Brauche infos für das Thema Herzinfarkt symptome diagnose behandlung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe einen Text drüber geschrieben, darfst du gerne Verwenden, solange es für einen guten Zweck ist! Freue mich über eine "hilfreiche Antwort" 

Der Herzinfarkt/Myokardinfarkt

Was ist ein Herzinfarkt und wie entsteht er?

Durch Risikofaktoren wie z.B ungesunde Ernährung,Bluthochdruck, Diabetes, Rauchen und hohe Cholesterinwerte entsteht eine Arteriosklerose (Verkalkung) in den Arterien der Herzkranzgefäße. Werden diese arteriosklerotischen Plaques instabil, können Sie einreissen. Wie bei einer Schnittwunde am Finger lässt der Körper das Blut in der Arterie gerinnen. Eigentlich ist dieser Mechanismus extrem wichtig, aber bei einem Herzinfarkt verschließt er die lebenswichtige Arterie. Der Herzmuskel werden nun nicht mehr Ausreichend mit Sauerstoff versorgt und das dahinter liegende Gewebe beginnt abzusterben.Seltener können abgelöste Plaques distalere Koronararterien verschließen ( vgl. Mit Trichter) 

Welche Symptome erscheinen bei einem Herzinfarkt?

Das Leitsymptom ist der beengende, stechende Brustschmerz, der bis in den linken Arm oder in den Unterkiefer ausstrahlen kann. Oft verspüren die Patienten Atemnot und haben Todesangst. Manche werden ebenfalls kaltschweißig, blass und bekommen blaue Lippen (aufgrund der Hypoxie - Sauerstoffunterversorgung).

Bei Frauen oder auch Diabetikern können die Symptome auch komplett anders erscheinen: Zusätzlich zu den Leitsymptomen leiden diese oft unter Oberbauchschmerzen, Übelkeit und Schwindel. Bei einem Hinterwandinfarkt können auch plötzliche,starke Rückenschmerzen einen Herzinfarkt ankündigen.

Was ist zu unternehmen?

Zu erst einmal ist es wichtig die Symptome richtig zu deuten und den Ernst der Lage richtig einzuschätzen. Bei einem Herzinfarkt zählt jede Minute! Zu erst sollte man den Betroffenen mit erhöhtem Oberkörper (45°) lagern. Jetzt ist es wichtig den Notruf abzusetzen, welchem man unter der Nummer 112 erreicht. Man sollte den Patienten beruhigen und körperliche Anstrengung ist unter allen Umständen zu vermeiden. Denken Sie auch an den Wärmeerhalt und betreuen Sie den Patienten oder erzählen Sie etwas. Hat der Patient Notfallmedikamente (z.B Nitrospray) können Sie ihn bei der Einnahme unterstützen. Leidet der Patient unter Atemnot, öffnen Sie das Fenster und entfernen beengende Kleidung. Bei Bewusstlosigkeit und fehlender Atmung : REANIMATION 

AN ALLE ANDEREN : FRAGT BITTE BEVOR IHR DEN TEXT BENUTZT 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Symptome: Druck im Brustkorb, vernichtender Schmerz der in die Arme bzw. Schultern ausstrahlen kann, sowie Atemnot und ggf. Übelkeit und Erbrechen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google kaputt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?