Brauche ich einen Psychologen? Wenn ja, wie sage ich das meinen Eltern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du bist in der Pubertät, das heißt dein Hormone spielen verrückt. Da kann es schon mal zu Stimmungsschwankungen oder depressiven Verstimmungen kommen. Das ist ganz normal. Sprich doch erst einmal mit einer guten Freundin oder Freund über deine Gefühle/Probleme vielleicht geht es ihr ja auch genau so. Wenn du ein gutes Verhältnis zu deiner Familie hast, kannst du dich ja auch mal einem Familienmitglied anvertrauen. In der Regel sind das ganz normale Gedanken eines Heranwachsenden. Wenn du allerdings Suizid Gedanken hast oder ähnlichem, dann wende dich doch bitte sofort an einen Psychologen.
Trotzdem tut es manchmal gut mit einem Außenstehenden Experten zu reden und wenn du das Bedürfnis danach hast, dann frag deine Eltern doch einfach ganz offen und erklär ihr deine Lage.
Eine gute Freundin von mir hat auch einmal eine schwierige Phase durchgemacht ( wie eigentlich jeder Mensch) und hat sich an eine Kinderpsychologin gewandt. Sie sagt ihr habe es sehr geholfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aylincx
13.01.2016, 21:28

Mit depri meinte ich eig. suizidgedanken ._.

1
Kommentar von elliemalak
13.01.2016, 21:35

Dann wäre es Zeit mit einem Familienmitglied deines Vertrauens mal einen Termin bei einer Kinderpsychologin auszumachen. Am besten möglichst zeitnah:)
Ich kenne die genauen Gründe deiner Gedanken nicht, aber denk immer daran dass jeder Mensch einzigartig ist und es Menschen gibt die dich über alles lieben. Lass dich nicht unterkriegen und bleib stark und rede mit einem Experten. Du bist nicht die einzige und es wird dir bestimmt gut tun.<3

0
Kommentar von Aylincx
13.01.2016, 22:47

Trau mich nicht.... und du hast das jetzt nur wegen den gedanken von mir geschrieben XD

0

Das läßt sich anhand der wenigen Infos nicht gut beantworten - vielleicht solltest Du das erst einmal etwas ausführlicher mit einer Person Deines Vertrauens oder z-B. mit einer Vertrauenslehrerin besprechen.

Und um Deine Selbstbehauptung etwas zu verbessern, reicht eigentlich erst mal ein entsprechender Kurs - wird oft von den Volkshochschulen angeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich würde schon hin gehen bin selst bei ein,und mir hilft es schon und  naja ich habe es einfach meine mutter  gesagt du kannst dir ja erst überlegen wie du es ihn sagst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jia das wäre vielleicht sinnvoll. Sag ihnen einfach" hey mir gehts nicht so gut wegen dem und dem..könnten wir mal jemanden suchen mit dem ich darüber reden kann!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aylincx
13.01.2016, 21:21

So offen bin ich leider nicht :(

0
Kommentar von Aylincx
13.01.2016, 21:24

Nein höchstens vllt. einer Freundin aber die wüsste auch nicht weiter... Die hat es ihren eltern gezeigt mit ritzen und ritzen will ich nicht weil ich nicht wollen würde, dass iwer fragt

0
Kommentar von Aylincx
13.01.2016, 21:28

Mal schauen

0

Ich würde mir an deiner Stelle Hilfe holen. Entweder zu einem Psychologen oder erstmal zu einer Beratungsstelle. Die helfen dir nicht nur mit deinen Depressionen sondern können dir auch einen Psychologen empfehlen und dir helfen es deinen Ektern zu sagen. Aber du musst den ersten Schritt machen,egal ob du erst deinen Eltern sagst dass es dir nicht gut geht und du professionelle Hilfe benötigst oder wie gesagt zu einer Beratungsstelle oder einem Psychologen gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?