Brauchen wir mehr Videoüberwachung im öffentlichen Raum?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 10 Abstimmungen

Nein! Wir werden schon genug überwacht 60%
Das ist mir gleichgültig 20%
Ich bin unentschieden 10%
Ja! Die Sicherheit geht vor 10%

9 Antworten

Nein! Wir werden schon genug überwacht

Definitv nein!

Schau doch mal ein paar km westlich: In England hast du CCTV an jeder Ecke, da kannst nicht mal schnell pinkeln gehen, ohne dass gleich 5 Bobbies hinter dir her sind. Die Verbrechen sind dagegen aber anestiegen, anstatt zurück zu gehen seit dessen Einführung. Genauso wie die Verbrechen in Verbindung mit Messern zugenommen haben, als sie ihre Schusswaffengesetze verschärft haben. (Ist übrigens in jedem Land mit Ausnahme der USA so).

Schau dir Köln an: Es gab Kameras am Hauptbahnhof. Die haben weder was verhindert noch dokumentiert, da die Kameras laut Polizei so schlecht sind, dass man einen Menschen von einem Gepäckstück nicht unterscheiden kann.

Außerdem weis ich nicht, warum wir ausgerechnet jetzt mehr Überwachung brauchen. Die Verbrechensrate ist gestiegen, dass ist wahr. Die ist aber auch schon die Jahre davor gestiegen, vor dem Anstieg der Asylanträge. Und die Verbrechen, die hauptsächlich angestiegen sind, sind Einbrüche und Taschendiebstahl. Da helfen dir Kameras auch nicht weiter, wenn nicht genügend Personal da ist, um die Fälle aufzuklären.

Wir brauchen nicht mehr Überwachung, wir brauchen mehr Polizisten, Bundespolizisten, Lehrer, Pädagogen, Beamte usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein! Wir werden schon genug überwacht

Hallo!

Mir ist es im Grunde egal ... aber wirklich gut finde ich die Idee nicht. Wenn es doch dazu kommen sollte ----------> dann nur an jenen Plätzen wo stichhaltig begründet werden kann, dass eine Videoüberwachung auch Sinn macht (auffällig hohe Kriminalitätsprobleme in dem Bereich, wiederkehrende Überfälle, Einbrüche, Schlägereien, Belästigungen usw.) etwa um Gewalt und Straftaten zu verhindern.

Ansonsten halte ich diese Komplettüberwachung für überflüssig & einen weiteren Schritt zum gläsernen Menschen. Muss nicht sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja! Die Sicherheit geht vor

Ja, aber nur an den Knotenpunkten, an denen ein besonders hohes Risiko herrscht, überfallen zu werden und nur zur Unterstützung der Strafverfolgung.
Ich bin gegen Videoüberwachen für Marktanalysen, Marketing und anderen Statistiken. Wenn Videoüberwachung, dann an gezielt ausgewählten Punkten, ausschließlich durch den Staat und mit der Option jedes Individuums, sich alle Materialien zur eigenen Person anschauen zu dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich bin unentschieden

Das ist problematisch.

Auf der einen Seite ist es natürlich hilfreich bei Fahndungen, wenn man auf solche Bilder zurück greifen kann.

Auf der anderen Seite kann man damit nicht viel verhindern, denn immer wieder kommt es trotz der Kameras zu Übergriffe von Schlägern auf friedliche Bürger.

Ich fühle mich durch die Kameras nicht beobachtet, aber sie bringen für mich auch kein erhöhtes Sicherheitsgefühl, wobei ich die Angst eventuell Opfer eines Anschlags zu werden aber auch gegen null sehe.

Ich sehe viel eher dass Risiko auf einem Fußgängerüberweg von einem die Ampelmissachtenden Radfahrer angefahren zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Das ist mir gleichgültig

Die Überwachung des öffentlichen Verkehrsraums hat lediglich den Vorteil das man, wenn etwas passiert ist, die Sache leichter aufklären kann. Verhindern kann man dadurch aber leider nichts. Besonders wenn es um Straftaten geht verdängt man diese Vorfälle an andere Orte. Letzlich kann immer nur reagiert werden, nicht agiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein! Wir werden schon genug überwacht

Nein. Und nicht mal so sehr wegen der Überwachung, aber es bringt halt mal einfach nichts.

Die Politiker wollen das nur als Sparmaßnahme, damit sie nicht mehr Polizisten einstellen müssen, geschweige denn deren Konditionen verbessern (damit sie mal bessere Bewerber bekämen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein! Wir werden schon genug überwacht

ich bin gegen noch mehr Videoüberwachung !

wir brauchen hier nun wirklich keine englischen Verhältnisse, wo jedermann in der Öffentlichkeit in Städten auf Schritt und Tritt überwacht wird.

darüberhinaus leben wir eh schon in einem Polizei- und Überwachungsstaat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überwachung aus öffentlicher Hand ist wahrscheinlich besser als das Mißtrauen innerhalb der Bevölkerung noch weiter anzuschüren und die Selbstjustiz zu fördern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein! Wir werden schon genug überwacht

Der Wirkungsnachweis fehlt komplett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?