Brauche Paychologische Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast über die Krankenkasse Anspruch auf psychologische Hilfe, die Dir dein Hausarzt verordnen kann. Sollte er eine Psychotherapie für notwendig halten, kannst du einen Antrag zur Kostenübernahme bei der Krankenkasse stellen.

Es ist absolut nichts schlimmes, derartige Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ergänzend hast Du *zusätzlich* die Möglichkeit, unter 

0800/111 0 111
Kontakt zur Telefonseelsorge aufzunehmen, wenn du akut schlecht drauf bist. da kannst du mit jemanden reden, das ist kostenlos und völlig anonym, die sind 24 Stunden am Tag besetzt. 

Der Sinn des Lebens existiert, man muss ihn nur erkennen und da ist dein Ansatz, mit jemanden zu reden, ein sehr guter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychologen werden in bestimmten Fällen von der Krankenkasse übernommen .
Genaues kann ich dir nicht sagen -kannst dich ja mal schlau machen .
Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinetwegen höre ich dir gerne zu.  :) 

Du könntest aber wahrscheinlich auch zu deinem Arzt gehen der dich dann zu einem Psychologin schickt, theoretisch müsste dir Krankenkasse ja etwas zahlen wenn es wirklich nötig ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SgtZero
20.09.2016, 21:46

Wäre ed komisch wenn ich zum Psychologen gehe?

0

das bezahlt die krankenkasse. gehe zum Hausarzt, er schreibt dir Überweisung zum psychologen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?