Brauchen Hunde wirklich ein Shampoo um sauber zu werden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Man braucht ein Shampoo nur wenn ein Hund sich in wirklich unangenehmen Sachen gewälzt hat: Dazu zählen tote Tiere oder auch der Kot anderer Tiere.

Schlamm und sonstigen dreck bekommt man leicht mit klarem Wasser raus oder man bürstet ihn aus wenn er trocken ist.

Selbst hundeshampoo schadet bei dauerhafter Benutzung.

Ausnahmen bilden da aber Hunde wie z.B. Pudel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elocin2910
12.07.2017, 11:08

Ich bin auf diesem Gebiet ja nicht so die Kennerin, warum macht der Pudel eine Ausnahme? 

2

Also ich für meinen Teil nutze schon bei mir nischt großartiges was so Cremes und son Zeugs angeht, wenn nutze ich Olivenöl, bin ein großer Fan von ätherischen Ölen und vertrage keine handelsüblichen Shampoos/Duschgele. 

Somit nutze ich sowas auch nicht für meine Hunde, zumal ich denke das dort genauso gemogelt wird wie beim Menschen, sieht man ja beim Hundefutter. (Traurig das sowas alles überhaupt erlaubt ist, aber anderes Thema) 

Um die Ohren zu reinigen nutze ich immer Q-Tips und lauwarmes Wasser für den Hund. 

Eine Alternative zu Hundeshampoo hab ich leider noch nicht gefunden, wäre mal schön ob hier jemand was weiß ;-) 

Wenn meine sich in Fuchskacka gewälzt hat und meine Hündin ist eine Spezialistin im wälzen von Fuchskacka/urin, dann kommt sie in die Dusche und danach bekommt sie 1 Tropfen Teebaumöl verdünnt mit Olivenöl  zwischen die Schulterblätter, das soll laut Aussage des TA's vor Ungeziefer schützen, allerdings ist Teebaumöl mit Vorsicht zu genießen auch und gerade bei Hunden, denn es kann durch ablecken z.B. toxisch wirken oder Hautirritationen verursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baden mit Shampoo ist für das Hundefell tatsächlich nicht gut. Regelmäßiges Bürsten reicht völlig aus und hält das Fell sauber, da es einen nätürlichen Schutzfilm gegen Schmutz hat. Mit Shampoo wird der zerstört.

Ohrenreiniger sind in Ordnung, sofern die auch für Tiere gedacht sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau.  Wenn es unbedingt sein muß daß man sie mal badet, dann mit einem speziellen Shampoo das auf den ph-Wert der Hundehaut abgestimmt ist und nicht mit irgendeinem parfümierten "Menschenshampoo".   Wobei ich denke dass bei einmaliger Anwendung ein mildes Babyshampoo auch nicht schadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ein Hund schmutzig ist, kann man ihn auch mit Shampoo baden. Dafür gibt es spezielle Hundeshampoos mit rückfettender Wirkung. Diese Shampoos sind hautfreundlich und auf Hundehaut abgestimmt. 

Pudel z. B. werden ca. alle 6 Wochen geschoren, dafür ist ein Bad unerlässlich, denn schmutziges Fell lässt sich nun mal nicht frisieren. 

Hundeohren sollten natürlich auch gepflegt und regelmäßig gereinigt werden, dies beugt Verschmutzungen und auch Entzündungen vor, dafür gibt es spezielle Reinigungsmittel, die sich Ohrreiniger nennen. 

Pflegemittel bekommt man in jedem guten Hundezubehörladen und diverse Ohrpflegemittel auch beim Tierarzt!.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Shampoo ist im Notfall okay, aber sonst reicht Bürsten völlig aus, groben Dreck kann man auch nur mit Wasser ausspülen. Shampoo entfettet das Fell zu stark und ist nicht gut, besonders bei häufiger Anwendung. Mit Cremes habe ich keine Erfahrung, aber du findest dazu sicher was im Internet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Shampoo braucht man höchstens mal, wenn der Hund wirklich in Mist oder Gülle geraten ist oder irgendetwas anderes in der Art erwischt hat, ansonsten reicht bei einem gesunden Hund lauwarmes Wasser.

Manche Rassen muss man aber regelmäßig bürsten, da sie ein Fell haben, das verfilzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt, Hunde brauchen eigentlich kein Shampoo.

Hunde haben eine Talgschicht, welche von äußeren Einflüssen schützt, diese darf durch waschen nicht zerstört werden.

Wenn ein Hund sich mal in Kot oder Aas gewälzt hat und stinkt, kann man spezielles Hundeshampoo benutzen, welches diese Talgschicht nicht zerstört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

das Fell eines Hundes reinigt sich selbst auf natürliche Weise. Es ist sogar schädlich, wenn man einen Hund zu oft mit Shampoo wäscht. Wenn der Hund wirklich schmutzig ist, kann man das schon mal machen, aber eigentlich schadet das häufige Waschen mit Shampoo dem Fell des Hundes eher.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kurz gesagt, nein brauchen sie nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt doch spezielle Hundeshampoos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
12.07.2017, 10:32

Auch die Schaden bei dauerhafter Benutzung, denn auch die greifen den natürlichen Schutz des Hundes an.

0

Der Hund sollte garnicht gebadet werden, es sei denn,er wälzt sich in Dünger oder andere ekelig riechende Substanzen. Dann nimmt man Hundeshampoo und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?