Brauche Hilfe in Mathe bei Differentialrechnung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man könnte wohl ableiten.

k(x) = √(√x) = (x^(1/2))^(1/2) = x^(1/4)

k'(x) = 1/4 x^(-3/4) = 1/4 * 1/x^(3/4) = 1/ (4 * ⁴√x³)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
28.11.2016, 01:06

Ich merke gerade, nicht x, sondern 1/x heißt der Term. Kein Problem:

k(x) = √(√(1/x)) = ((x⁻¹)^(1/2))^(1/2)  =  x^(-1/4)

k'(x) = (-1/4) x^(-5/4)  = - 1 / (4 * ⁴√x⁵) = - 1 / (4x √x)

Das ist ja noch hübscher, da man auch noch teilweise die Wurzel ziehen kann!

0

ich vermute mal,dass diese Funktion abgeleitet werden soll

k(x)= Wurzel(wurzel(1/x) siehe Mathe-Formelbuch "Wurzelgesetze" und 

"Potenzgesetze"

k(x)=wurzel( (1/x)^0,5)= (1/x) ^0,5/2=(1/x)^0,25 

1^0,25 = 1 also k(x)= 1/x^0,25= x^(- 0,25) abgeleitet "Potenzregel "anwenden ,siehe Mathe-Formelbuch "Differentationsregeln"

k´(x)= - 0,25 * x^(- 1,25)= - 0,25 * 1/ x^1,25 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe keine Differentialgleichung und es gibt auch keine Lösung, da das einfach eine Funktion ist:

k(x) = sqrt(sqrt(1/x))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?