brauche rat nach einer fehlgeburt?

5 Antworten

Schwindel und Übelkeit können von der Narkose kommen, woher die evtl. Bauchschmerzen kommen dürfte klar sein und Kopf- Rücken- und Beine können aufgrund der Lage im OP weh tun..........wenn sie aber auf Nummer sicher gehen will, einfach im KKH, wo sie die Ausschabung hatte, nachschauen lassen...

Der Grund für zumindest eine Übernachtung nach ein OP mit Narkose ist unter anderem der, dass nach dem Eingriff Komplikationen entstehen können und diese werden im Spital von medizinsch geschulten Fachkräften und im Bedarfsfall von Ärzten "überwacht".

Und bei postoperativen Schmerzen, Beschwerden, werden auch Medikamente verabreicht, so dass die Patientin von einigen Dingen nichts bemerkt.

Dies hat deine Freundin (vermutlich aus Kostengründen) abgelehnt ... nun kannst du nur eines machen, abwarten, wenn es nicht schlimmer wird ist alles OK, wenn nicht, musst einen Arzt konsultieren.

Sie - deine Freundin soll nicht herumlaufen, und sie soll sich schonen und immer wieder ausruhen ... und ... etwas ganz Wichtiges ... ihr beide solltet in nächster Zeit KEINEN GESCHLECHTSVERKEHR HABEN ! Haltet euch bitte strikt an die Anweisungen des Arztes, und wenn ihr nicht mehr genau wissen solltet, was der gesagt hat, dann einfach telefonisch nachfragen!

GV ist in dieser Situation nicht grade gut. Gib deiner Freundin Zeit, um das verlorene Kind zu trauern. Nach 1 Jahr kannst so langsam wieder mit Kuscheln beginnen. Ich sag das aus Erfahrung. Allerdings hat sie sich anders orientiert. So etwas passiert leider auch.

0
@saxsells

Es dauert kein Jahr ... und es hat nichts mit Lustgefühlen zu tun ... woran ich denke, das sind mögliche Gesundheitsschäden wie zum Beispiel eine Infektion durch welche die Frau unter anderem für ihr ganzes weiteres Leben unfruchtbar werden könnte und so gezwungener Maßen kinderlos bleiben müsste.

2

entweder rufst du im krankenahus an und fragst dort nach oder ihr fahrt direkt dorthin, bzw. ruft ihr den ärztlichen notdiesnt.

das soltle auf jeden fall untersucht werden.

Rücken tut weh beim sitzen und atmen, was ist das?

Seit heute fällt mir auf dass wenn ich auf dem Sofa sitze, mit dem Rücken zur Wand und die Beine angewinkelt habe und dann einatme, dass mein Rücken oben sehr weh tut. Wenn ich ausatme oder normal sitze oder stehe geht es. Nur wenn ich halt auf dem Sofa sitze. Muss ich mir sorgen machen?

...zur Frage

Fehlgeburt, Ausschabung... was muss man sich dann noch antun?

Wir scheinen derzeit das Unglück gepachtet zu haben. Erst Ärger mit dem Arbeitgeber und Mutterschutzgesetz und dann nahm das Unglück seinen Lauf.

Bin gestern zur FA aufgrund von Krämpfen im Unterleib und Informationen zum Mutterschutzgesetz. Bei der Untersuchung stellte sich dann leider raus, dass das kleine Herz in der 8. Schwangerschaftswoche aufgehört hat zu schlagen. Das hat mir den kompletten Boden unter den Füßen weggezogen und in mir ist ein großer Teil zerbrochen. Meine FA hat sofort einen Termin für den nächsten Morgen zur Ausschabung gemacht... wurde lediglich mal nebenbei gefragt, welche der 2 angebotenen Kliniken ich gerne hätte. Das ich unter Tränen dafür überhaupt keinen Sinn hatte stieß auf totales Unverständnis.

Bin dann erstmal völlig abwesend nach Hause, und hab meinen Partner eine SMS geschickt, telefonisch ist er auf der Arbeit nicht zu erreichen. Ich kann von Glück sagen eine so liebevollen Partner zu haben. Es hat keine Std gedauert, da war er zu Hause, und hat sich auch für den nächsten Tag gleich mit frei genommen.

Es war für uns beide ein großer Schock und auch Schmerz. Ich bin aufgrund einer Insulin Resistenz und PCO Syndrom jahrelang überhaupt nicht schwanger geworden, und diese unverhoffte Schwangerschaft war unser größtes Glück.

Da die Beruhigungstablette, die mir die FA dann auch noch aufgedrückt hatte, langsam seine Wirkung tat, rief mein Partner bei meinem Arbeitgeber an um mich krank zu melden. Da kam dann nur: Warum geht se nicht selber ans Telefon, hat sie das sprechen verlernt? worauf nur erwiedert wurde, wir haben das Kind verloren. Kam noch ein: achso, naja dann entschuldigung, sollen die Krankmeldung schicken.

Nach einer schlaflosen Nacht, ging es heute Morgen zur Tagesklinik, zum vereinbarten Termin. Unsensibel bis zum geht nicht mehr am Empfang, die Nakose Ärztin schoß dann noch den Vogel ab mit dem Spruch: Solche Menschen wie sie behandeln wir eigentlich gar nicht (ok, wir haben beide hohes Übergewicht, aber deshalb gleich "sowas wie sie"?????? ) Aber läßt sich ja nun nicht ändern.

Im Op dann unter Tränen in Nakose versetzt worden, und nach dem Aufwachen wollte ich eigentlich nur noch raus. Die einzigen liebevollen Menschen dort waren die Schwestern im Aufwachraum... aber der Partner wurde strikt von einem fern gehalten.

Zum Abschluß kam noch der Arzt vorbei, und hat mich mit den Worten verabschiedet: ich wünsche ihnen noch einen schönen Tag und mehr Erfolg beim nächsten mal.

Ich bin einfach nur sprachlos, schmerzerfüllt und verzweifelt. Mein Partner ist die ganze Zeit für mich da, und versucht unnötiger Weise für uns beide stark zu sein, was ihm zum Glück nicht durchgehend gelingt.

Mir graut vor der nächsten Zeit, und auch wenn ich grad heftige Schmerzen und Blutungen hab, brauchte ich doch irgendwie den Moment, diese 24 Stunden mal nieder zu schreiben.

Hat schonmal jemand ähnliches erlebt..und wie geht man damit um... mir scheint der Fall in die Tiefe grenzenlos.

...zur Frage

Wieso habe ich solche Schmerzen im Bein?

Also ich habe heute erfahren, dass ich eine Fehlgeburt hatte. Ich habe Blutgruppe A Rhesusfaktor Negativ und habe deshalb heute eine Spritze bekommen... und jetzt tut mein Bein höllischste weh kann es kaum bewegen ist das den normal

...zur Frage

Fehlgeburt oder übliche Periode?

Bitte haltet mich nicht für verrückt, aber ich habe die Befürchtung eine Fehlgeburt zu haben. Bei mir ist aber KEINE Schwangerschaft bekannt! Ich hatte meinen letzten Frauenarzt Termin schon vor mehreren Monaten und habe bisher auch keinen Urintest gemacht.

Allerdings habe ich regelmäßigen Sex mit meinem Freund und wir verhüten mit Kondom. Es ist einmal gerissen, was wir aber rechtzeitig bemerkt haben. Es kann ja gut sein, dass es nochmal passiert ist, ohne das wie es gemerkt haben!

Es gibt auch einen guten Grund, weshalb ich das glabe... Meine "Periode" ist heute morgen gestartet und das 6 Tage zu früh. Desweiteren ist es direkt richtig losgegangen, normalerweise geht es immer mit ganz leichten Schmierblutungen los, das war diesmal nicht der Fall. Meine Unterleibsschmerzen sind auch deutlich stärker.

Ich habe wirklich Angst und bin ziemlich überfordert! Mache ich mich verrückt oder kann das wirklich stimmen? Soll ich morgen zum Arzt oder heute noch ins Krankenhaus?

Ich Danke für eure Hilfe!

P.S.

Ich habe am 04.09.17 die Pille danach nehmen müssen, meine Periode im Oktober aber wie üblich ohne Nebenwirkungen bekommen. Falls das noch eine wichtige Information ist.

...zur Frage

Mir tut alles weh :( :(was tun Hilfe!?

Hallo, ich habe gestern mit meiner Ausbildung angefangen als Bäckerin. Heute tut mir alles weh. :( Mein Rücken tut weh und meine Beine und meine Arme.. Was tun?

...zur Frage

Hilfe Knoten am Hals tut sehr doll weh, was kann das sein?

Hallo ich hab vor einer Woche bemerkt dass ich am Hals ungefähr an der linken Seite ein Knoten in der Größe von einem Zentimeter bemerkt, es tut sehr sehr weh und ich fühle ,ich total schwach, was ist das und sollte ich heute noch zum Krankenhaus fahren? Weil ich kaum schlafen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?