Brauchen Menschen Länder?

8 Antworten

Momentan gibt es nur zwei ernsthafte Versuche in dieser Richtung, die eher rückläufige EU bei der sich gezeigt das die Vereinigung Europas schon kaum zu bewerkstelligen ist. Die EU-Ost-Erweiterung war zwar sehr zum Vorteil der neuen Mitgliedstaaten aber zum ungeheuren Schaden der alten und hat uns letztlich Großbritannien gekostet.

Das zweite aktuelle Bestreben ist die Ausbreitung des Islam. Schließlich ist die Islamisierung der Welt von Allah oder besser gesagt von Mohammed befohlen worden.

Dann wird irgend ein anderer scheiß sein.

Und was hält den Leuten davon ab Bürgerkrieg zu führen? Welche Werte und Gesetzte sollte diese Regierung haben damit alle angesprochen werden? Welche Regierungsform soll es sein damit jeder zufrieden ist? Kann überhaupt eine Regierung so viele unterschiedlichen Gebiete, Kulturen und so weiter leiten oder braucht es wie bei uns Bundesländer die auch macht haben um dieses Gebiet zu verwalten. Und was hindert diese wieder Zoff an zu fangen ?

Das alle Menschen die sich gleich ansehen und an einen Strang ziehen ist eine Utopie, eine Vorstellung die nur im Kopf existieren kann aber nicht real ist.

Das passiert gerade im Volk Gottes. Alle "trennenden" Dinge sind beseitigt. Land, Sprache, Kultur, Religion, Politik ... gehören der Vergangenheit an.

Die meisten Sprachen, Bräuche und vielleicht auch Religionen würde es irgendwann nicht mehr geben, wenn es keine Länder mehr gäbe. Irgendwann würde man eine, vielleicht auch 2 oder mehr, Sprachen zur Amtssprache der Menschheit erklären und die meisten anderen würden für immer verschwinden. Bei den Bräuchen wäre es das gleiche. Nur bei den Religionen könnten alles beim Alten bleiben

Woher ich das weiß:Hobby – Ich interessiere mich sehr für (nationale) Politik

Was möchtest Du wissen?