Brauche ich einen Psychologen, ich kann nicht abschließen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

was Sie machen wollen, das können Sie entscheiden. Das Sie Ihre Wut los werden wollen, dass ist gut.
Sie können auch mit einem Seelsorger reden, wenn Sie wollen.

Zu verzeihen kann sehr befreiend sein.
Wenn Du Menschen nicht vergibst, dann wird Gott Dir Deine
Verfehlungen auch nicht vergeben. (Du kannst ja mal Matthäus 6,14-15
lesen).

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Wenn Sie Gründe/Argumente wissen wollen, um daran zu glauben, dann können Sie mich fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente.

Wissen Sie, ob es was gebracht hätte, wenn man zum Arzt gegangen wäre? Ich kann mir vorstellen, dass es Ihrer Schwiegermutter nicht gut geht. Vielleicht können Sie ihr auch helfen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lindgren
11.07.2016, 09:54

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Was mich wütend macht, ist, dass sie meine Bitten und Ratschläge einfach so abgetan hat. Ich fühle von Zeit zu Zeit Tage vorher, wenn sich irgendetwas anbahnt. Ich kann nie beschreiben, was es ist - aber in der Regel schlafe ich nicht mehr und bin extrem unruhig. Als ob sich in meinem Inneren alles in Aufruhr befindet und ich quasi auf etwas Schlimmes zusteuere ohne genau sagen zu können, was es ist. Ich habe 3x (das habe ich auch schon einige Male erlebt) von meinem Schwiegervater "geträumt" (eher Wachträume) und mit ihm gesprochen. Beim letzten Traum sagte er zu mir, dass er nicht mehr kommen kann, er "müsse weiter gehen".

Damit können wohl viele Menschen nicht umgehen?


0

Mein herzliches Beileid! In erster Linie solltest du erstmal trauern und dich um dich selbst und deinen Mann kümmern.... 

Deine Schwiegermutter wird sich sicherlich genug Vorwürfe machen, ich denke sie ist damit genug "bestraft". Dein Zorn wird irgendwann vergehen, aber es wird dauern und euer Verhältnis wird wohl mehr oder weniger darunter leiden. Du lernst mit der Zeit damit umzugehen. Vergessen wirst du es nie, aber vielleicht kannst du ihr irgendwann mal verzeihen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lindgren
10.07.2016, 13:38

Danke. Es kommt immer wieder hoch. Ich habe schon den Kontakt zur Schwiegermutter sehr drastisch reduziert. Einfach um zu vermeiden, dass sie meinen Zorn abkriegt. Ich merke schon manchmal, dass ich mich sehr beherrschen muss.

0

Alle Wunden heilen mit der Zeit, einen Psychologe ist teuer und auch nur in Sackgassen nötig. Der Zorn den du hast wird vergänglich sein aber die Beziehung zu deiner Schwiegermutter ist in der Tonne. Man kann den Hass völlig verstehen und Menschen sterben jeden Tag, so barsch wie das auch klingt, man muss sich abfinden und weiter leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das richtige getan! Diese Frau hat keine schönen Worte von dir verdient! And deiner stelle würde ich diese Frau vergessen und alles was mit ihr zu tun hat/alle Sachen von dir die bei ihr noch liegen ihr wegzunehmen und mich mit ihr nicht mehr treffen/mit ihr telefonieren! Also sie solange hassen bis sie stirbt!! Aber das wird wegen deinem Mann schwer sein!!

Verhiss diese Frau! Sie hat nix gutes verdient!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Beileid.

Lass diese Schwiegermutter "links liegen", also ihr Verhalten um die Jahreswende rum, versteh ich nun überhaupt nicht. Trauert sie denn? Kann ich mir gar nicht vorstellen, wenn sie so ne Art an sich hat...

Die Wut scheint bei Dir im Vordergrund zu stehen, gar nicht mal die Trauer?

Du müsstest Dir im Prinzip schon professionelle Hilfe suchen, damit aus der Wut Trauer werden kann. So sehe ich das.

Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lindgren
10.07.2016, 13:56

Die Trauer ist da. Aber auch die Wut auf die Schwiegermutter. Irgendwie beides gleichzeitig.

0

Übe Gewalt aus ohne jemanden zu verletzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?