brauche ich eine Therapie-> Ambulant oder Klinik?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In die Klinik kannst Du nicht erst dann, wenn es kurz vor Exitus ist!

Du kannst bereits in die Therapie gehen, wenn die Störung ganz am Anfang ist.

Bei Dir scheint sie schon sehr ausgeprägt zu sein. Wenn Du Hilfe brauchst, frage Deinen Hausarzt, der kann auch- wenn Du das willst- mit Deinen Eltern sprechen. Das fällt häufig leichter, als es ihnen selbst zu sagen. DH, das Du selbst das Problem siehst und angehst!

http://www.bulimie-online.de/index.php

Hallo! Ich würde dir wirklich eine Klinik empfehlen, denn mit einer Essstörung ist nicht zu Spaßen und du merkst ja schon selbst wie das an dir zerrt. Deine Eltern aber müssen(!) davon erfahren. Du bist noch nicht 18 und hast daher keine Wahl, wenn du dir dann professionelle Hilfe suchst. Hat es einen Grund, dass das passiert? Aber deine Eltern müssen doch auch sehen, dass du so viel Gewicht verlierst, oder?

aufgefallen ist es ihnen nicht, sie wundern sich nur warum ich so viel fress und dauernd auf dem klo bin..

0
@challie

Aber haben sie dich noch nie darauf angesprochen? Ich würde an deiner Stelle wirklich micht ihnen reden! ://

0
@xoFranzixo

ne, mein papa hat sogar gemeint ich hab zugenommen, das war nach ein paar schlimmen FA Tagen..

0

zuerst mußt du in einer psychologischen institutsambulanz vorstellig werden ... dort berichtest du über dein problem ausführlich ... die dortigen ärzte und psychologen werden dir weiter helfen und entscheiden , was für dich in deinem jetzigen zustand nötig ist . damit solltest du nicht so sehr lange warten . mit deinen eltern sprich offen und ehrlich darüber ... sag einfach , wie es wirklich um dich steht . alles gute ! lg

kann es passieren, dass ich nur ambulant machen darf und auf keinen fall in eine klinik kann? denn ich weiß nicht ob ich daheim wieder gesund werden kann , weil ich total in meinem chaos versinke..

0
@challie

das entscheiden die ärzte ... du solltest aber unbedingt den wunsch äußern , dass du eine stationäre therapie machen möchtest .

0
@Julischka

Bei einer Essstörung ist eine ambulante Therapie selten. In der Regel wird st. behandelt.

0

Ich finde deine Idee sehr gut und damit kannst du in eine Klinik! Deine Eltern werden froh sein, wenn du offen mit ihnen sprichst und auch Hilfe annimmst. Denn das ist oft der schwerste Part:Einsicht haben und Hilfe annehmen. Da bist du schon ganz weit, klasse!

Das klingt nicht gut und ich finde es stark, dass du dir eingestehst ein Poblem zu haben.

Was du beschreibst ist eine "dicke Essstörung", die bahndelt werden sollte. Gibt es in deiner Nähe eine Kinder-/Jugend-Psychothera-Station?

Trau dich und sprich mit deinen Eltern- das ist der erste Schritt raus aus der Heimlichkeit.... Halt gut durch und hoffentlich schaffst du es bald aus der Sch... heraus...

ja, gibt es, aber ich habe Angst, dass wenn ich tatsächlich in eine Klinik komme, Schule viel verpasse, in keinen Urlaub kann...

0
@challie

oft gibt es da Schule und du kannst ja mit deinen Lehrern sprechen, den Stoff aufholen...Gesundheit geht vor. Ganz zur Not musst du wiederholen, aber auch das ist nicht schlimm... ich war damals auch 4 Monate weg, musste nicht wiederholen...

hab MUT!!

0

das hat mit dem Gewicht jetzt noch nichts zu tun sondern es geht hier um Deine Krankheit

ich würde eine Klinik vorziehen es ist intensiver und wirksamer

ich würde auch gerne in eine Klinik, weil ich mein Leben in den Griff bekommen will, aber werde ich mit Normalgewicht überhaupt genommen?

0
@challie

Ja wirst du, natürlich...eine ES hat nur marginal etwas mit dem gewicht zu tun..steckt viel mehr dahinter...

0

Was möchtest Du wissen?