Brauche unbedingt einen Rat zu dieser komischen Situation?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sagt mir bitte, dass es euch auch mal so erging oder ihr jemanden kennt bei dem es auch so ist?

Ist schon eine spezielle Situation. Obwohl ich niemanden kenne, dem es ähnlich ergeht, kann man sich aber doch hineindenken.

Ich frage mich die ganze Zeit was ich mir nun erhoffe,

Jemand neutralen, der Dir sagt wie die Sache zu lösen ist?!

Ich glaube Du weißt genau was zu tun ist, traust Dich aber nicht. Richtig! Eine Aussprache, in der Du Deiner Mutter sagst wie sehr Dich die Situation belastet.

Sie manipuliert Dich mit Ihrem Geheule! Dass sich Deine Eltern scheiden lassen ist A) nicht Deine Schuld und B) mit Ihrer Einverständnis geschehen.

Lass Dich von Ihr nicht so einnehmen und sag ihr klipp-und-klar, dass Du erwachsen bist und gern (mehr) Privatsphäre hättest. Wie lange willst Du Dir das noch bieten lassen? Bis Du 30 bist?

Ich kann Deinen Freund verstehen. Kannst Du nicht bei ihm einziehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So komisch ist deine Situation nicht ;) Deine Mutter versucht hier ganz klar einen Ersatz ihres Partners in dir zu finden. Hört sich erstmal komisch an, ist in der Psychologie aber ein bekanntes Problem. Du bist 19 Jahre alt und hast sicherlich (hoffentlich:o) andere Vorstellungen, als die nächsten 30 Jahre noch zu Hause zu wohnen. In deinem Alter ist es von enormer Bedeutung sich ein Stück weit alleine in dieser Welt zurecht zu finden. Das muss nicht gleich durch einen Auszug passieren. Aber es wäre sicher das Beste deine Mutter auf einen Abnabelungsprozess vorzubereiten. Das hört sich hart an, meint aber nur, dass es an der Zeit ist seinen Freiraum auszubauen. Du hast in keinster Weise die Verpflichtung deiner Mutter gegenüber zu Hause zu bleiben (bsp.feiern) und den Partnerersatz zu spielen. Ich kann deinen Freund gut verstehen, dass er sich nicht immer erst mit seiner "Schwiegermutter" auseinander setzen will, bevor er zu dir kommt. Also um es nochmal drastisch zu sagen ohne dich verletzen zu wollen: Mach deiner Mutter klar dass du deinen Freiraum brauchst und nimm ihn dir auch! Das ist dein gutes Recht! Bei manchen klappt das in deinem Alter in einer gemeinsamen Wohnung nicht. Ich bin z.B deshalb mit 18 ausgezogen in eine andere Stadt. Um selbständig und frei zu werden. War die beste Entscheidung überhaupt. Aber das ist typsache. Nur eins ist klar: Die Freiheit deiner Mutter geht nur so weit, bis deine anfängt. Andersherum genau so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das was du beschreibst ist ein typisches Problem deiner Mutter. Dadurch dass sie ihren Partner verloren hat gönnt sie dir unterbewusst  deinen Partner nicht. Aber wie du schon festgestellt hast ist das Ihr Problem und du bist nicht ihre Therapeutin.vielleicht solltest du einen Weg finden dies anzusprechen oder sie auffordern in professionelle Therapie zu gehen. Und ja du hast dein eigenes Leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?