Brauche Hilfe! Mein Schleierschwanz ist halb tot?

4 Antworten

Hallo,

Um die Ursache rauszufinden bräuchten wir mehr Infos wie zb Beckengröße und Temperatur. Wie lange läuft das Aquarium schon? Wie lange sind die Tiere schon drin?

Unten lese ich, dass dein Becken 60 Liter hat. Das ist viel zu klein für Schleierschwänze. Die Tiere werden bis zu 25cm welcher Gedankengang hat dich dazu bewegt so große Tiere in so ein kleines Aquarium zu tun? Dazu kommt noch, dass die Tiere im Alter an Kümmerwuchs leiden werden und in Gruppen ab 6 Tieren zu halten sind.

Hat das Tier irgendwelche Äusserlichen Auffälligkeiten?

Lg

Das Tier wird an kümmerwuchs leiden und wahrscheinlich daran verenden. Deswegen die Frage nach der Beckengrösse. 

0

Ich habe die Fische vor ungefähr 10 Monaten von meiner Tante bekommen weil sie sich nicht mehr um sie kümmern konnte. Es ging ihnen immer gut. Bis auf den einen jetzt.

Ich hatte auch vor bald ein größeres Aquarium zu kaufen auch wenn ich vezweifel das sie weiter wachsen werden da meine Tante auch etwas von kleineren Zzchtform oder so meinte. 

Um auf die Wasserwerte zu kommen: Die Temperatur liegt im Durchschnitt bei 19-20*C zwischendurch auch etwas höher und der Ph-Wert liegt ~bei 7,5.

Aüßerliche Auffäligkeiten eher nicht doch es kam mir so vor als sei er etwas angeschwollen aber das könnte ich mir auch eingebildet haben deshalb bin ich mir nicht sicher.

0
@LailaBarisa

Nun die angegebenen Werte sind gut, jedoch reicht pH alleine nicht.Hast du noch mehr Werte?So entscheidend wird es trotzdem nicht sein, da übliche Schleierschwänze(Ich weis ja nicht welche du hast!) mindestens 300l. brauchen.Mehr wäre besser!Wie ist den dein Besatz?

0
@Raupidu

2 Panderwelse und 2 weiteren Schleierschwänze aber er ist vorhin gestorben also bringt das alles jetzt eh nichts mehr.

0

Zunächst muss ich sagen das 60l zu klein für schleierschwänze sind.Darum geht es aber nicht, wir wollen immer hin einen Fisch retten!

Zunächst sei gesagt, dass ich dir ohne Angaben über die Wasserwerte keine genauen Tatsachen sagen kann.Würdest du mir diese bitte schreiben?Nichts desto trotz ist da nicht viel zu machen.Ziemlich wahrscheinlich musst du mit dem Tode rechnen.Bitte helfe ihm nur selten zu Wasseroberfläche, denn das ist stress für den Fisch, dass macht es auch nicht besser!

Nun zu der Heilung.Falls du einen Sprudelstein hast, schalte desen bitte in, hoch.Das er nichts isst, ist klar, das wird sich auch nicht ändern.Solang du nicht weist, welche Krankheit der Fisch genau hat, darfst du ihm auf keinem Fall Medikamente geben!

Wenn du mir deine Wasserwerte, mit möglichst vielen und genauen Werten, deine Wasser temperatur und deinen genauen Besatz schreibst, kann ich dir mehr sagen!

Der Fisch ist übrigens wahrscheinlich wegen des zu kleinem Beckens krank.Sobald sich dies nicht ändert werden wahrscheinlich noch mehr Fische krank!Bitte auch noch ein bild!

Viel Glück und liebe Grüsse, Raupidu

Zu kleine aquarien können zu kumerwuchs führen das wäre eine todesursache

0
@Night123321

Deswegen habe ich geschrieben, solange er/sie sich kein neues Becken anschafft, werden mehr Fische krank werden!

0

Hast Du ein Thermometer im Aquarium,wie ist darin die Temperatur

Nachbarn Goldfische zurückgelassen?

Hey Leute also es ist so unsere Nachbarin ist vor 2 Monaten gestorben und ihr Mann ist mit den Hund wo anders hin gezogen... und im Teich sind immernoch Fische drin und keiner kümmert sich darum... Einer treibt schon tot an der Wasseroberfläche.... 

 

Nun zu meiner Frage... Was wird mit denen denn passieren? wenn sich keiner darum kümmert... also angenommen da will jemand einziehen und da stinkt es nach totem Fisch....

...zur Frage

Schleierschwanz (Teleskopaugenfisch) tod mit aufgeblähtem Bauch

Hallo,

Ich habe heute morgen einen meiner Schleierschwänze (Teleskopaugenfische) Tod aus dem Teich gefischt. Er hatte einen aufgeblähten Bauch und die Schuppen (vorher schwarz) waren teilweise silber.

2 Tage zuvor war er aber noch normal, er ist nur etwas wenig geschwommen so wie es aber fast alle meine anderen Fische an warmen Tagen machen und die sind kerngesund

(sie sind schon seit 2 Jahren in meinem Teich, der eine schleierschwanz aber erst 2 Monate)

Meine Frage(n):

Was war das für eine Krankheit?

und

Besteht jetzt eine Gefahr für meine anderen Fische?

Infos zum Teich:

  • 2 m²
  • 5000 Liter
  • Ca. 70 cm tief
  • Filterart: Druckbehälter mit Zeolith
  • Fische: 8 Goldfische, 2 Schleierschwanzfische( einer davon jetzt tot)

Vielen dank im Vorraus!!!

...zur Frage

Kleine Maus gefunden Bitte Hilfe!?

Hallo,

ich habe gestern eine Kleine Maus (noch nicht ganz ausgewachsen aber lebensfähig) gefunden.Sie lag in einem 3meter tiefen Loch in meinem Garten und schien erst tot. Ich hatte aber noch Hoffnung und habe sie aufgehoben, sie zuckte nur ganz leicht. Ich nahm sie und habe sie in eine Plastik transportbox für hamster gelegt.Die Tranzportbox stellte ich in die Sonne und die Maus fing an sich zu bewegen.Nach dem sie wach war nahm ich sie mit rein und stattete die box mit altem hamster Sachen aus (Chinchilla sand, Futter,Einstreu,Heu,Wasser,) Nach einer kleinen Weile fing die Maus an zu fressen und zu trinken. Als es ihr am abend gut ging wollte ich sie wieder aussetzen, mir wurde aber gesagt das sie noch von Raubtieren gefressen wird,da sie noch so klein ist. Also hat sie bei mir übernachtet.Sie stand die ganze Zeit an einer ruhigen halb schattigen und halb gut beleuchteten stelle(am Tag) und in der Nacht habe ich sie in eine Ecke gestellt da sie ziemlich laut geraschelt hat.Jetzt ist die Frage ob ich sie nicht lieber behalten soll da ich alles nötige für sie hätte und ihre Eltern sie vielleicht verstoßen.Besonders sorgen mache ich mir das sie nochmal ins Loch fällt.sie hat auch schon aus meiner Hand gefressen.

Naja...die Frage ist jetzt: Behalten oder freilassen (bitte auch sagen wann am besten)

Danke!

...zur Frage

Mein Schleierschwanz treibt immer an die Wasseroberfläche.

Ich habe 4 Schleierschwänze in meinen Aquarium. Einer davon treibt immer an die Oberfläche und hat zu kämpfen nach unten zu schwimmen. Manchmal verweilt er dann eine Weile an der Oberfläche und beginnt dann wieder sich durch das Aquarium zu strampeln. Das ist mir schon öfter aufgefallen. Aber auch immer nur bei dem. Das ist aber auch nicht Dauerzustand. Oft kann er auch ganz normal schwimmen und treibt gechillt durch das Wasser.

Ist das eine Krankheit? Ist das nur halb so wild? Hat das was mit Überzüchtung zu tun? Mache ich mir zuviele Sorgen? (Fragen über Fragen).

...zur Frage

Garnele wird Schwarz?

Und nochmal... Das Drama geht weiter. Eine meiner durchsichtigen (!) Garnelen ist, wie ich heute feststellen musste, schwarz geworden. Die anderen haben normale Farbe. Alle sind nochimmer sehr träge, bis auf, und das ist erstrecht seltsam, die schwarze. Sie ist nun aktiv. Ich brauche wirklich einen Rat. Wie in vorherigen Fragen bereits erwähnt verzweifle ich damit zurzeit wirklich. Wasserwerte in Ordnung, 30% Wasserwechsel gemacht, Temperatur reguliert, Aquasafe benutzt... Es hilft alles nichts. Ist da irgendwer der weiß was das sein könnte? Allgemein auf das Problem, bzw zumindest das schwarzwerden? Ich habe bereits gehört dass Red Fire Garnelen schwarze Umrisse bekommen können... Aber erstens ist es keine Red Fire (zumindest nicht nur...) und zweitens ist sie vollständig dunkel geworden.

Bilder wollen sich nicht einfügen lassen.

...zur Frage

Aquarienwasser ist getrübt?

Hallo, ich habe gestern mein Aquarium eingerichtet, jedoch ist das Wasser heute leicht trüb und die Pflanzen sehen auch schon nichtmer so gut aus( Ich habe Dünger wasseraufbereiter, Aquarienstarter etc alles hinzugefügt) Jetzt ist das Wasser aber schon leicht getrübt, ist das normal? Außerdem hat sich an manchen Stellen der Wurzel ein milchiger Schleim gebildet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?