Brauchen Reiche / Milliardäre oder VIP's zwangsweise Personenschutz oder ist es wohl eher eine Maßnahme der eigenen Unsicherheit in der Öffentlichkeit?

3 Antworten

Im Laufe der Jahre gab es auf entsprechende Personen des öffentlichen Lebens durchaus Attentate und Entführungen. Das fängt bei so relativ harmlosen Sachen an wie Würfe von rohen Eiern während einer Wahlkampf-Veranstaltung auf den ehemaligen Bundeskanzler Kohl. Genauso gab es aber ein Attentat auf Schäuble. Seitdem sitzt er im Rollstuhl. Entführt wurde allerdings seinerzeit auch mal einer der beiden Brüder Albrecht ("Aldi"). Unvergessen ist aber die Entführung und Ermordung von Hans Martin Schleyer. Selbst auf den Papst Johannes Paul II (Karol Woytila) gab es ein Attentat.

oft ist es einfach angeberei ! einen eigenen bodgard zu haben fällt auf - das wollen viele von den leuten auch.

Das ist der größte Quatsch den ich je gelesen habe, warum sollte ein Milliardär mit so was lächerlichem wie einen Bodyguard angeben??

0

Ist eine Erektion in der Öffentlichkeit eine sehr große Provokation, bzw empfinden Frauen sie als Belästigung, wenn man nicht versucht sie zu verstecken?

Aus moralischer Sicht habe ich dazu persoenlich eine klare Meinung. Ich verstehe absolut nicht warum Sexualitaet sogar in unserer westlichen Gesellschaft so verpoent ist. Deshalb finde ich es persoenlich absolut in Ordnung wenn eine fremde Person eine Erektion sieht. Meine Frage bezieht sich nicht darauf ob es Grundsaetzlich gut oder schlecht ist, eine Erektion zu zeigen.

Viel mehr frage ich mich, ob es ein grosses oeffentliches Aergernis oder eine Provokation hervorrufen wuerde, oder ob sich Frauen sexuell belaestigt fuehlen koennten, was ich natuerlich nicht will.

Bisher habe ich eine Erektion in der Oeffentlichkeit immer durch zurechtruecken der Hose versteckt. Allerdings will ich damit aufhoeren, weil ich nicht in einer Gesellschaft leben will in der eine Erektion ein Tabu ist. Und indem ich die Erektion verstecke, tabuisiere ich sie ja selber. Eine Sichtbare Erektion waere mir auch ueberhaupt nicht peinlich.

Eine andere Erfahrung war auf einem Festival. Es gab da eine oeffentliche Outdoor-Dusche. Vor mir duschte eine wunderschoene Frau. Als sie begann ihre schoenen grossen Brueste einzuseifen, musste ich hart dagegen ankaempfen eine Erektion zu bekommen. Ich bin mir aber unsicher ob ich das naechstes mal tun werde.

Auf der einen Seite koennte sich die Frau davon belaestigt fuehlen und das will ich natuerlich nicht. Auf der anderen Seite ist es etwas ganz natuerliches, in dieser Situation eine Erektion zu bekommen. Eigentlich sollte die Frau sich ja geschmeichelt fuehlen, wenn mein Penis bei ihrem Anblick hart wird. Natuerlich wuerde ich die Frau nicht anstarren oder gar anfassen, und wenn sie meine Erektion erblicken wuerde, wuerde ich mich hoeflich entschuldigen.

Was haltet ihr von meinem Dilemma?

...zur Frage

Braucht Angela Merkels Familie Personenschutz?

Also die Bundeskanzlerin muss ja rund um die Uhr bewacht werden, aber wie sieht es mit ihrer Familie aus ? Brauchen ihr Ehemann oder ihre Schwester bzw. Ihre Kinder (wenn sie welche hätte) auch ständigen Personenschutz ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?