut konkret. Denn auch die hier bereits genannten Unternehmertypen können nochmal riesen Unterschiede machen. Du hast riesen Elan, Kreativität und Begeisterungsfähigkeit sowie ein absolut ausgefeiltes Konzept für das, was du jetzt umsetzen möchtest? Aber du hast einfach keinen Bock auf beziehungsweise wissentlich auch kein Talent für Steuerangelegenheiten, Buchhaltung und Rechnungswesen? Absolut KEIN Thema (!!!).

Du kannst eben diese Bereiche jederzeit an externe Spezialisten auslagern oder dir selbst einen Partner mit ebendiesem nüchtern-sachlichen Profil hinzunehmen, der aufgrund seines spezifischen "Unternehmertyps" froh ist, mit dir beispielsweise eine treibende Kraft gefunden zu haben, bei der er eben DAS machen kann, was ihm liegt.

Also: kümmere dich bitte nicht um ein allgemeines Talent für den Unternehmerjob. Dazu zählt, wenn überhaupt nur größere Risikofreude, und evtl. noch Freiheitsliebe, Verantwortungsgefühl. Das wars dann aber auch. Wichtig ist aber hingegen sehr wohl, dass das, was du konkret und exakt machen möchtest mit deinen Veranlagungen und Neigungen gut übereinstimmt. Und zwar genau so, wie du es dir vorstellst ;)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt die unterschiedlichsten Unternehmertypen.

Die Visionäre, die gute Ideen haben, aber immer welche brauchen, dass dann in eine geordnete Form zu bringen.

Die kühlen Rechner, die oft im Handel zu finden sind, oder die Leute brauchen, die neue Anregungen bringen.

Die Leute, die Menschen/Mitrbeiter/Kunden mitreissen können.

jeder von diesen Typen kann sehr erfolgreich sein.

Visionär = Steven Jobs

Rechner = Aldi-Brüder

Mitreisser = Maschmeyer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen guten Riecher, leichten Umgang mit zahlen. Also ne gute Note in Mathe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ein erfolgreicher Unternehmer zu werden, brauchst du allerdings Talent für gute Deals und musst gute Marktlücken finden. Allerdings ist es durchaus möglich sich dieses Talent nach und nach anzutrainieren: Talent ist nur Übung und Übung macht den Meister. 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, man muss sich gut in Mathematik und Rechnen auskennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umgang mit Menschen und "den richtigen Riecher"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hilft zumindest. Aber man brauch vorallem fundierte Kenntnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?