Braucht ein Hamster wirklich unbedingt ein mehrkammernhäuschen oder reicht es wenn man drei einzelne Häuschen im Käfig verteilt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte schon Hamster, die ihr Mehrkammerhäuschen, zumindest eine Zeitlang, komplett ignoriert haben und sich stattdessen in der Tiefstreu oder im flacheren Bereich unter einer kleinen Etage oder in einer Korkröhre ein Nest angelegt haben und zum Pinkeln nicht die Ecktoilette im Mehrkammerhaus, sondern das andere Sandgefäß genutzt haben.

Derzeit habe ich einen Hybriden, der in einer Kammer schläft, mit der zweiten gar nichts macht und das Laufrad als Klo verwendet (ich nutze für ihn zwei WodentWheels alle zwei Tage awbechselnd, dann habe ich immer viel Zeit, das benutzte sauber zu machen (meist in der Spülmaschine)).

Die allermeisten Hamster sind nach einiger Zeit, manchmal erst nach Monaten, dann doch noch ins Mehrkammerhaus umgezogen.

Ich empfehle also unbedingt, ein Zwei- oder Mehrkammerhaus anzubieten.

Ein zusätzliches Häuschen kann gerne angeboten werden.

Alle Häuser müssen einen Eingang haben, durc den der Hamster auch mit vollgestopften Backentaschen ohne anzustoßen hindurchkommt, für Goldhamster also mindestens 7cm breit, für Zwerghamster mindestens 5cm.

Das günstigste gute Häuschen, das es derzeit zu kaufen gibt, ist das Hamsterhaus "Harry" von knastladen.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

reicht völlig. Hamster buddeln sich am liebsten eh in den Holzspänen ein. da kann es ihnen egal sein ob das haus 3 oder 1 Kammer hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für einen käfig besitzt du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?