Brauche ich für meinen Urlaub in Frankreich eine Auslandsversicherung?

8 Antworten

Grundsaechlich ist eine private Auslandsreisekrankenversicherung nie verkehrt, achte nur darauf das du auch einen eventuellen Rücktransport mit drinne hast. Aber unbedingt nötig ist es nicht. gehe zu deiner Krankenkasse, auch wenn du nur mitversichert bist und lass dir einen Auslandkrankenschein für Frankreich geben. Damit wirst du bei jeden staatlichen Arzt oder Krankenhaus kostenlos behandelt.

Hi,gehe zu deiner Krankenversichreung hin und lass dich gut beraten,eine zusatzversicherung ist immer gut,den das ist sehr wichtig.z.b wenn du im Gebirge klettern gehst und dir was passiert und du mit dem Heli geborgen weren musst kann so was sehr teuer werden,das gilt bei allen schen-also von da her zur Krankenkasse hin gehen und sich ausfürlich beraten lasse.

Schliesse mich an - aber: die Auslands-Krankenversicherung zahlt generell nur Erst- bzw. Schmerzbehandlungen. Die behandlung bzw. Weiterbehandlung bestehender oder bekannter Krankheiten oder etwa kosmetische OP's im Ausland sind nicht gedeckt. Versichert sind Reisen bis zu 42 Tagen Reisedauer, also im Normalfall und für "normale" Fälle wirklich ausreichender Versicherungsschutz. Zur Sicherheit kann man auch bei der heimischen Krankenkasse kurz nachfragen. Ggf. ist auch eine private Unfall-Versicherung nicht übel, wenn man z.B. in den frz. Alpen Ski laufen, tauchen gehen oder irgendwo rumklettern will.... noch mehr Infos hat http://www.suedfrankreich-netz.de

Was möchtest Du wissen?