Brauchen Kinder unbedingt Haustiere zum glücklich sein?

...komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Nötig ist ein Tier für die entwicklung der Kinder nicht, es fördert halt ein wenig. z.B. eine Verantwortung zu übernehmen, auf jemanden einzugehen, stärkt das selbstvertrauen ein bisschen und das Kind wird von diesem Tier gebraucht da es sich selbst nicht versorgen kann. Wenn man aber dem kind Aufgaben gibt die Sie in dieser Weise immer wieder erledigen muss dann braucht man kein Tier. Zur not würde ein Auarium auch gehen, wenns wircklich sein muss. wir haben auch eins und noch Hund und Katze. Liegt aber nicht an dem das ich meine Kinder nicht ohne Tiere großziehen wollte, sondern mehr an mir, da ich nicht ohne Tiere kann.

Bilduntertitel eingeben... - (Tiere, Kinder, Haustiere)

Nein, Kinder brauchen keine Haustiere, um glücklich zu sein oder zu werden! Dem Tier zuliebe sollte man erst damit anfangen, wenn Kinder verstehen, dass das Tier ein eigenständiges Wesen ist, das (vor dem Kind) geschütz werden muss.

Aus dieser Mutmaßung heraus muss manches Meerschweinchen alleine in einem viel zu kleinem Käfig sein trauriges Dasein fristen. Das ist Tierquälerei.

Das ist eine neue Welle das alle Leute glauben Sie müssen ein Haustier haben. Da wird losgelegt und gleich 2-3 Katzen oder auch Hunde angeschafft. In den meisten Fällen werden die Tiere dann nicht Artgerecht gehalten und vegetieren in zu kleinen Wohnungen dahin.Bin schon betagteren Alters und da ich ein Bauernsohn bin habe ich genug Erfahrung mit Tieren.Wenn man die Wohnung von sogenannten Katzenhaltern betritt kommt schon in den meisten Fällen eine Wolke von Urin + Kotgerüchen entgegen. Es stinkt . Katzen sind nun mal Freigänger und gehören in keine Wohnung und können auch nicht an ein Katzenclo gewöhnt werden.Aber ich höre schon den Aufschrei von den Katzenliebhabern über diese Antwort.Aber ich bleibe dabei Katzen gehören in keine Wohnung. Wenn Haustiere als Erziehungstherapie für Kinder gehalten werden ist etwas in der Familie nicht in Ordnung. Wir hatten früher wenig aber wir hatten etwas was heute nicht mehr haben ist = Unsere Mutter war zu Hause und hatte Zeit. Und zur Hundehaltung gilt bei mir der Grundsatz- Hundehaltung nur dann bei eigenem Haus und Grundstück alles andere akzeptiere ich nicht als Artgerecht.Es gibt so viele Möglichkeiten Tiere kennen zu lernen - die Tierheime quellen über - wie wärs mit Patenschaften ???Jetzt möchten die Kids zu Weihnachten natürlich einen Hund oder eine Katze und Ende Jänner gehts dann ins Tierheim.

Was möchtest Du wissen?