Brauche ich für eine Drohne eine Versicherung (DJI Phantom 4)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

 Und was könnte passieren, wenn ich keine habe?

Dass du den Schaden den du verursachst von deinem Sparbuch zahlen darfst.

wenn du keine versicherung hast - mit dem ding fliegst und es aus irgend welchen gründen abstürtzt und jemand bekommt es an die birne  - ins auge und ist auf einem auge dann blind - dann brauchst du in diesem leben nicht mehr arbeiten zu gehen - und das nur weil du keine versicherung hast die nur ein paar euros kostet

In Deutschland ist dies gestzlich sogar vorgeschrieben. Günstige Versicherungen gibt es z.B. bei der DMO.

Danke

0
@Frage1303

Hallo,

ich habe zu dem Thema was sehr interessantes gefunden. Und zwar "Seit 2005 gibt es eine Versicherungspflicht für unbemannte Flugobjekte, für „Spielzeug“ jedoch nicht und hier tritt im Falle eines Unfalls meist die normale Haftpflichtversicherung ein. Doch was genau ist noch Spielzeug und was ist schon „unbemanntes Flugobjekt“? Klarheit verschafft ein Anruf bei der Versicherung! Einfach nachfragen, ob die eigene Drohne noch über die normale Haftplicht mitversichert wäre im Falle eines Schadens oder ob es eine spezielle Police braucht, denn ohne Versicherungsschutz oder zu kleiner Deckungssumme kann ein kleiner Unfall schon ziemlich teuer werden. Ein Fliegen ganz OHNE Versicherungsschutz ist absolut inakzeptabel und grob fahrlässig!"
( Quelle: https://www.rc-quadrocopter.de/versicherung-fuer-drohnen/ ) Ich denke das solltest ihr beherzigen wenn ich eine Drohne besitzt.

Viel Erfolg

0

Was möchtest Du wissen?