brauchen kaninchen einen artgenossen?

19 Antworten

Ob sie es wirklich brauchen das weiß keiner .. Denn keiner kann in die Tiere reingucken.;)

Alle die hier schreiben ja unbedingt , weil sie es gelesen haben im Internet ;) Dort steht ja auch Rudeltiere (bemerke das Wort Rudel) das bedeutet eigentlich mehr als 2 Tiere ;) Da ein Rudel nicht aus 2 Tieren besteht.

Ich kann auch viel lesen im Internet und mindestens50% stimmt nicht ;)

Ich würde sagen , es geht Ihnen mit einem Artgenossen bestimmt besser als ohne , aber das er dann tot traurig ist und stribt ist sehr weit her geholt..

Es kommt auch immer darauf an woher du es nimmst und wie es vorher gelebt hat. Also war es in gemeinschaft oder alleine. ?

Meine Häsin war bevor sie zu mir kam mindestens 2 Jahre alleine villt auch länger , sie kam zu mir und ist rumgesprungen wie eine Wilde (mehr freude geht echt nicht) , kommt auch immer abends auf die Couch und schläft bei mir ^^ Sie hat momentan einen Partner der hase von meiner Schwester und seitdem leigt sie oft nur noch rum Haken schlagen ist sowas von eine Seltenheit geworden, deshalb glaube ich auch kaum das es ihr damit sondelrich besser geht als vorher ;)

Ich bleibe bei meiner Meinung jedes Tier ist individuell , nicht jeder mag eine Partner aber wenn du schon aus der Gemeinschaft jemanden nimmst dann würde ich dir raten 2 zu nehmen.

PS: es gibt genug hasen die ihr lebenlang alleine gelebt haben und trotzdem 15 oder so geworden sind. ;)

Achja und die ganzen Kommentare unter meinem könnt ihr euch schenken. ;)

Es ist ein unbestreitbarer Fakt, dass Wildkaninchen in Gruppen leben ,richtig. Allerdings gibt es dort eine feste Partnerschaft zwischen 2 Tieren.

An dem Bedürfniss nach Artgenossen hat sich auch in der Gefangenschaft nichts geändert. Wenn eine Großgruppe nicht möglich ist, sind 2 also auch vollkommen ok.

Nur Hasen sind Einzelgänger . Allerdings unterscheiden sie sich auch sonst so ziemlich von Kaninchen und sind keine Vorfahren der Hauskaninchen.

Wenn man Infos sucht sollte man natürlich darauf achten, dass man sich seriöse Seiten sucht. Gut eignen sich zum Beispiel diebrain.de und Kaninchenwiese.de . Die Quellen zu den Aussagen findet man unter Quellen bzw. direkt auf der jeweiligen Seite.

0
@Gurkenfresser

Jaja, genau du kannst zwar nicht in dein Kaninchen sehen, weisst aber, dass es vorher glücklicher war.

Und bitte, wenn es darum geht, was die Masse macht, dann wird sich in der Heimtierhaltung niemals was verbessern. Wenn du der Meinung bist, das es richtig ist, was die Masse macht, dann halte dein Kaninchen alleine im Käfig und Trockenfutter.

Und es geht gar nicht darum, dass Kaninchen vor Einsamkeit tot umfallen, sondern das sie Verhaltensstörungen aufweisen!

Und im Grunde weisst du auch, dass du deine Kaninchen falsch hälst, sonst wäre es dir nämlich nicht zu peinlich mal mit der Sprache rauszurücken und zu erzählen, wie deine Kaninchen leben. Du hast nur Angst vor der Konfrontation - würdest du wirklich denken, dass du alles richtig machst, dann wäre es dir scheissegal ob sich jemand dagegen stellt.

Mach mal die Augen auf und tu nicht so so, dass sich alle andern irren würden nur weil du annimmst, dass dein Kaninchen glücklich ist, obwohl du das niemals wissen kannst, was dein Kaninchen wirklich will.

0

umbedingt das kaninchen meines freundes hat nichts mehr gegessen weil das einte kaninchen gestorben ist. Erst als wir ihm wieder ein neues kaninchen dazugaben hat er wuder gegessen und sich normal verhalten

Hey, ja, eigentlich ist es besser, ich habe aber selber ein kanninchen und das hat auch keinen artgenossen und läuft mir sogar hinterher und ist mega zutraurig. Bei den Züchter sitzen die Kanninchen übrigens auch immer alleine.

bei uns war es so, das wir alle nach einer gewissen zeit trennen mussten, weil die sich entweder berammelt haben oder sich 'geprügelt' hatten. wir hatten eine große zucht. aber ob es bei anderen kaninchen auch so ist, weiß ich nicht, aber bei uns war es so

Vielleicht stand auch einfach zu wenig Platz zur verfügung, oder nicht genug Rückzugsmöglichkeiten?

0
@Lipziger

Das lag daran, dass die Rammler unkastriert waren.

0
@Flupp66

Das mit dem Rammeln ist soweit klar. Aber wenn sie genügend Platz haben, dann prügeln sie sich allerdings dennoch nicht andauernd.

0
@Lipziger

Da würde es bestimmt min. 100qm brauchen. Die Jungs sind da ziemlich triebgesteuert und auch teilweise richtig agressiv anderen rammlern gegenüber....

0

Es gibt eigendlich keinen Grund gesunde Kaninchen alleine zu halten. Außer der Rammler muss noch die Kastrafrist absitzen...

Gründe Kaninchen nicht alleine zu halten gibt es dagegen sehr viele:

http://www.kaninchenforum.de/kaninchen-faq/2684-argumente-gegen-einzelhaltung.html

Ich selber hab früher meine ersten beiden Kaninchen alleine gehalten. Dann haben wir erfahren, dass man Kaninchen nicht alleine halten sollte (und nein ich habe das nicht aus dem Internet erfahren, das hatte ich damals noch nicht...) und wir haben uns zwei mitgenommen. Dadurch kenne ich den Unterschied zwischen einzelnt gehaltenene Kaninchen und pärchen. Und ich würde meinen Kaninchen keine einzelhaltung mehr antun wollen. Eher geb ich es ab..

Ich habe dann auch ein Kaninchen von meinen Nachbarn übernommen was vorher alleine gelebt hat. Es ist richtig aufgeblüht.

Und ich finde glückliche Kaninchen sind eh viel toller ;-)

Was möchtest Du wissen?