Brauche ich für einen Mietvertrag die Erlaubnis vom Sozialamt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn man Grundsicherung bezieht muß der Wohnraum angemessensein damit das Amt die Zahlung der Mieter, möglichst in voller Höhe, übernimmt.

Dazu, so kenne ich das, muß man bevor der Mietvertrag unterschrieben wird, eine sog. Aufteilung der Miete, vom Vermieter ausgefüllt und unterschrieben, vorlegen.

In dieser Aufteilung müssen folgende Angaben enthalten sein:

  • Größe der Wohnung
  • Kaltmiete
  • Nebenkosten
  • Heizkosten
  • Kosten für die Warmwasseraufbereitung

"Ich verstehe es nicht warum ich eine Erlaubnis benötige,"

Weil die Wohnung evtl. zu groß und damit die Nebenkosten zu hoch sind?

Das genau prüft das Amt bevor es die Zahlung der Miete übernimmt.

Und genau darum sollten Leistungsempfänger auch nicht voreilig einen Mietvertrag unterschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh MIT dem Mietvertrag schnellstens zum Sozialamt (Grundsicherung). Dann soll der/die Zuständuge SOFORT unterschreiben. Tust du es ohne Erlaubnis, kannst du auf den Kosten sitzen bleiben. Schnell handeln. Wenns gar nicht anders geht, notfalls per Fax die Erlaubnis einholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst generell nicht! Aber wenn du möchtest, dass deine Kaution und auch die Miete weiterhin gezahlt wird, musst du erst den Mietvertrag dem Amt vorlegen und erst wenn die sagen es ist ok, kannst du unterschreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier macht es nur Sinn, sich direkt mit dem Sachbearbeiter beim Sozialamt in Verbindung zu setzen und mit ihm die Sache abzklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich musste mit dem Wohnungsangebot damals zum Sozialamt und die haben mir die Kostenübernahme der Miete bestätigt. Mit dem Schreiben bin ich dann zum Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?