Braucht der Mensch Vorbilder?

Support

Lieber Bruno,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Mit Deiner Frage suchst Du keinen Rat, sondern die Diskussion mit der Community und die sollte bekanntlich im Forum stattfinden.

Schöne Grüße

Paula vom gutefrage.net-Support

3 Antworten

Puh, Bruno, so schwer zu beantwortende Fragen am Morgen! Aber interessante. Vielleicht meine eigene Erfahrung? Gut. Ich meinte, keine Vorbilder zu haben oder zu brauchen, jeder Mensch ist einzig; es kann also auch nur einen einzig richtigen Weg für Dich geben. So die Argumentation mit ca. 14 Jahren. Nun ist aber, als ich 19 Jahre alt wurde, mein Vater gestorben. Natürlich hat da was gefehlt. Und ohne dass ich es merkte, hatte ich Jahre später einen mir überhaupt nicht ähnlichen Chef als - ja, vielleicht Vorbild. Oder zumindest als "Orientant", einen, an dem man sich orientiert. Mein eigenes Beispiel zeigt mir, dass zumindest in der Jugend ein wie auch immer geartetes "Vorbild" sein soll. Ich denke, jeder muss es für sich entscheiden ob Vorbild gebraucht oder nicht gebraucht wird. Viele Grüße aus dem noch dunklen Deutschland.

In der heutigen Zeit brauchen ganz, ganz viele Menschen wieder Vorbilder, denke ich. Wenn Eltern nicht mehr mit ihren Kindern fertig werden, dann brauchen sie andere Vorbilder. Wenn ein Berufstätiger nach 30 Jahren aus seiner Firma gedrängt wird, ohne Perspektiven. Wenn eine Familie durch Krankheit oder Arbeitslosigkeit sozial absteigt- in Harz4. Es gibt sicher noch mehr Beispiele, wo man eine Motivation von außen bekommen müßte, um das Beste aus seinem Leben zu machen. Statt mit guten Vorbildern zu helfen, werden nur noch Gleichgesinnte aufgezeigt. Getreu dem Motto: Füge dich deinem Schicksal! Es gibt so viele Menschen, die aus diesen Sackgassen wieder heraus gekommen sind, aber von denen hört man nichts, weil sie schließlich keine Stars sind. Traurige Welt.....Für mich sind Stars keine Vorbilder. Menschen, die anderen selbslos helfen, das sind die wahren Vorbilder. Schau Dich in Deinem Umfeld um, und wenn es gut ist, wirst Du bestimmt jemanden finden. L.G.nordi

Junge Menschen brauchen Vorbilder. Einerseits, um sie als Ansporn für die eigene Entwicklung zu nutzen, aber auch, um sich später bei der weiteren Ausbildung der Persönlichkeit von ihnen abzugrenzen, um die Eigenständigkeit zu fördern. Erwachsene können sie natürlich auch haben, brauchen sie aber nicht mehr so wie die jungen Menschen. Meine Vorbilder sind Steve Jobs (der Gründer der Computerfirma Apple), Thomas Mann (der Schriftseller), Eric Clapton (der Musiker) und mein Vater.

Was möchtest Du wissen?