Braucht eine CNC Fräsmaschine viel Arbeitsspeicher?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Reine G-Code Steuerungen benötigen kaum Prozessorleistung und noch weniger Arbeitsspeicher.

Mit der inzwischen verbreiteten grafischen Dialogsteuerung die meist das komplette Bauteil als ParaSolid abbildet und auch die Anfahrweg-, Schnittwerte- und Achsschrittberechnung selbst vornimmt, steigen die Anforderungen enorm an.

Dazu kommen Prozesse wie aktive Vibrationsdämpfung, Temperaturausgleich und Arbeitsraumüberwachung die viel Leistung benötigen können.

So ist zum Beispiel der Steuerungsrechner meiner 8-Achs Smooth-Steuerung ziemlich knapp ausgelegt, was auch deutlich spürbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf die konkrete Funktionalität einer Maschine an.

Wird das Programm an einem separaten Rechner entwickelt und dann in Maschinencodes an die Maschine geschickt so reichen wenige KByte selbst für komplexere Bauteile aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LG27101999
28.09.2016, 16:53

Ja, also die CNC-Fräsmaschine ist am Rechner angeschlossen und der Rechner überträgt die Daten an die Fräse.

Braucht der Rechner dann viel oder wenig Arbeitsspeicher?

Was würden Sie denn empfehlen? :-)

0

Eine Maschine braucht dann viel Arbeitsspeicher, wenn es schnell gehen soll. Bei den heutigen Festplatten und PCs braucht eine Fräsmaschine also nicht unbedingt relativ viel Arbeitsspeicher, da die Infomationen ja auch auf der Festplatte liegen können. Die Daten zu nutzen dauert eben etwas länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LG27101999
28.09.2016, 16:28

Also unser Gesamtauftrag besteht darin, den Arbeitsplatz komplett zu erneuern. Die CNC Fräsmaschine ist mit dem Computer verbunden. Die CNC-Fräsmaschine nimmt die Daten vom Computer. 

Deshalb jetzt meine Frage, braucht der Computer viel Arbeitsspeicher oder nicht. 

Der PC ist nur mit der CNC-Fräsmaschine verbunden!

0

Wir schreiben alles auf der Maschine direkt.

Auf der kleinen alten Fräsmaschine (mit Windows 95) haben wir 256MB RAM.

Auf dem Nachfolger mit Windows XP haben wir 1 GB

Und auf der 5x mit Windows 7 haben wir glaube ich sogar 2 GB

Wenig RAM bedeutet natürlich längeres laden, bei der kleinen ist man oft viel schneller mit dem tippen als die Maschine hinterlegt. Am längsten dauert aber der Wechsel von Standard Programmen ins Backup, hier kann man beruhigt Kaffee holen und eine rauchen, das liegt aber an der Festplatte ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?