Brauche Hilfe zwecks Ausbildungsbeginn!?

3 Antworten

Ruf mal deinen Berater bei der Krankenkasse an. Der kommt dann vorbei und informiert dich. Automatisch geht der Wechsel nämlich nicht.
Und mit den Vermögenswirksamen Leistungen müsstest du mal mit deinen Vorgesetzten sprechen. Die Angebote sind nämlich überall unterschiedlich und die können dir sagen was sie so anbieten. Kann man aber auch über die Bank machen bei der man sein Konto hat, die beraten einen auch super.
Und das hat übrigens Zeit, das musst du nicht direkt entscheiden. Aber je früher desto besser natürlich

Und natürlich viel Spaß bei deiner Ausbildung :)

0

danke :)

0

Willkommen im Klub. gute Entscheidung, du wirst eine fundierte Ausbildung bekommen.

Vermögenswirksame Leistungen gibt es manchmal erst nach Ende der Probezeit. Frag bei deiner zukünftigen Personalstelle nach, die können dir das sagen.

Okay dankeschön​ :)

0

Du brauchst dich nicht kümmern.
Die AOK meldet dich (wenn du nicht innerhalb von 14 Tagen nach beginn der ausbildung was anderes sagst) automatisch als Arbeitnehmer an.
Und da dein AG auch deine KK ist wissen die was die tun :)
Wirst du alles lernen 🖒
Ich wünsche dir viel Spaß mit dem SGB V ☺

achso und vermögenswirksame Leistungen ist quasi ein Zuschuss vom AG zum Sparen. Zum Beispiel in einem Bausparvertrag. Also wenn du sparst kannst du dir vom AG zu deiner Sparsumme einen Zuschuss monatlich zahlen lassen :)

0

Danke :) und werde ich haben. Okay :)

0

Will mich für ein Praktikum bei der AOK bewerben aber wie lautet die Berufsbezeichnung oder kann ich auch einfach "(...)Praktikum bei der AOK" schreiben?

...zur Frage

Aok Krankenkassenkarte noch gültig?

Guten Morgen,

ich war seit Juli bei der Aok Niedersachsen versichert und hatte dementsprechend auch eine Karte der AOK Niedersachsen. Nun war es so dass ich von Oktober bis Dezember familienversichert gewesen bin, aufgrund jobverlust, bei meiner Mutter(AOK Nordwest) und der Herr von der AOK meinte ich darf die AOK Niedersachsenkarte nicht mehr benutzen..Nun habe ich weder eine neue Karte von der AOK Nordwest bekommt, noch seit meinem wiederaufnehmen der Arbeit eine neue Krankenkassen-Karte von der AOK Niedersachsen bekommen, obwohl ich dort wieder angemeldet wurde. Da ich gleich zum Arzt muss ist meine Frage ob ich die Karte von der AOK Niedersachsen jetzt wieder nutzen kann oder diese gesperrt ist?

...zur Frage

Welches ist die beste Krankenkasse? Bin zurzeit bei der AOK Niedersachsen die z.B 250€ jährlich für zusätzliche Leistungen übernimmt?

AOK Zusatzleistung Krankenkasse

...zur Frage

Vor der Ausbildung Zeitarbeit beginnen ja oder nein?

Hey,

demnächst läuft meine Familienversicherung ab und beginne auch bald meine Ausbildung. Soll ich bis zum Ausbildungsbeginn Zeitarbeit in Anspruch nehmen? Was für Vorteile und Nachteile gibt es?

...zur Frage

AOK - Rückwirkende Studentenversicherung mit Nachzahlung

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit der AOK und hoffe, dass sich jemand damit auskennt.

Ich war seit 2010 durchgehend Schüler oder Student und habe nebenher einen Nebenjob gehabt (12-15 Stunden pro Woche, Gleitzonenbeschäftigung, Entgeld über dem monatlichen Freibetrag) Dies war der AOK bekannt und ich war alle diese Jahre familienversichert. Nun habe ich dort einen bei einem Termin alle meine Studiennachweise und Lohnabrechnungen seit Ende 2011 abgeben müssen und die AOK hat nun beschlossen, mich rückwirkend seit Oktober 2011 für die gesamte Zeit als Student zu versichern, was mit einer Nachzahlung von mehreren Tausend Euro verbunden wäre, die ich nicht habe.

In dieser Zeit bekam ich mehrmals den Familienfragebogen für meinen Vater zugeschickt und dieser wurde ausgefüllt und and die AOK weitergereicht.

Die Frage ist nun, ob sich diese Zahlungen irgendwie umgehen lassen. Ich verstehe, dass ich mich gesetzlich als Student versichern lassen muss, aber ist es nicht die Pflicht der Kasse, mich rechtzeitig davon zu informieren, wenn die Familienversicherung nicht mehr möglich ist? Lässt sich da irgendwas machen?

...zur Frage

Familienversicherung bei der AOK

Trotz der schulischen Ausbildung auf dem Abendgymnasium und der Vorlage des Bescheides vom Jobcenter über den Bezug der ALG II, sendet die AOK keine Karte für die Weiterversicherung. Im ALG II Bescheid heißt es, ich sei bei der AOK familienversichert bis zu einem bestimmten Datum und zahlt dementsprechend auch, wovon ich ausgehe, monatlich Beiträge für mich. Die AOK weigert sich sich seit vier Monaten, mir neue Karte zuzusenden und fordert zusätzlich einen Bescheid über den Bezug des Kindergeldes von der Familienkasse. Der Antrag auf Kindergeld läuft seit einigen Monaten und bleibt bis heute unentschieden. Es kann doch nicht sein, dass das Jobcenter an die AOK Beitrage leistet und die letztere mir keine Karte zusendet ? Wohne alleine und bin 23.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?