Brauche ich dafür eine Überweisung vom Hausarzt?

7 Antworten

Normalerweise verlangen Fachärzte eine Überweisung vom Hausarzt (egal, ob für oben oder unten), denn dieser soll seine Steuerungsfunktion wahrnehmen. So orientieren auch die Kassenärztliche Vereinigungen. Der Hausarzt soll entscheiden, ob ein Facharzt hinzugezogen werden sollte.

Es ist aber auch möglich, dass ein FA auf eine Überweisung verzichtet - rufe einfach ma da an.

Bezahlen musst du weder mit noch ohne Überweisung, es sei denn, du lässt dir IGEL (Individuelle Gesundheitsleistungen) empfehlen (um nicht zu sagen aufschwatzen).

Beim HNO war ich letztens ohne Überweisung. Für den Urologen bringt mein Mann eine Überweisung mit.

Ruf doch einfach bei den Ärzten an, mach einen Termin und frag ob du eine Überweisung mitbringen musst.

(wir sind auch NICHT Privatversichert)

Wenn du nicht im Hausarztvertrag bist, dann brauchst du keine Überweisungen. Aber es ist besser, dann hat dein Hausarzt auch gleich die Ergebnisse und kann diese vielleicht für andere Behandlungen brauchen.

Ob mit oder ohne Überweisung. Es kostet nichts. Du musst aber deine Krankenkassenkarte vorzeigen.

danke. diese praxisgebühren gibts nicht mehr nh?

0

Brauche ich für einen Termin beim Schmerztherapeuten eine Überweisung vom Hausarzt?

...zur Frage

Kann ich einfach so den Psychiater/Pschotherapeuten wechseln?

ich hatte meine situation schon in meiner letzten frage geschildert. jetzt habe ich die frage, ob ich einfach so den therapeuten wechseln kann? also ich wurde halt von meinem hausarzt zu einer jugendpsychiatrie überwiesen (nicht eingewiesen). habe keinen therapieplatz, nur ab und zu einen termin beim "stationsleiter". wenn ich jetzt zu einer anderen klinik möchte. kann ich da einfach so hin, oder muss ich mir von meinem hausarzt erst erneut eine überweisung holen? schließlich brauche ich ja eine überweisung. brauchte ich ja auch, als ich dahin bin, wo ich zurzeit bin. ich habe auch überlegt einfach nochmal zu meinem hausarzt zu gehen und ihm das zu sagen (was in meiner letzten frage steht), aber bringt das was? ich meine, was soll mein hausarzt da schon machen, wenn mir beim psychiater nicht geholfen wird? schonmal danke für antworten!

...zur Frage

Überweisung zum Urologen notwendig?

Hallo Leute,

wollte demnächst mal einen Termin Beim Urologen machen. Jedoch weiß ich nicht ob eine Überweisung vom Hausarzt notwendig ist. Daher meine Frage: Ist eine Überweisung notwendig ? Was wenn ich keine Überweisung habe muss ich dann die Behandlungen aus der eigenen Tasche zahlen und evtl noch irgwelche OP' s ?

Danke

...zur Frage

Überweisung Hausarzt - Urologe

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage. Ich möchte bzw. muss einen Termin bei einem Urologen vereinbaren. Nachdem ich mich endlich dazu durchgerungen habe dort anzurufen, wurde ich gefragt, ob ich eine Überweisung habe. Als ich dies verneint habe, hat mir die Sprechstundengehilfin gesagt, dass ich vor Terminvereinbarung eine vorlegen muss.

Ist das so?

Mein Problem ist, dass ich meinen Hausarzt kenne und ich nicht unbedingt mit dem "Problem" zunächst zu ihm möchte, sondern eigentlich gleich zum Krankenhaus in die Urologische Ambulanz.

Jetzt meine Fragen: 1. Brauche ich beim Urologen immer zwingend eine Überweisung? 2. Wenn ich bei meinem Hausarzt anrufe und sage, ich brauche eine Überweisung. Machen die mir so eine fertig; - oder muss ich mich erst beim Doktor "vorstellen" und muss ihm Rede und Antwort stehen, warum ich zum Urologen will?

Vielen Dank vorab schon mal ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?