Brauche Seelische Hilfe (Notwehr, Mord)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich möchte zuerst mein tiefstes Mitgefühl und auch Beileid für euch Beide aussprechen. Was da passiert ist war ein schweres Erlebnis was du leider nur sehr langsam verarbeiten und vermutlich nie vergessen kannst.

Ich empfehle dir, dass du täglich deinen Freund besuchst und mit ihm zusammen an die Zukunft denkst. Pläne schmiedest was ihr gemeinsam machen könnt wenn es ihm wieder gut geht. Freundschaft ist so ziemlich das beste Mittel wenn man Seelische Sorgen hat.

Natürlich gibt es Antidepressiva und andere Stimmungsaufheller aber das eigentliche Problem wird dabei nur verdrängt und das hilft hier in dem Fall nicht weiter sondern könnte dich sogar ernsthaft in Gefahr bringen.

Schau mal. Als in Deutschland die Gesetzte verfasst wurden wurde klar eine Trennlinie zwischen Mördern und Helfern gezogen. Auch wenn in dem Fall das gleiche am Ende raus kommt. So wird der Mörder lebenslang eingesperrt um seine Tat zu bereuen und man versucht ihn wieder hinzubekommen. Man versucht Mördern klar zu machen, dass das Leben wichtig ist und geschützt werden muss es darf nicht wie Dreck behandelt werden. Und nun Schau dir mal an was du gemacht hast. Du hast das Leben geschützt. Sowohl dein eigenes als auch das deines Freundes. Das ist neben dem Größten Freundschaftsbeweis auch noch genau der Unterschied warum du ein Helfer und kein Mörder bist. 

Ein Mörder bist du wenn du sie umgebracht hättest als sie dich nach Feuer gefragt hatten. Aber sie haben dich erst provoziert durch das Werfen der Flaschen und dann auch noch Angriffen. dein Geist musste nun also neben dem Ignorieren der fliegen Flaschen auch noch mit ansehen wie dein Bester Freund Schmerzen erleidet. Glaub mir. Diese Situation hätten 99% der Menschen nicht anders gemacht und die anderen 1% sind Lügner oder Personen die nicht die Kraft oder Möglichkeit zum handeln hatten.

Du hast mit deinem Eingreifen ein Leben Direkt und weitere indirekt gerettet. Spinnen wir die Geschichte weiter. Wenn sich dein Freund nach einigen Tritten nicht mehr bewegt hätte - was glaubt du hätten die 4 als nähstes getan? Ich kann dir versichern, dass sie nicht einfach weggegangen wären und damit hätte sich alles erledigt. Wie du es beschreibst hatten sie wohl einiges an Alkohol in sich. Jeder sollte seine Grenzen beim Alkohol kennen. Meine z.B. ist bei 0,0 Ich vertrage Garnichts also trinke ich nicht. Wer sich selbst nicht kennt und dann sowas abzieht ist in meinem Augen sogar selbst Schuld wenn etwas passiert.

Ich bin mir sicher, dass du vom Richter, Anwalt, Polizist und Notarzt ähnliches Gehört hast. nun liegt es an dir. Es ist schwer sowas zu verstehen und zu verarbeiten. Als Erstes musst du dir klar machen, dass es so das beste gewesen ist. Diese Person hätte deinen Freund umgebracht. Wenn eine Wirbelsäule verletzt ist kann jede Bewegung die Verletzung verschlimmern oder zum Tod führen. Allein ein weiterer Tritt hätte ihn vermutlich umgebracht. Du musst nun abwiegen - Ein fremder, mit Alkohol zugedröhnter Person die sich selbst nicht kennt und euch auf offener Straße Angreift ODER deinem Besten Freund der dir sicherlich schon viel Freude gebracht und noch mehr bringen wird. Wen würdest du nun wählen wenn du heute Abend plötzlich vor der gleichen Situation stehst.

Glaub mir das war genau richtig. Nicht umsonst bist du frei gesprochen wurden. Jeder ist sich da sicher. Lese dir die Kommentare hier durch oder das Urteil oder frag die Seelsorger. Ich bin mir zu 100% sicher jeder der die Sache objektiv betrachten kann sieht das genauso. 

Dein Freund verdankt dir sein Leben. Das alleine festigt eure Freundschaft für immer. Wenn sie vorher schon ein Bilderbuch war - na dann bist du nun der Glücklichste Mensch der Welt. 

_____

Den Termin den du da erwähnst den hast du ja sicherlich über ein Gericht oder dem anwalt bekommen. Du bekommst in deiner Situation einen schnelleren Termin wenn du zu deinem Hausarzt gehst und dir eine Überweisung zum Psychologen holst. Es gibt Dringlichkeitsstufen die Jeder Arzt und seit einigen Monaten auch die Therapeuten beachten müssen. Dringlichkeit C ist jeder Standard - Patient. Dringlichkeit B sind wichtige Personen sie in naher Zukuft (meist 14 Tage) einen Termin brauchen. Du hast meiner Meinung nach Dringlichkeit A Das bedeutet umgehend am besten "sofort". Der Hausarzt muss diese Dringlichkeitsstufe auf der Überweisung vermerken und damit meldest du dich hier:

http://www.kbv.de/html/terminservicestellen.php

Diese Stelle sucht dir passend für deine Überweisung einen Facharzt und macht einen Termin für dich. Das ist für Patienten gedacht die selbst nicht in der Lage sind einen Termin zu machen bzw selbst keinen bekommen. 

In deinem Fall ist eine so lange Wartezeit als "Kein Termin" zu werten.

Ich habe den Service selbst schon genutzt. hatte ca 30 Minuten gewartet dann hatte ich einen Termin innerhalb von 4 Tagen (Dringlichkeit B). 

Ohne diese Stelle hatte ich ca 3-4 Monate Wartezeit. 

Ich hoffe du hältst durch und dir wird klar wie viel du für diese Freundschaft getan hast. Dein Freund hat körperlich schmerzen aber Seelische sind tausend mal Schlimmer. Besuche ihn oft. Redet über schöne Dinge und seit füreinander da. Das was ihr erlebt habt ist der reinste Horror nun kann es nur noch bergauf gehen.

Wenn du jemanden zum reden brauchst. schreib mich an. gerne kannst du privat meine Rufnummer bekommen dann können wir richtig reden. Ich habe zwar nicht deine Situation erlebt aber mit Seelischen Problemen kenne ich mich zu gut aus.

Ich wünsch dir alles gute und dir und deinem Freund gute Besserung. 

Gruß

TheLastEskimo 27.06.2017, 23:55

Danke für den Link und der Erklärung mit der Dinglichkeit. Das kannte ich alles gar nicht. Werde ich morgen gleich alles machen. Das wäre ja nur zu schön um Wahr zu sein.

Dein Angebot mit der Rufnummer ist sehr nett aber ich denke ich habe dir hier schon genug Zeit genommen. Ich möchte nicht auch noch deinen Alltag veränder.

Ich denke du hast recht. Wenn ich nicht gewesen wäre dann wäre ich eventuell nun auch im Krankenhaus und hätte eventuell sogar jemanden betrauert. Dann hätte ich mir erst Vorwürfe gemacht... Wobei ich glaube dann hätte ich mir einen Strick geholt. 

Ich danke dir für deine Zeit und deinen vielen Worten. Ich werde gleich morgen meinen Arzt aufsuchen. Echt ärgerlich, dass mein Arzt mir das nicht gleich empfohlen hat. Naja wer weiß eventuell bekommt er dann kein oder weniger Geld wenn er mich überweist. Denen ist das eh alles egal habe ich ab und zu das Gefühl.

Ich werde jetzt mal schlafen gehen und morgen Früh Punkt 8 bin ich der erste Patient bei meinem Hausarzt. 

Danke nochmal für alles. 

Da ich einen neuen Account hier besitze kann ich dir leider kein Kompliment schicken. Aber ich schreibe es hier:

"Du gibst sehr guten Rat" 

1
Takiry 28.06.2017, 00:04
@TheLastEskimo

Kein Problem. Angebot bleibt bestehen falls was ist -> einfach anschreiben. 

Das mit Ärzten und Geld kenne ich nur zu gut. Hauptsache die haben irgendwelche Chipkarten um alles schön abzurechnen. Ansonsten ist der Patient wertlos. 

Bei den Dringlichkeitsüberweisungen bekommen aber beide Ärzte (Also der Überweisende und der nachträglich behandelte) eine kleine Zahlung. Ist zwar nicht viel aber je nachdem wie Dringend es ist wird es mehr. Diese Zahlung soll eine Art Aufwandsentschädigung sein noch einen Patienten unter zu bringen. usw.

Also eigentlich ist es sogar sinnvoll wenn dir dein Arzt davon erzählt. Naja wobei. Dann wirst du ja zukünftig woanders behandelt und weitere Sitzungen kann der Arzt nicht bezahlt bekommen. Also ist es für den Hausarzt doch schlecht. Naja. Aber über sowas sollen sich Krankenkassen und Ärzte den Kopf zerbrechen.

Das mit dem Strick habe ich überlesen denn sowas ist immer falsch sogar dann wenn der Fall anders ausgegangen wäre. Auch dann gibt es immer eine Lösung. Wollten wir aber die Sache nicht schlimmer machen als sie ist. 



-> Für alle anderen Leser hier. Lasst den oben stehenden Fall ein Beispiel sein was passieren kann wenn Alkohol unkontrolliert fließt. Es war von niemand beabsichtigt und nun sowas. Also Alkohol kontrollieren oder komplett weg lassen! Es passieren die blödesten Unfälle!

1
TheLastEskimo 28.06.2017, 00:12
@Takiry

Ärzte und Geld... Logisch, dass sie damit ihr Lebensunterhalt verdienen aber einige vergessen, dass sie mit Menschen zu tun haben. Wie auch immer Danke nochmal für alles. Vor allem für den letzten Absatz

1

hi,

ich verstehe Dich, dass Du damit sehr zum Kämpfen hast.

Als Außenstehender kann man immer sehr leicht sagen, dass Du Dir darüber keine Gedanken machen musst, da es ja Notwehr war.

Aber was dieser Vorfall in einem auslöst, ist wieder was ganz Anderes.

Um nicht in ein Loch zu fallen muss Dir selbst klar werden, dass Dich absolut keine "Schuld" trifft.

So was sind Entscheidungen/Reflexe von Sekunden, wo man handeln muss. Und in diesem Fall hast Du Deinen Freund beschützt und ihn vermutlich sogar vor größeren Verletzungen bewahrt.

Sowas geht so schnell, da denkt man nicht darüber nach, was passieren könnte. Man möchte einfach nur die Menschen beschützen, die einem wichtig sind. Und genau das hast Du gemacht!

Dein Freund kann echt froh sein, dass er Dich hat.

Auch wenn es schwer klingt, sehe nicht nur den Unfall, sondern auch dass, was Du verhindern konntest.

Da Du das hier reingeschrieben hast (ein großes Kompliment an Dich), denke ich, falls Du das noch nicht gemacht hast, dass es Dir gut tun würde, mit einer Person, der Du vertraust, offen darüber zu reden.

So ein paar Wörter können einiges bewirken. Allein, weil Du einmal Deine Gefühle rauslassen könntest.

Deinem Freund eine gute Besserung! Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du diesen Abend bald hinter Dir lassen kannst.

LG

TheLastEskimo 27.06.2017, 23:47

Ja ich hoffe einfach nur das irgendwann wirklich alles verarbeitet ist und ich dann normal drüber denken kann ohne einen Wasserfall zu heulen.

Danke für deine Worte.

0

Du musst dir eben klarmachen dass du nichts dafür kannst weil er euch angegriffenen hat und du ja nur einmal geschlagen hast. Sonst könntest du noch die Angehörigen aufsuchen und dich entschuldigen(mir fällt nichts anderes ein-__-) wenn sie das annehmen hast du getan was du konntest denn bei ihm kannst du dich nicht mehr entschuldigen 

TheLastEskimo 27.06.2017, 22:55

Ja das habe ich mir auch schon überlegt. Jedoch kommt dann immer der Gedanke was das bringen soll. 

Ich versetzt mich in die Lage der Eltern. Wie sollen die reagieren wenn ich plötzlich vor der Türe stehe und sage: "Hallo, ich habe euren Sohn umgebracht. Sorry. Ist jetzt alles wieder gut?" 

Also ich glaube ich würde da ausraste. Noch dazu... Ich weiß Nichtmal wo seinen Angehörigen Wohnen. Und ich weiß nicht ob mir das gesagt wird.

Ich hätte sonst einen Brief geschrieben wo ich versucht hätte den ganzen Fall zu erklären. Anonym versteht sich. einfach nur damit die Eltern wissen was los ist und wie es passiert ist.

0
Takiry 28.06.2017, 00:09

Ich rate davon ab, die Angehörigen in so einem Fall zu besuchen. Wie er schon schreibt, was soll das denen bringen. Mals ganz davon abgesehen, dass sie selbst mit der Situation klar kommen müssen und selbst einen Weg finden müssen damit umzugehen. Wenn nun jemand ins Leben platzt und die Geschichte erzählt ist jedenfalls Wut im Spiel. Das ist menschlich und völlig normal. Am ende passieren noch ganz andere Sachen. 

Das mit den Anonymen Brief ist eine Idee sich selbst im reinen zu wissen. wenn man das Bedürfnis hat, die Angehörigen zu unterrichten, dann sollte Das Anonym und über den anwalt laufen. 

Der Anwalt wird den Brief dann an die Angehörigen weiterleiten und auch sagen, worum es darin geht. Dann können die Angehörigen selbst entscheiden ob der Brief in die Tonne wandert oder gelesen wird. Egal wie sie sich entscheiden. für den Schreiber ist ein Gutes Gewissen garantiert. man kann ja rein schreiben, dass man seinen Namen nicht preis geben möchte um keine ungewollten Feindseligkeiten auszulösen. 

Gruß

1

Oh man... ich kann dich wirklich gut verstehen..
Es tut mir wirklich so leid !!
Das einzige was hilft ist, dass du dir bewusst machst, dass du nicht schuldig bist. Weder vor dem Gesetz noch vor den Menschen. Es ist ein böser Zufall geWesen.. mir tut die Familie auch sehr leid... oh meine Güte.. das ist wirklich schlimm gelaufen.
Aber du bist kein Mörder oder Unmensch. Mach dir darüber keine Gedanken.
Ich weiss, dass viele Kirchen bei solchen Fällen kostenlose Seelsorge bieten und gerne helfen. Wenn du keine Religion willst, dann gibt es ja, wie du schon weisst, solche Telefone oder Beratungsstellen...

TheLastEskimo 27.06.2017, 22:56

Ja mit Kirchen habe ich es nicht so... aber eventuell hilft mir das mehr als nur rumzusitzen und jede Nacht im Traum den mist neu zu erleben. 

Ich schau mich mal in der Gegend um was da so angeboten wird. Danke dir.

0

Es war Notwehr, deswegen finde ich das Wort “umgebracht“ falsch, da ich das mit Planung assoziiere. Ich denk mal, wenn du den ned geschlagen hättest, dann hätten sie nochmal bei deinem Freund nachgetreten, was zu einer Behinderung geführt hätte. Dessen musst du dir bewusst sein. Ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen, da ich deine Bedenken nur schwer nachvollziehen kann. Versuche es evtl. mal mit Telefonseelsorge, die sind eigentlich immer ansprechbar. Falls du religiös bist, würde ich ein Gespräch mit deinem Pfarrer suchen. Und zuletzt was, was immer hilft, aber leichter gesagt als getan ist: versuche auf andere Gedanken zu kommen. Sonst baust du dir dein eigenes Gefängnis aus Selbstvorwürfen.
Glück auf!

TheLastEskimo 27.06.2017, 23:04

Ja Danke. die Telefonseelsorge wird von mir seitdem öffters angerufen. Nur ist das bei mir einfach zu tief. So einfach finde ich es eben nicht zwischen "umgebracht" und "Notwehr" zu unterscheiden. Ok - Dank dem unterschied zwischen den beiden wörtern bin ich nun freigesprochen und nicht lebenlang eingesperrt aber das ist mir ehrlich gesagt egal. Mir war in der situation nicht klar was ich mache. Um am Ende ist durch meinen Schlag ein Mensch umgekommen. Wie man es nennt ist egal. Es ist einfach so.

Religiös bin ich nicht. Kirche ist nicht so meins. Ich danke die aber für die Worte.

0

Hallo,

ich hoffe, du kannst das Geschehen etwas aus der spirituellen Perspektive sehen.

Aus dieser Sicht warst du lediglich Erfüllungsgehilfe in einem Drama, das vom Leben selbst kreiert wurde.

Auf den unteren Ebenen der Bewusstheit ist man schnell mit dem Wort Schuld, doch auf den oberen Ebenen tritt der Gedanke, dass wir wirklich Täter unserer Taten sehr schnell in den Hintergrund.

In dem Bereich wird auch die Motivation einer Handlung wesentlich wichtiger, als das Ergebnis, das wir Gott überlassen sollten.

Das ist keine Einstellung als Ausrede, sondern das Ergebnis großer Demut, die anerkennt, dass wir die Zusammenhänge des Lebens nicht wirklich beurteilen können.

Im persönlichen Gespräch hätte ich dir noch mehr dazu zu sagen, doch ich hoffe, es reicht erst mal, um die Zeit bis zu deiner therapeutischen Betreuung zu überbrücken.

Alles Liebe für dich...

TheLastEskimo 27.06.2017, 23:01

Danke für die Worte jedoch ist es für mich schwer mich in solche Perspektiven zu sehen oder den Vorfall anders darzustellen. 

Ich sehe es so: Ich weiß ja nichts über den Angreifer. Und wie hier sicherlich viele wissen ist man unter Alkohol nicht mehr Herr seiner Sinne. Eventuell war es sein erster Schnaps im Leben und er ist sonst ein total netter mensch gewesen usw. 

Selbst wenn es ein Mörder oder sonstwas für ein schlechter Mensch gewesen ist, so ist dieser Weg der falsche gewesen und ich habe mich viel belesen, wenige Zentimeter in eine andere Richtung und meine Hand hätte ihm zwar einen blauen fleck aber sonst keine Probleme bereitet... Das kann ich einfach nicht so einfach anders betrachten. Noch dazu, dass er nur um Feuer gefragt hatte... Alles andere Schiebe ich dem Alkohol in die Tasche aber damit ist es nicht getan.

0
Chinama 27.06.2017, 23:24
@TheLastEskimo

Du hast mein Mitgefühl. Mit mehr Worten möchte ich dich nicht bedrängen oder belasten. Alles Gute für dich...

0

Puhhh also das mit deinem Freund tut mir leid hier sind wahrscheinlich keine ausgebildeten Psychologen aber ich würde sagen das es ein total menschliches Reflex war ich würde auch so handeln...

Das ist ein Wunder das man mit einem Schlag ein Menschen umlegen kann im positiven Sinne..
Glaub mir du hast das richtige für dein Freund getan er würde ja auch dein Angreifer schlagen bzw weghalten.....

Also der Psychologe wird dir sicherlich weiterhelfen...

Ich würde dir im positiven motivierenden Sinne empfehlen Kampfsport zu machen denn du hast mit einem guten Schlag einen Menschen getötet was dir das Leben retten kann vergiss es nicht... Kung fu 🥋 wäre genau die richtige Kampfsportart denn da lernest du auch deinen bösen Geist zu befreien und es wird dich immer motivieren das du mit einem Schlag einen Mensch umgebracht hast😬im positiven Sinne.

Ich wünsche dir viel Glück weiterhin und deinem Freund eine gute Besserung.

TheLastEskimo 27.06.2017, 23:08

Ja eventuell hilft mir eine Kampfsportart wirklich weiter. Der eigentliche sinn in Kunf Fu bzw echtem Karate ist ja nicht jemand zu verletzen sondern seine Kraft und Gefühle zu lenken und zu kontrollieren. Klingt immer total bescheuert wenn man es jemanden sagt der keine Ahnung davon hat. Ich kann es selbst kaum glauben was es bringt aber wenn ich mir manche Chinesen und Japaner ansehe dann muss ja was dran sein. Wenn ich ein 105 Jahre alten Mann mit Glasknochen sehe wie er ca 30cm Stein mit dem Kopf zerschlägt kann ja nicht alles erfunden sein. 

Danke für den Tipp das werde ich mir mal genauer überlegen. 

0

Was möchtest Du wissen?