Brauchen Tomatensamen ein Gewächshaus um zu keimen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist insgesamt vorteilhaft. Bei Tomaten hast Du beim Aufziehen das Problem, dass es warm und v.a. hell sein muss. Drinnen ist es zwar warm, aber auch direkt am Fenster wesentlich dunkler als im Freien. Ein Gewächshaus ist daher die Kombination aus beidem. 

Wenn Du im Frühjahr die Setzlinge anziehst, dann nicht zu früh anfangen: Zum Keimen spielt die Helligkeit keine Rolle, wenn die Setzlinge allerdings schon größer geworden sind und wg. der Temperatur nicht rausgestellt werden können, wachsen sie dünn und lang. Das gibt später keine stabilen Pflanzen. Bei buschig wachsenden, kleinen Tomatenpflanzen weniger problematisch als bei hohen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nö, das klappt auch prima auf dem Fensterbrett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieKumpelBlase
16.11.2015, 23:01

Gut da meine Cherrytomatensamen auf der Fensterbank stehen :)

0

Nein brauchen sie nicht, ich säe sie zuerst in kleine Töpfchen und decke sie mit einem Glas ab.

Klappt wunderbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffenOREO
16.11.2015, 23:01

Das IST dann ein Gewächshaus, bzw. das Prinzip eines Gewächshauses.

0

Mein Vermieter hat die im Gewächshaus aber ob das so sein muß keine Ahnung. Geht auch bestimmt noch anders

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es reicht ein Blumentopf mit Erde oder eben im Beet im Garten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?