Brauche ich nach dem Kirchenaustritt immer noch meinen Taufschein?

6 Antworten

ausgetreten doch nur wegen der kirchensteuer , die sowieso indirekt eingezogen wird.  da behält man den taufschein , kommunions / konfirmations -unterlagen . damit bekommst später ein ehrenhaftes begräbnis , sonst einscharren auf dem acker .

Ehm...nein nicht nur wegen der Kirchensteuer? Wenn ich mal tot bin ist es mir glaub ich egal unter welchem Boden ich liege oder wo ich verstreut werde, denn dann bin ich TOT. Wie auch immer...es ist ziemlich egal ob man ausgetreten ist oder nicht - man bekommt immer ein anständiges Begräbnis, auch wenn mir das nicht sonderlich wichtig ist aus oben genanntem Grund. Für mein Begräbnis ist schon finanziell gesorgt. Meine Frage bezog sich nur auf den Taufschein direkt und ob man diesen für irgendwas nochmal brauchen wird, aber die Antworten sind hier wohl ganz klar: Nein.

Danke an alle.

0

Weshalb willst du solch ein Dokument wegwerfen?

Ich bin seit langem nicht mehr in der Kiche. Taufschein sowie auch den Konfirmationsschein, habe ich aber beide noch in meinen Unterlagen und mir ist bis heute noch nie der Gedanke gekommen, sie zu vernichten!

Ich, an deiner Stelle, würde sie aufheben!

Behalte ihn als Erinnerung. Soviel Platz nimmt der auch nicht weg. Außerdem bleibst du ja getauft, auch wenn du aus der Kirche ausgetreten bist.

Was möchtest Du wissen?