Brauche ich eine eigene kfz Haftpflichtversicherung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine eigene Versicherung brauchst du nicht. Es ist immer das Fahrzeug versichert. Wenn dein Vater den "Alleinfahrerrabatt" oder den Rabatt wegen Ausschluss jüngerer Fahrer in Anspruch genommen hat, verlangt die Versicherung im Schadensfall diesen unrechtmäßigen Rabatt nachgezahlt. Sie kan nzusätzlich eine Sanktion als Vertragsstrafe verlangen in Höhe einer Jahresprämie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
14.06.2011, 12:43

Da kann aber etwas nicht stimmen! Meine Versicherung verlangt keine Angaben zum Fahrerkreis.

0

Zu 1.Nein, natürlich nicht., Es sei denn, Du bist als Halter eingeschrieben.Zu 2.Nein, natürlich nicht. Dafür zuständig ist der Halter.Zu 3.Nein, natürlich nicht. Der Versicherungsnehmer hat allerdings, wenn denn seine Versicherung einen Fahrerkreis abverlangt, die Gruppe der Fahrer vor Antritt einer Fahrt zu benennen.Allzeit Gute Fahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein , die Versicherung ist auf das Fahrzeug bezogen. Das ist beim Vater versichert.Aber meist müssen Fahrer unter 23 od. 25 J. je nach Regelung der Versicherung gemeldet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, brauchst du nicht. die versicherung gilt für das kfz.

allerdings gibt es heutzutage policen, bei denen z.b. unter 21-jährige ausgeschlossen sind, wodurch ein billiger tarif zustande kommt.

aber selbst wenn dein vater so einen tarif nutzt, besteht immer noch eine deckung durch die haftpflicht wenn du schaden verursachst. allerdings könnte die versicherung den vertrag ändern wollen.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst keine eigene Versicherung für ein Kfz - die Versicherung ist generell auf das Fahrzeug bezogen.

Was allerdings nötig ist - Dein Vater müsste in der Versicherungspolice nachschauen, ob er evtl. nur als Einzelfahrer eingetragen ist, also einen Versicherungsrabatt dafür hat, zweitens, was die Versicherung in den AGB zu Fahrern unter (23) 25 Jahren sagt. Vielleicht kann er das auch mit einem kurzen Telefongespräch abklären.

Das Problem ist - sind Fahrer ausgeschlossen, dann kommt zwar im Schadenfall die Versicherung für den Schaden auf, es kann aber zu Strafzahlungen kommen, weil der Vertrag nicht eingehalten wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst keine eigene Versicherung, denn die Versicherung versichert nicht den Fahrer, sondern das Auto.

Allerdings muss man bei vielen Versicherern angeben, wer das KFZ führt bzw. wie alt die Fahrer sind, denn das ist unter Umständen risikorelevant und kann eine Konventionalstrafe nach sich ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kritiker111
13.06.2011, 23:28

Der Versicherungsschutz bleibt bestehen - aber die Versicherung kann "Strafzahlungen" wegen des Vertragsverstoßes erheben, das kann im schlimmsten Fall bis zu zwei Jahresprämien kosten.

0

Du solltest als Fahrer eingetragen sein bei der Versicherung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annokrat
13.06.2011, 23:26

quatsch.

annokrat

0

Du kannst jederzeit mit dem Wagen deines Vaters fahren!!!!!!!!!Auch ohne den ganzen Müll der hier geschrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leon97531
14.06.2011, 10:17

Auch ohne den ganzen Müll der hier geschrieben wird.

Welcher Müll ?

Hier standen bisher ausnahmsweise nur richtige Sachen, naja, bis eben halt.

0

Was möchtest Du wissen?