Brauche ich eine Rentenversicherung als Schüler?

4 Antworten

Die Rentenversicherungsnummer ist unabhängig von Deinem Einkommen. Und trotzdem kannst Du Dich befreien lassen - aber dafür braucht halt der Chef trotzdem Deine Rentenversicherungsnummer. 

Die ist auch der Nachweis dafür, dass Du überhaupt in Deutschland arbeiten darfst. Ich bekam diese Nummer von meiner Krankenversicherung.

Einfach drv-bund de, Chat oder anrufen und klären. 

Ich habe früher in einer Aphoteke gearbeitet, und habe mich befreien lassen weil das in dem Alter nicht wirklich nötig ist.
Meine Chefin hat mir auch erzählt das es bis jetzt keinen gab der diese Rentenversicherung genommen hat.

Vielen lieben dank, ich zerbreche mir die ganze Zeit den Kopf darüber weil ich das wirklich ziemlich unverständlich und kompliziert finde :D

0
@askmeemoore

Kein Ding haha, ich bin ja selber 15 und ich finde diese Rentenversicherung total unötig. :D

0

Wieviel % Rentenbeitragszeit wird bei einem versicherungspflichtigen Minijob, bei der der AN nichts einzahlt, anerkannt?

Auf dem Renten-Versicherungsverlauf steht für einen versicherungspflichtigen Minijob, wo der Arbeitnehmer den Anteil der Rentenversicherung i.H.v. 3,7% NICHT zahlt, "geringfügige nicht versicherungspflichtige Beschäftigung".

D.h., diese Monate werden nicht voll anerkannt. Meine Frage: Zu wievielt (in % oder Tage) wird es denn anerkannt?

...zur Frage

Minijob- Rentenversicherung ja oder nein?

Ich bin Studentin und hab jetzt einen 450 -Minijob angefangen. Ich bin gerade am überlegen ob ich mich von der Rentenversicherungspflcht befreien lassen soll? Falls ich es nicht mache ,weiviel Geld wird mir von den 450 Euro abgezogen?

...zur Frage

Werkstudenttätigkeit Lohn Sozialversicherung Rentenversicherung?

Hi, ich arbeite im Moment als Werkstudentin und verdiene monatlich knapp 400€. Ist es normal trotz unter 450€ SV-RV abgezogen werden? Also 9,4 Prozent weg....

...zur Frage

Wie viel Abgaben bei Inventur trotz geringfügiger Beschäftigung?

Hallo,

ich habe zur Zeit eine geringfügige Beschäftigung auf 450€ Basis. Habe die 450€ Grenze in diesem Monat bereits erreicht. Am Sonntag würde ich noch gerne bei einer Inventur mithelfen, komme aber dann über die Grenze von 450€. Auf dem Fragebogen der Inventur war die Frage ob ich schon mehr wie 50 Arbeitstage hatte und habe dies mit ja angekreuzt. Die meinten daraufhin, dass ich deswegen was vom Finanzamt abgezogen bekomme. Habe jetzt noch bei der Minijobzentrale angerufen, aber die haben mich jetzt noch mehr verwirrt: Es wurde mir gesagt das wären wahrscheinlich eine geringfügige Beschäftigung und eine kurzfristige Beschäftigung und dass diese nicht zusammen gezählt werden. Und dass ich das mit den 50 Tagen falsch angekreuzt habe und das ändern sollte.

Jetzt bin ich deswegen komplett verwirrt, ist mit den 50 Arbeitstagen keine geringfügige Beschäftigung gemeint? Und wenn doch, wieviel würden die mir dann abziehen? Nur einen Teil von dem Betrag der über den 450€ liegt oder vom Gesamtbetrag? Lohnt sich das für mich überhaupt noch?

...zur Frage

Rentenversicherungsnummer in Würzburg fragen?

hi, hab gerade gehört, dass man seine Rentenversicherungsnummer in der deutschen Rentenversicherung in Würzburg (leben in unterfranken) abfragen kann. Da ich diese brauche frag ich mal hier :D

...zur Frage

Minijob mehr als 50 % vom Lohn für Rentenversicherung abgezogen ist das ein Fehler oder kann das wirklich sein?

Meine Lohnabrechnung: 34,00 Euro Brutto verdient, Rentenversicherung abgezogen 27,63 € übrig bleiben die 6,37 € Netto. Könnte mir bitte jemand erklären, wieso über die Hälfte vom Lohn abgezogen wird? Arbeite ja sowieso nur Stundenweise wieso ziehen die überhaupt Steuer und SV bei Minijob 450 € Basis ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?