Brauche ich eine Tierhaftpflicht für eine Katze?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo billiyjoy,

in der Privat-Haftpflichtversicherung ist die gesetzliche Haftpflicht als Halter oder Hüter von zahmen Haustieren mitversichert. Darunter fallen auch Katzen.

Im Umfang der Versicherungsbedingungen sind daher Schäden, die eine Katze bei einem Dritten verursacht, gedeckt. Inwieweit jedoch Mietsachschäden (gemietetes Hotelzimmer) mitversichert sind, hängt von der jeweiligen Vertragsgestaltung ab.

Wir empfehlen Ihnen daher, Rücksprache mit Ihrem Versicherer zu halten.

Viele Grüße
Marion Wommer, CosmosDirekt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Tierhalterrisiko für eine Katze ist in der privaten Haftpflicht abgedeckt. Das entbindet dich natürlich nicht davon, solche Flecke unverzüglich zu entfernen. Andererseits, wenn ein Hotel dich mit Katze rein lässt, müssen sie das Risiko kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Details solltest Du Rücksprache mit der Versicherung nehmen, natürlich im Vorfeld. Vielleicht gibt es ja Klauseln, die im Vertrag etwas regeln. Ist ja bei jeder Versicherung anders. Aber eine andere Anmerkung, Katzen verreisen nicht sehr gern. Sie fühlen sich in ihrer gewohnten Umgebung am wohlsten und hassen Veränderungen, dadurch ist natürlich sogenanntes Protestpinkeln schon vorprogrammiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen sind keine Tiere, die man auf Reisen mitnehmen sollte, sie sind besser zu Hause, in ihrer Umgebung aufgehoben. Das ist viel zu viel Stress. Unsere Katzen sind in unserer Haftpflicht automatisch versichert, da sie zu Kleintieren zählen. Wenn sie hier Türen zerkratzen übernimmt die das. Frag mal bei deiner Haftpflichtversicherung nach. Und lass sie lieber zu Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Katzen braucht man keine Versicherung. Die fallen mit unter die Privathaftpflichtversicherung.

Katzen mögen aber ihre häusliche Umgebung. Da ist es besser, wenn du sie mal ein - zwei Tage alleine lässt. Nachbar(in) kommt zum Füttern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das Risiko aus der Haltung einer Katze ist in der Privathaftpflichtversicherung abgedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau in einen Privatenhaftpflichtvertrag. Wenn es dort nicht it abgeschloßen ist musst du ein extra Vertrag für dein Tier machen.

Hast du keins musst du aus eigener Tasche die volle Summe zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die arme Katze. Weißt du welch ein Stress das für eine Katze ist wenn man sie ständig überall mit hin nimmt wo sie's nicht kennt?!

Lass doch lieber die Tage ein Freund auf die Katze aufpassen.

Tut mir leid war zwar keine richtige Antwort auf deine Frage aber find das nicht richtig so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tmobile1946
15.03.2012, 12:18

ich schließe mich der Antwort von Rijke an.Ich nehme unsere Katze auch nicht mit ins Flugzeug,nur weil ich Urlaub im Hotel machen will.Meine Katze ist immer gut aufgehoben, wenn ich nicht da bin......

0
Kommentar von billyjoy
15.03.2012, 12:59

Es kotzt mich an wie hier immer geurteilt und gewertet wird, ohne daß überhaupt irgendjemand irgendeine Ahnung hat. Ihr kommt euch so verdammt klug vor und wißt nichts!

Ich habe eine sachliche Frage an die Expertin gestellt und ein Beispiel genannt. Ich wollte eine sachliche Antwort. Mehr nicht. Über mich und meine Katzen wißt ihr gar nichts.

0

Nein, die private Haftpflichtversicherung reicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?