Brauche Lateinische Eselsbrücken, bzw. ein Gedicht für Personalpronomen u. Demonstrativpronomen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der übliche Merksatz für die Pronomina lautet:

EIN REIM AUF DIE PRONOMINA

UNUS, SOLUS, TOTUS, ULLUS,
UTER, ALTER, NEUTER, NULLUS,
ALIUS erfordern alle
–ius in dem zweiten Falle;
doch im dritten setze sie:
stets mit einem langen –i.
Ebenso steh´n auf der Liste
ILLE, HIC, IS, QUI und ISTE.
IDEM woll´n wir auch noch nennen,
genau wie IPSE, das wir kennen.

___________________________________________________

wandele ihn einfach ab:

Is, ea, id erfordern alle

-ius in dem zweiten Falle;

doch im dritten setze sie:

stets mit einem langen -i.

Danach dekliniere sie alle

"regelmäßig" ab dem 4. Falle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?