Brauche schnell eine Ausrede, damit ich kein Kuchen essen muss.

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Sei ehrlich. Denn die Stimmung würdest nicht du versauen, sondern die anderen mit ihrer Missgunst. Nichts anderes ist es, denn sie wünschten sich sicher auch ein paar Kilo weniger und ein bisschen mehr Konsequent, um auf den Kuchen verzichten zu können. Sei stolz auf dich, denn das sollten sie auch sein. Was du beschreibst, ist ja regelrecht beschämend für jeden halbwegs erwachsenen Menschen. Gesunde Ernährung ist leider so unwichtig geworden, dabei bringt sie so viel Lebensqualität. Ich lebe seit 10 Jahren vegetarisch und habe in den letzten drei Jahren knapp 40 kg abgenommen. Was ich mir da anhören und antun lassen musste (vom Schinken im Salat bis zu "dann bewerfe ich dich eben mit Schweinebauch" war viel Ekelhaftes dabei), aber nie und nimmer hätten sie mich dazu gebracht, meine eigenen Regeln zu brechen - weil ich wusste, dass sie für mich richtig sind und mir gut tun. Das ist Selbstbewusstsein, was man lernen muss.

Aber es gibt absolut keinen Grund, deine Absicht zu verstecken. Sag ihnen einfach, dass du gesünder leben willst und Kuchen da nicht in den Plan passt. Was sie machen, kann dir ja schnuppe sein, aber als Freundin/Mutter hat man sowas einfach zu akzeptieren.

Sag doch einfach, dass Du bei Backen schon so viel Teig gegessen hast, dass Du gar keine Lust mehr auf Kuchen hast. Auf der anderen Seite würde es denen sicher auch gut tun, keinen Kuchen zu essen, nach allem was Du schreibst. Vielleicht musst Du einfach dabei bleiben, zu sagen, dass Du Dich gesund ernähren möchtest und dass dir das wichtig ist, und irgendwann werden sie sich dran gewöhnen. Vielleicht kommen sie irgendwann auch selbst drauf, dass man sich besser fühlt mit gesunder Ernähung. Sah ihnen zum Beispiel, dass Du Dich fitter fühlst, leistungsfähiger bist und morgens besser aus dem Bett kommst ...

Doch, sage es. Es ist dein Körper und dein Recht darüber zu bestimmen, was du ihm zuführst.

Wenn die anderen meinen, beleidigt sein zu müssen - deren Problem.

Oder willst du einen Ekel vor dir selbst bekommen, weil du die anderen nicht kränken wolltest?

Erstmal ist es sehr schade, dass deine Familie und Freundin nicht akzeptieren würden wenn du dich gesund ernähren willst. Immerhin leben menschen die sich gesund ernähren statistisch gesehn länger. somit müssten sie es eigendlich begrüßen. weiterhin empfehle ich dir zu deinen entscheidungen zu stehen. auch für dein weiteres leben. Wenn du für dich entschieden hast gesünder zu leben ist das grundsätzlich SEHR gut. Du solltest den "rücken grade machen" und das durchziehen egal was andere sagen. Es ist dein leben, dein körper, deine entscheidung. du musst dazu stehen und wenn sie dich lieben müssen sie das auch akzeptieren.

Ist denn Deine Mutter dabei, wenn Du Deine Freundin besuchst?

Ich wäre für Ehrlichkeit, auch wenn dann schlechte Laune herrscht. Sich gesünder zu ernähren hat auch mit dem Lebensstil zu tun und beinhaltet immer mehr als nur anders zu essen. Das machts ja auch so schwer. Nur, wenn du gerade dazu stehen kannst, kannst du auch Dein verhalten dauerhaft ändern.

Hallo, sage doch einfach, dass du nach dem Verzehr von Süßen Sachen immer so Bauchweh und heftige Blähungen bekommst. Deshalb verzichtest Du lieber erstmal, bis es Dir wieder besser geht. Sicherlich werden die Damen Verständnis haben. Schönen Nachmittag!

In zwei Stunden bin ich aber bei meiner Freundin eingeladen, die sehr dick ist und immer sehr schnell beleidigt ist wenn ich nicht mitesse. Ich sollte für diesen Tag einen Kuchen backen und nun habe ich Angst das mich alle schief angucken und fragen warum ich den nichts essen möchte. Dann ist bei denen und meiner Mutter die Laune auf dem Tiefpunkt und bei mir dann ganz schnell auch, weil meine Mutter es nicht gewohnt ist sich gesund zu ernähren und mich dann anschnauzt.

Du kannst ja ein kleines "Höflichkeitsstück" mit essen, das bringt Dich nicht um.

Wenn dumme Sprüche kommen, warum Du nicht mehr essen willst, sagst Du einfach, dass der Kuchen vergiftet ist (dann sind die Lacher nämlich auf Deiner Seite).

Die Erklärung, dass Du Dich gerade ein wenig gesunder ernähren willst, ist zu akzeptieren.

Deiner Mutter würde ich gern einmal ein paar mal deutlich auf den Hinterkopf klopfen, wenn sie Deine gesunde Ernährungsweise schlecht macht (das Klopfen auf den Hinterkopf soll ja das Denkvermögen erhöhen).

Zur Not drucke diese Seite aus und zeige sie Deiner verwandtschaft.

Das wird sie zum Denken anregen.

Wieso kannst du ihnen das nicht sagen? Können die das nicht verstehen/akzeptieren, dass du dich gesund ernähren willst?

back doch einen "gesunden" Kuchen, also nimm Vollkornmehl und frische ungezuckerte Früchte als Belag usw.

mit der WARHEIT kommt man am besten weiter. ich würde ihr genau DAS sagen. Und wenn sie das halt nicht akzeptiert dann ist sie bestimmt keine freundin.

Doch, genau das sagst du klar und deutlich. Du entscheidest selbst, was du essen möchtest und wenn sie es nicht akzeptieren können, dann gehst du eben wieder.

Lasse dir nichts aufdrängen, lasse dir bloß kein schlechtes Gewissen machen.

Es kann dir völlig egal sein, wie sie reagieren. Du entscheidest, was du isst.

Vielleicht solltet ihr alle gemeinsam einen VHS Kurs zwecks gesundes Kochen machen, mit vielen anderen macht es sogar Spaß.

Der Kuchen ist VERGIFTET!

Was möchtest Du wissen?