Brauche Hilfe wegen Fake Acc?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Hamad123,

Trouble-Shooting Step for step:

1)
Bitte ändere alle Passwörter von bestehenden Internet-Accounts (Ebay, Amazon, Zalando, WhatsApp,..ect.)
Lösch sämtliche alte Profile und Emailadressen von dir, die du mal irgendwann angelegt hast.
Lösch einfach schlicht, was du derzeit nicht zwingend brauchst.

2)
Notfalls Facebook und Twitter, falls vorhanden, auf inaktiv setzen. Im Zweifelsfall auch löschen. Mag hart klingen, aber FB ist das Einfallstor für die meisten Cyber-Attacken
Bitte alle deine Freunde, dich nicht mehr auf Ihren Fotos zu "markieren". Am besten, Sie nehmen erstmal alle Fotos von dir von Ihren Seiten und Profilen

3)
Ändere danach alle deine Email-Account Passwörter und ersetze sie gegen neue, sichere Versionen

4)
Mach Screenshots von den Attacken, die dir bis jetzt widerfahren sind, sofern das noch geht.
Druck möglichst alle Beweise der Cyberattacken aus, oder speichere sie auf einem USB-Stick

5)
Geh schnellstmöglich zur Polizei. Die Gesetzte wegen Cyber-Bullying sind 2017 verschärft worden. Du hast also sehr gute Chancen, dass etwas unternommen wird.

6)
Zieh einen Rechtsanwalt mit entsprechendem Fachgebiet hinzu. Auch er benötigt alle deine sichergestellten Beweise.

7)
Tätige in der nächsten Zeit keine Online-Banking Geschäfte, oder reduziere sie auf ein Minimum, bis geklärt ist, woher die Cyber-Attacken kommen und was genau damit bezweckt wird.
PayPal / Bit Coin und ähnliches gehört auch dazu.

8)
Auch wenn's hart ist: Finger weg von Online-Games am PC, Laptop, Mobil-Telefon. Lösche alle Apps, die du nicht  gerade zwingend in der nächsten Zeit benötigst. Ansonsten: hinterlegte Emailadressen löschen und neu anlegen. Passwörter ändern.

9)
Google deinen Namen, alle Nick Names, alles was auf dich hinweisen könnte. Lass weiterhin von Google löschen, was auf deine Identität hindeutet.

10)
Prüfe auch alle Accounts, die du in der Schule/am Arbeitsplatz/Verein benutzt. Entweder vorläufig alles löschen, oder den System-Administrator bitten, dass er dir komplett neue Zugänge einrichtet.

11)
Sollte sich dein Mobil-Telefon automatisch mit deinem PC am Arbeitsplatz/zu Hause/in der Schule synchronisieren, ist das eine weitere Quelle für deine Angreifbarkeit. Schalte die Funktionen sofort aus.
Schalte aus, dass dein Mobile sich ausser Haus in bekannte UND unbekannte WLAN-Netze automatisch einbucht. Ohne dein ausdrückliches Wissen darf das nicht mehr geschehen. Mit diesen Funktionen kann man dich überall tracken und du bist wieder neu angreifbar.

12)
Bereinige dein Telefonbuch/Kontakte auf dem Mobil und bei allen Sozialen Netzwerken. Wen du bei Twitter & FB nicht halbwegs persönl. kennst: raus damit. Das dient deinem Schutz.

13)
Sichere Twitter und schliesse deine Tweets, damit Unbekannte sie weder lesen, noch streamen können. Das Gleiche gilt für FB, falls du nicht darauf verzichten magst.

Es kann sein, dass du für einige Zeit auf liebgewonnene Dinge des Online-Lebens verzichten musst. Um Ruhe zu bekommen, wirst du wohl einige Zeit dieses strickte Verhalten durchhalten müssen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen

di Colonna


geh doch einfach zur Polizei

Hamad123 28.06.2017, 01:59

Ja ich werde es mal versuchen

0

Was möchtest Du wissen?