Brauchen Pferde Huffett eigendlich?

Brauche ich huffett? - (Pferde, Pflege, Hufe)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den Huf kann nichts hinein ausser Wasser - Fett wird nicht aufgenommen durch das Hufhorn - es ist dafür nicht gemacht Mangelerscheinungen ausgleichen kann man durch irgendetwas auf den Huf schmieren auch nicht.

Mangelerscheinungen kann man auffüttern durch geziehlte Vitamin oder Mineralgaben über den Magen Darmtrakt, aber wenn du Vitaminpaste oder Mineralpaste auf den Huf schmierst bringt das gar nichts. Nicht das soetwas überhaupt in diesem Fett drin wäre.

Huffett braucht ein Pferd nicht - gar nicht, denn es ist nur eine Vermarktung von wertlosem Schrott, für den manche Leute auch noch viel Geld bezahlen, nur um dann damit ihrem Tier zu schaden.

Hallo:)

Ein Pferd braucht eigentlich solche Tütteleien nicht. In der Wildnis steht auch kein Huffett in der Gegend rum, denn die Hufe sind darauf eingestellt sich selbst zu versorgen und den Feuchtigkeitshaushalt selbst zu regeln.

Ich benutze Huffett eigentlich nur auf dem Turnier für optische Zwecke :)

An die Hufe von meinem Pferd kommt nur der Hufschmied, alles andere kannst du vergessen, denn Huforthopäden oder Huftechniker und was es heutzutage alles gibt haben ihre Ausbildung meist nur in Wochenendkursen gekauft und bringen rein gar nichts, außer dass der Besitzer sich gut fühlt weil er sein Geld los ist fürs Pferd.

Lass dein Pferd Pferd sein :) Viele Grüße

Ok, Nicki513 kennt also die "Lehrpläne" der verschiedenen Institute nicht, sonst wäre bekannt, dass bei den beiden großen, erfolgreichen HO-Instituten die Auszubildenden weitaus mehr Pferdeanatomie und Hufbearbeitung lernen als der Hufschmied. Der Schmied erzählt das natürlich so, weil wenn er zugäbe, dass die HOs auch noch mehr wissen als er, hätte der Kunde ja gar keinen Grund mehr, bei ihm zu bleiben. Die Hufe, die HOs bearbeiten, sind im Schnitt weitaus gesünder als die Schmiedhufe und günstiger kommt's den Pferdebesitzer obendrein - selbst, wenn er so viel reitet, dass er Schuhe braucht und die auch gut verschleißt.

Huftechniker sind tatsächlich "abgespeckte" Hufschmiede, lernen zumindest in den meisten Landesteilen Deutschlands parallel mit den Schmieden, nur den Teil Metallbearbeitung haben sie nicht, weshalb sie auch keinen Eisenbeschlag machen dürfen.

1

NEIN!

Lass den Krempel im Laden. Huffett bringt genau nix, Hufe steuern ihren Feuchtigkeitsgehalt selbst. Willst du Hufen was gutes tun, dann besorg dem Pferd einen Huforthopäden, und wenns extrem trocken ist, dann stell das Pferd für eine halbe Stunde in den Bach - oder lass es einfach im Offenstall, der Tau am frühen Morgen reicht auch schon aus.

Ach doch, Huffett ist schon irgendwo auch gut: Für den, der den Rohstoff verkaufen will, den, der draus das Fett produziert, das Logistikunternehmen, das die Fettiegelchen in die Läden bringt, den Händler, der am Tiegelchen auch noch bisserl was verdient. Nur dem Pferdebesitzer bringt's an Vorteil, dass er oft ein ruhigeres Gewissen hat, aber auch den Nachteil, dass es ihn Geld kostet. Bei ihm steht's also bestenfalls unentschieden. Für das Pferd hat's nur Nachteile, nämlich, dass der Huf sich nicht mehr so gut selbst regulieren kann, wenn man ihm die Poren verstopft. Dass die Hufe im Sommer, wenn die Böden hart sind, selbst auch hart werden, ist ja schließlich von der Natur so gewollt und um das zu erreichen, muss der Huf auch überschüssige Feuchte los werden können.

0
@Baroque

und Fetttiegelchen schreibt man heute mit drei t ;-)

0
@Baroque

Und ich hab schon gerätselt was für Igelchen das sein sollen :D

1

Hufschuhe selber basteln

Hi! Ich suche Hufschuhe in der Größe 16-18. Wir haben die Hufe ausgemessen, sie sind leider sehr unförmig. Jetzt habe ich aber ein Problem, weil ich keine Hufschuhe in der passenden Größe finde, die mir geeignet erscheinen? Kennt jemand welche? Oder ist es sinnvoll die dann selber zu basteln? Basteln klingt doof, ich weiß. Aber wenn man es sinnvoll durch denkt und das passende Material benutzt, kann das durchaus passen. Mir wären Produktvorschläge allerdings lieber.

...zur Frage

Suche barhufpfleger im Raum Frankfurt / MTK?

Hallo, also ich suche für meinen Wallach einen neuen barhufpfleger. Im Idealfall keinen schmied, der nur ausscheidet. Sondern wirklich jemand, der Wert auf die Mechanik legt.

...zur Frage

Hat jemand gute Erfahrungen mit Olaplex gemacht?

Guten Abend,
ich wollte mal nachfragen ob jemand unter euch schonmal bei einer Olaplex Behandlung war und ob es auch wirklich was gebracht hat.
Bei mir müsste man die Methode „rebuilt“ nehmen, da ich aber nicht gerne Friseure an meinen Haaren experimentieren lasse(falls das nichts bringen sollte), würde ich liebend gern wissen ob es wirklich hilfreich ist?
Lg

...zur Frage

Hufgel oder Hufsalbe gegen risse im huf?

Hallo:-), Mein Pferd hat riss im Huf und ich wollte es behandel aber ich weis nicht ob ich hufsalbe oder hufgel nehmen soll. Könnt ihr mir da weiter helfen?:-)

...zur Frage

Sehr trockene Hufen! (Pferd)

Hii...

Meine RB hat sehr trockene Hufen... außen dran ist es jetzt gut da ich es mit Huffett manchmal einschmiere. Aber an der Unterseite ist es immer so trocken da sind sogar Risse in der Hufe... Wenn ich Wasser drauf tu... ist es zwar besser aber nach 2 Std ist es wieder fast gleich.

was kann ich machen?

LG

...zur Frage

Hufe einfetten?

Meine Tierärztin war heute da um mein Pferd zu Impfen. Sie hat beim abchecken meiner Stute gesagt, ich soll ihr die Vorderhufe auf Grund trockener und rissiger Hufwand über den Sommer etwas einfetten.

Da ich das aber noch nie gemacht habe/ noch nie machen musste, wollte ich fragen ob ich da bestimmtes Huffett nehmen muss, oder ob es da überhaupt unterschiede gibt. Und wann ich die Hufe am besten einfetten sollte (mittags, abends, ist egal? , vor dem reiten, danach?)

Ich bin über jeden Tipp dankbar :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?