Brauchen wir eine Mietbürgschaft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ihr könnt auch eine Mietkaution (maximal drei Monatsmieten) hinterlegen. Darauf muss der Vermieter eingehen.

Was mich wundert ist, dass Ihr da schon drin gewohnt habt. Nach meinem Verständnis ist nun ein Dritter hinzugekommen?

Habe ich das so richtig verstanden?

Weiterhin: Wenn im Mietvertrag keine Rede von einer Mietbürgschaft ist, und beide Seiten bereits unterzeichnet haben, ist eine nachträgliche Fordernung nicht rechtens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pandalady 22.03.2014, 13:40

Haben wir schon.

0
nachtlicht1978 22.03.2014, 13:41
@pandalady

Über die Mietkaution hinaus brauch keine MIetbürgschaft unterzeichnet zu werden, wenn die hinterlegte Summe bereits das Dreifache der Monatskaltmiete darstellt.

Mietkaution ODER Mietbürgschaft. Beides ist nicht zulässig.

0
nachtlicht1978 22.03.2014, 13:45
@pandalady

Ich empfehle folgende Rechtsurteile:

Die maximale Höhe der Mietbürgschaft ist gleichzusetzen mit der maximalen Höhe der Mietkaution. Diese widerum darf laut § 551 Abs. 1 BGB 3 Nettokaltmieten nicht überschreiten, wobei die Grundmiete (Kaltmiete) maßgeblich ist. Mieterhöhungen beeinflussen hierbei nicht. Sollte gar ein zusätzlicher Bürge neben der Kautionssumme vereinbart werden, so ist die Bürgschaftsvereinbarung unwirksam (BGH, Urteil vom 20.04.1989, IX ZR 212/88).

0
pandalady 22.03.2014, 13:42

Unser dritter Mitbewohner ist zum 1.3. ausgezogen und jetzt zieht eben zum 1.4. ein neuer Mitbewohner ein. Danke für die Antwort, ich schau mal in den Mietvertrag, meine aber nicht, dass da von einer Bürgschaft die Rede ist.

0
nachtlicht1978 22.03.2014, 13:43
@pandalady

Durch den Auszug eines Bewohners mit entsprechendem Ersatz ist der alte Vertrag nicht automatisch nichtig. Damit liegt der Vermieter falsch.

Die Bedingungen bleiben erhalten.

0

Naja, wenn ihr selbst kein ausreichendes eigenes Einkommen habt, kann ich das schon verstehen. Wie die rechtliche Situation ist kann ich dir aber nicht sagen, das kannst du beim Mieterschutzbund erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pandalady 22.03.2014, 13:38

Natürlich haben wir ausreichendes eigenes Einkommen, sonst würden wir die Miete ja nicht bezahlen können. Und wenn du dich nicht damit auskennst, warum antwortest du dann?

0
vogerlsalat 22.03.2014, 13:58
@pandalady

So natürlich ist das nicht, kann ja sein, dass ihr Studenten seid und das Geld von den Eltern bekommt. Dann ist natürlich eine Bürgschaft notwendig. Du hast aber nicht geschrieben, dass ihr alle selbst berufstätig seid.

0
pandalady 22.03.2014, 14:02
@vogerlsalat

Ich wiederhole mich: Natürlich haben wir ausreichendes Einkommen, sonst würden wir ja wohl kaum die Miete bezahlen können.

0

Verstehe ich da richtig richtig es geht um den Wechsel eines von 3 Hauptmietern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pandalady 22.03.2014, 16:38

Genau.

0

Was möchtest Du wissen?