Brauche Hilfe zur Berechnung von IP-Adresse, Subnet usw (Informatiker gesucht)?

1 Antwort

Naja da ist keine Rechnung oder ähnliches, das ist Wissen. Eine IPv4 Adresse setzt sich aus 4 Oktetten zusammen, sprich insgesamt 32 Bit. Innerhalb eines Oktetts ist damit die größte Zahl 255, womit die 267 unmöglich und damit ungültig ist.

Da du die Subnetmaske 255.255.255.128 hast, zeigt uns hier das letzte Oktett, dass das eine Bit des letzten Oktetts zum Netzbereich gehört, damit bleiben daunter die Nummern 0-127 frei, sprich 128 Möglichkeiten. Die letzte IP ist immer der Broadcast und kann nicht als Host verwendet werden, die erste IP ist die Netzadresse, damit bleiben 126 Host-Adressen.

Ich hab das Ganze immer stumpf im Kopf gemacht. Subnetmaske angucken, schaun wo das nächste Netz ist und darüber entsprechend die Lösungen des Broadcasts, der Netz-IPs usw.

Ein paar Regeln musst du dafür also auswendig lernen, dass es max 255 Adressen gibt je Oktett, was ein Broadcast und die Netz-IP ist, den Localhost bzw. Loopback und ggf. die verschiedenen Klassen bzw. welche IPs privat und öffentlich sind.

Den Rest kannst du rechnen, sei es im Kopf, durch aufschlüssel ins Dualsystem und logischer verknüpfungen der 1 und 0'n oder durch die grafische Methode mit den Kästchen, welche vorallem bei VLSM vielen hilft.

Super - vielen Dank für die verständliche Erklärung!

Wie man die Anzahl maximal möglicher Rechner berechnet, habe ich mittlerweile auch herausgefunden (mit der immer durch 2 Taktik usw.) Kann man aber also auch einfach das letzte Oktett minus 2 nehmen (f. Broadcast und erste IP), wie dus oben erkärt hast? Dann könnte ich mir morgen die Zeit für die Rechnerei sparen.

Dank dir hab ich jetzt auch verstanden, wann eine IP ungültig bzw. gültig ist. Danke.

Tut mir leid, dich nochmal zu belästigen, aber woher weiß ich denn, ob sich der Rechner (B) sich im selben Subnet wie (A) befindet? (Angenommen die IP's wären korrekt). Im Wiki habe ich gelesen, dass alle Rechner im selben Subnet sind und irgendwas mit einem Host, aber ich habs nicht überrissen...

Jetzt habe ich voller Freude versucht die anderen alten Klausuren mit den IP-Adressen-Übungen durchzumachen und wurde gleich wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht: IP-Adresse 137.224.16.8, ,Subnetzmaske 255.255.255.0

Wie kann ich denn da die maximale Anzahl an Rechnern berechnen? Lt. Lösung sind es 254? Aber die 0 kann ich ja nicht durch 2 rechnen und warum nicht wenigstens 253? Und dann steht da noch was von die** host-id** der IP-Adresse enstpricht 8 (ist das einfach immer die Zahl im letzten Oktett oder ist das nur Zufall?). Und die** net-id** sei 137 (die Antwort ist aber soweit ich das erkennen kann falsch). Warum?

Man man man böses Wirtschaftsinformatik hab ich lange hinaus gezögert, habs im 1. Semester belgt und jetzt kurz vor Studienabschluss sollte ich die Klausur dazu auch mal schreiben ;-) Ich glaube fast du würdest das morgen besser machen.

0
@iisisiibisi

So hab das mit den Klassen, host-id und net-id auf einer einfach beschriebenen Seite gefunden (http://www.fiae.eu/themen/netzwerke/Subnetting-einfach-erklaert falls jemand mal nach der selben Antwort suchen sollte)

Auch die 254 Rechner sind mir jetzt klar (2^8 - 2)

Jetzt fehlt mir nur noch woran ich erkennen kann, ob sich A und B im selben Subnet befinden.

Danke dir für die Erklärung hast mir super geholfen!

0
@iisisiibisi

Naja sofern es noch hilft mal fix ein Beispiel. Wir haben z.B. die Subnetmaske 255.255.255.128, dies bedeutet das das 1 Bit vom letzten Oktett der Netzanteil ist, damit ergeben sich dann bei einer Class C IP (255.255.255.0) 2 Subnetze, nehmen wir an unsere IP ist sowas wie 192.168.1.X. Einmal gäbe es die Möglichkeit, dass das 128 Bit nicht gesetzt ist und einmal dass es gesetzt ist.

Sprich die Möglichen Netzadressen sind 192.168.1.0 und 192.168.1.128.

Broadcast vom ersten ist damit 192.168.1.127 und vom zweiten 192.168.1.255, alles dazwischen sind Hosts Rechner. Wäre nun die Frage Ob 192.168.1.92 und 192.168.1.133 im selben Subnetz sind, wäre die Antwort nein, da bei 128 das nächste Netz angefangen hat.

0
@apachy

Ach perfekt!!! Vielen lieben Dank für die einfache Erklärung.

0

Wie wirkt sich Cloud computing auf betriebliche Informationssysteme aus?

Hallo Zusammen,

im Rahmen meines Studiums muss ich eine Hausarbeit zum Thema : "Einfluss von Cloud-Computing auf betriebliche Informationssysteme" schreiben.

In der Literatur findet sich einiges über die Chancen und Risiken von Cloud Computing dennoch ist mir noch nicht klar was mit dem Einfluss konkret gemeint ist. ?

Wie wirkt sich Cloud computing auf betriebliche Informationssysteme aus?

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

LG

...zur Frage

Wie steht ihr zum "Internet der Dinge" (IoT)?

Der elektronischen und digitalen Integration und Transformation in allen Lebensbereichen.

...zur Frage

Ist das richtig (ipv4 adressierung)?

Ist das richtig: ip adresse 123.1.1.15 host adresse 123.0.0.1 netzadresse 123.0.0.0 broadcastadresse 123.255.255.255 Subnet /8?

...zur Frage

Ip Adresse aus Versehen geändert?

Hallo, habe aus Versehen einem Gerät dem man eine statische IP vergeben die IP geändert und kann nun nicht mehr mit meinen Notebook auf das Gerät zugreifen. Folgende Änderung wurde gemacht! Von 90.113.58.62 auf 0.113.58.62, die Subnet ist die 255.255.240.0 Welchen IP Bereich muß ich nun auf meinem Notebook unter TCP/IP einstellen, vorher konnte ich mit diesen Einstellungen 90.113.58.61 u. 255.255.240.0 übern IE Explorer darauf zugreifen. Danke!!!! Michael

...zur Frage

Subnet berechnen - HILFE

hey.. hab morgen prüfung und weis nicht wie ich ein subnet berechen. bzw den host-range.

wenn meine subnet angenommen 255.255.0.0/16 präfix ist 16. und ich will bei der IP adresse 192.168.0.1 500 PC´s haben wie bekomme ich die subnetmask? und den hostrange??

oder wenn subnetting im subnet gefragt ist.. wenn ich in dem oberen bestehenden nochmal 30 PC´s als eigenes Netzwerk will.

helft mir bitte wie ich das rechne.. hab keine ahnung und im internet finde ich nichts genaues. und zur prüfung darf ich keinen subnet-calculator verwenden. nur einen zettel, stift und gehirn...

...zur Frage

Muss eine private (=interne) IP Adresse immer 192.168.x.x lauten?

Hallo,

ich wollte mal fragen ob eine private IP Adresse (im Heimnetzwerk) so lauten muss?

Ich habe bis heute immer diese Adressen genommen:

Router: 100.100.100.100 Subnet: 255.0.0.0

Ip Adressbereich: 100.100.100.1 bis 100.100.100.10

Ein Kumpel sagte mir heute, dass waere falsch und koennte zu Problemen fuehren.

Stimmt das?

Wenn ja, welche Probleme?

Ich fand das immer uebersichtlicher als die krumme Zahl (192, x).

Gruss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?