Brauche ich Diesel oder Benzin?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Von Brauchen kann man nicht reden, Du brauchst meinetwegen ein Auto, die Frage wäre welche Antriebsart mehr Sinn für Dich machen würde.

Selbst wenn es nicht so deutlich wäre würde ich mich für den Diesel entscheiden, schon deshalb weil der sich viel angenehmer fahren lässt. Abgesehen davon idR weniger Wartungs-/Reparaturkosten und eine höhere Lebensqualität wenn nicht zu jeder Fahrt überlegt werden braucht was das nun an Sprit kosten wird.

Gegenrechnen solltest Du aber dass der Diesel dem Staat wegen der Steuererleichterung ein Dorn im Auge ist und versucht wird den, wo es nur geht, versucht aus dem Privatgebrauch zu vertreiben (deshalb gelten für den ja weitaus strengere Plakettenvorgaben als für den Benziner).

Über LPG könntest Du auch mal nachdenken, da ist der Staat noch nicht wegen den fehlenden Steuereinnahmen dran.

mein Fahrlehrer meinte entweder ab 12.000 km oder ab 16.000 kilometer lohnt sich ungefähr ein Diesel. Deswegen würde ich dir einen Diesel empfehlen. Ich glaube wenn du das bei google eingibst, findest du aber auch einige Sachen die dir helfen könnten.

Gute Fahrt :)

Kann man so pauschal nicht sagen. Schau im Internet nach. Da gibt es u.a. diverse Rechner...

Warum kann man dies nicht pauschal sagen? Weil es von einigen Fakten abhängt.

Einerseits wird der Diesel "subventioniert". Niedrigere Steuern. Ob dies in Zukunft noch bestand haben wird, ist mehr als zweifelhaft.

Weiterhin der Ausstoß. Auch hier wird sich die Frage stellen, ob in Zukunft z.b. es eine Reaktion geben wird. Dies könnte sein, dass es neue Plaketten gibt und man mit seinem Auto nicht mehr in bestimmte Gebiete (Städte) fahren darf oder das man gezwungen wird, entsprechend nach zurüsten (Stichwort Filter o.ä.).

Weiterhin kommt es auch auf die Anschaffungskosten an. Ein Diesel ist i.d.R. teurer als ein Benziner. Aber das muss man bei jedem Modell anschauen. Je größer dieser Preisunterschied ist, desto mehr Kilometer musst du pro Jahr fahren, damit sich ein Diesel lohnt (wenn man alles andere mal unberücksichtigt lässt).

Evt.Diesel, aber Diesel ist schlechter für die Umwelt, deshalb gibt es ja auch den VW Skandal, weil sie die Dieselmotoren einfach nicht sauber kriegen.

machhehniker 11.10.2016, 04:34

Der Diesel ist eigentlich nicht schlechter für die Umwelt, ganz im Gegenteil (wenn es um den Vergleich zu Benzinern geht, eigentlich auch im Vergleich zu E-Autos). Nur im Bezug zur Luft der Innenstädte ist der schlechter (und selbst dies ist mehr üble Nachrede, moderne Benziner verursachen das 10-fache an Feinstaub).

0
MrLover222 11.10.2016, 05:06
@machhehniker

Ich dachte ich hätte das so in den Nachrichten gesehen, das Diesel Zitat: "Dreckschleudern" sind ;)

0
machhehniker 11.10.2016, 17:35
@MrLover222

Wenn sie wenigstens wie bei alter Technik dreckig wären wären die nur dreckig aber nicht in diesem Mass gesundheitsschädlich wie jetzt mit moderner Technik.

Von Dreckschleudern kann man nicht mehr reden, aber wie schon erwähnt wird dem übel nachgeredet. Hat aber nichts mit der Umwelt zu tun, da geht es um Steuereinbussen und Arbeitsplätze. Bei den Amis darum dass sie in der Dieseltechnik hinterherhinken und nicht einhaltbare Abgasnormen veranschlagten damit ausländische Autohersteller den Inländischen nicht zu viel Marktanteil abnehmen.

1

Diesel auf jeden Fall.

Du fährst besser und günstiger mit einem Diesel.

Diesel ist billiger ,weil du zuviel fährst wird diesel besser passen.

Was möchtest Du wissen?