Brauche Rat zwecks Wohnungsuche, WBS, Wohngeld, Job Berlin! Dringend

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du in 3 Monaten ausziehen musst,dann stelle doch beim zuständigen Jobcenter einen Antrag auf eine eigene Wohnung !

Die darf zwischen 45 qm - 50 qm haben,was sie bei dir dann genau kosten darf,das kann dir nur das zuständige Jobcenter genau beantworten. Aber um einen ersten Überblick zu bekommen,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " einmal nachsehen.

Denn wenn man mal davon ausgeht,das in Berlin 400 € an KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ),durchaus angemessen für 1 Person sein dürften,dann stünde dir auf jeden Fall eine ALG - 2 Aufstockung zu.

Wenn du ca.900 € Netto bekommst,müsste dein Bruttoeinkommen bei ca.1200 € liegen.

Du kannst dann Freibeträge nach § 11 b SGB - ll geltend machen,dann hättest du bei 1200 € Brutto,min.300 € an Freibeträgen,die dir von deinen ca.900 € Netto abgezogen werden und dein anrechenbares Netto ergeben.

Es blieben dir dann von deinen ca.900 € Netto,abzüglich der min.300 € Freibetrag,noch ca.600€ anrechenbares Netto übrig.

Da dein Bedarf dann aber wie folgt aussehen würde,stünde dir eine Aufstockung zu.

  • Regelsatz derzeit 391 €
  • angemessene KDU - 400 €

gesamter Bedarf 791 € !

Dann würden dir pro Monat min.191 € ALG - 2 Aufstockung zustehen,wenn du dann nicht mehr Anspruch hättest,wenn du Wohngeld bekommen würdest.

Es würde dich das Jobcenter aber dann selber darauf aufmerksam machen,das du dann Wohngeld beantragen sollst.

Aber das kannst du dir ja schon mal selber im Internet durch einen Wohngeld Rechner,kostenlos berechnen lassen,was dir bei deinem Bruttoeinkommen ( bei Wohngeld zählt nur das Bruttoeinkommen eines Jahres ) und der angenommenen Miete zustehen würde.

Aufpassen musst du,da beim Wohngeld nur die Kaltmiete und die Nebenkosten ( ohne Heizung ) von belang sind,das müsstest du dann vorher abziehen,bevor du die Werte eingibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann es doch auch nicht sein, dich kündigen zu lassen, damit du ALG II bekommst. Gibt es die Möglichkeit einen Bürgen zu bennenen, damit die Wohnungsgesellschaften auf einen Mietvertrag mit dir einlassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziva2014 07.09.2014, 11:13

Ich habe keine Familie mehr. Und keinen der für mich bürgen könnte.

0
Ziva2014 07.09.2014, 11:15
@Ziva2014

Bin quasi auf mich allein gestellt. Meinst du mir gefällt das mich kündigen zu lassen???!!! (nicht bös gemeint) ;-)

0
angy2001 07.09.2014, 11:15
@Ziva2014

Natürlich gefällt dir das nicht - so hatte ich das auch nicht gemeint.

Geh zur Wohngeldstelle, das wäre mein Rat. Es ist zwar richtig, dass man eine Wohnung braucht, um Wohngld zu beantragen - dein Problem muss doch lösbar sein. Hast du denn eine Kündigung deiner jetzigen Wohnung mit dem Ex zusammen schriftlich in der Hand?

ALG II --Aufstockung wäre dann noch eine weitere Möglichkeit und das solltest du mal mit dem Jobcenter abklären.

0
Ziva2014 07.09.2014, 11:17
@angy2001

Nein ich habe von ihm eine Kündigung, da ich zur "Untermiete" wohne.

0
Ziva2014 07.09.2014, 11:18
@angy2001

Für eine Aufstockung bekomme ich wahrscheinlich auch schon "zuviel"

0
angy2001 07.09.2014, 11:18
@Ziva2014

Gut, dann hast du ein Kündigungsschreiben in der Hand und kannst belegen, dass du eine andere Bleibe brauchst.

0
angy2001 07.09.2014, 11:18
@Ziva2014

Wahrscheinlich... besser wäre Klarheit zu haben.

0
Ziva2014 07.09.2014, 11:21
@angy2001

Naja der Regelsatz für eine Person sind für miete 411 Euro und Lebenskosten 391€. Macht 801 Euro. Ich verdiene ca. 99 Euro "zuviel" für eine Aufstockung!

0
angy2001 07.09.2014, 11:49
@Ziva2014

Dann drücke ich dir die Daumen, dass es mit einer WG klappt.

0
isomatte 08.09.2014, 07:14
@Ziva2014

NEIN !

Du musst deine Freibeträge,die du auf dein Erwerbseinkommen hast,noch von deinem Nettoeinkommen abziehen,das ergibt dann dein anrechenbares Nettoeinkommen,welches auf deinen oben genannten Bedarf angerechnet würde.

Und schon hast du einen Anspruch auf eine ALG - 2 Aufstockung.

0

Was möchtest Du wissen?