Brauche Hilfe, fühle mich nicht mehr gut?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Boethiah,
Ich habe deinen Text gelesen und will versuchen dir zu helfen. Ich kenne mich nicht so gut mit Hypochondrie aus. Aber wenn du sagst, dass du heulend im Bett liegst und Panikattacken hast, dann ist das ernst zu nehmen. Und nicht einfach auf deine Pubertät zu schieben. Klar ändern sich in diesem Alter viele Dinge. Aber trotzdem muss man so etwas ernst nehmen.
Was deine Ängste anbelangt: du musst unbedingt mit jemandem sprechen, der dich versteht. Deine Eltern? Grosseltern? Ein Vertrauenslehrer? Hilfe holen ist keine Schande, sondern eine stärke. Auch wenn es dir schwer fällt über deine Probleme zu reden. Das ist sehr wichtig, denn sonst kann dir doch keiner helfen. Deswegen ist es sehr wichtig, dass du dich jemanden anvertraust.
Ich kann dir nicht genau sagen, ob du eine Angststörung hast. Aber ich denke du solltest in psychologische Behandlung. Das klingt erst mal für Philipp richtig abschreckend. Aber es kann sehr hilfreich sein wenn du dich öffnest. Und das braucht dir auch nicht vor deinen Freunden oder so peinlich zu sein. Denn das ist auch eine stärke. Wenn du krank bist, gehst du doch zum Arzt. Und ein Psychologe ist der Arzt für die Seele. Und weil es dir im Moment seelisch nicht gut geht, solltest du zur Psychologin.  Sie kann dir dann auch bestimmt die Frage, ob du eine Angststörung hast, beantworten. Und dir sagen, wie du da wieder rauskommst. Die sind ja für so etwas spezialisiert.
Unternehme Sachen, die dir Spaß machen. Welche Hobbys hast du? Tue Dinge, die dich glücklich machen. Vielleicht hilft es dir ja, Tagebuch zu schreiben. Das habe ich in deinem Alter angefangen und ich tue es immer noch. Und es tut mir immer sehr gut, wenn es mir schlecht geht.
Und denke niemals, dass die Welt glücklicher ist ohne dich oder sowas. Es gibt noch so viele schöne Dinge, die du erleben kannst. Versuche an die schönen Sachen zu denken, die du in deinem Leben schon erreicht hast. Die dich glücklich gemacht haben. Ich bin mir sicher, es gibt Menschen, die dich sehr sehr lieben. Auch wenn du im Moment vielleicht nichts davon merkst.
Nur ganz wichtig: vertraue dich jemandem an, sage dem auch, dass du eine Therapie machen möchtest. Das kann zum Beispiel ein Vertrauenslehrer sein. Du machst im Moment schwere Zeiten durch. Und musst dir Hilfe holen, dass wieder bessere Zeiten kommen können.
Ich wünsche dir alles alles Gute und hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
Lg 💜

Hallo CherryLady,

Erst mal Danke für deine tolle Antwort, hat mir geholfen <3

Meine Eltern verstehen mich leider nicht und schieben alles auf die Pubertät :(

Meine Freunde ebenfalls.

Und andere Bekannte wohnen leider nicht hier in Deutschland und sprechen auch kein Deutsch und es wird mir da schwer fallen, mit jemanden in einer anderen Sprache drüber zu reden. Und bei Vertrauenslehrern traue ich mich einfach nicht. Die könnten mich doch auslachen :(

0

Gerne. Freut mich, wenn ich dir helfen konnte.
Hm... dass dich deine Freunde nicht verstehen, wird wahrscheinlich daran liegen, dass sie noch nicht reif genug sind, oder dich nicht ernst nehmen. Ich denke sie sind in deinem Alter. Vielleicht sind sie noch nicht so reif wie du, um nach zu empfinden, was bei dir los ist.
Aber denke doch nicht, dass ein Vertrauenslehrer dich auslachen würde. Ich bin mir sicher so etwas wird nicht passieren. Das sind doch erfahrene Leute, ich bin mir sicher die sind schon einiges gewohnt. Also da mach dir keine Gedanken. :)
An manchen Schulen gibt es auch eine Schulpsychologin. Wenn ihr so etwas habt, wäre das vielleicht eine Alternative?
Nur wichtig ist, dass du dir Hilfe holst.
Es gibt auch solche Seelsorge Telefonnummern, wenn du möchtest kann ich dir eine raussuchen. Und du kannst es probieren. Ich persönlich halte davon aber nicht so viel, deswegen habe ich dir das gestern nicht vorgeschlagen.

0

Liebe Boethiah, es tut mir sehr leid, dass du daran leidest... Ich hab den ganyen Text gelesen... Ich bin mir zu 101% sicher, ich werde die nächsten Jahre nicht mehr leben. - diese Worte von dir haben mich erschreckt.. Du bist nur 13 und wirst bestimmt viel schönes und besonderes im Leben haben und viele nette Menschen treffen.. Viellecht wäre es toll für dich, eine Gesprächtherapie zu haben. Aber wenn du das nicht möchtest, kannst du einfach versuchen, ein neues Hobby oder Interesse zu finden. Niemand sagt, dass du das immer machen wirst, doch sich im etwas Neuem zu probieren wäre schön für dich, vielleicht kannst da Menschen treffen, die dich verstehen und inspirieren werden. Du brauchst also Ablenkung. Worauf hast du Lust? Ich würde auch empfehlen deine Hypochondrie-auslöser besser kennenlernen, doch das nicht jetzt... LG, Eva

Hallo,

Erst mal, danke für die Antwort :)

Ich würde eigentlich gerne eine Therapie anfangen, aber davor braucht man doch eine überweisung vom Arzt oder?

Und ja, es kann vielleicht daran liegen, dass ich zu wenig Hobbys hab :(

0

Es gibt Hotlines wo man anrufen kann und dann einem empfohlen wird was man machen kann. Zum Beispiel wie auch schon geschrieben wurde, dass man zum Psychiater gehen kann/soll/Muss...

Jetzt noch ein paar Worte an dich:
Liebe Boethiah!
Schätze dein Leben. Das hast du zwar schon in deinem Text geschrieben, aber ich will es dir nochmal sagen. Dein Leben ist Leuten wichtig: Deinem Elfer, ja generell Deiner Familie.aucj deinen Freunden. Da bin ich mir sicher. Es geht um dein Leben. Du hast nur ein winziges.
Sicher hast du Ziele wie zum Beispiel eine glückliche Familie gründen, oder einen guten Job ausüben der dir Spaß macht, oder deinen Lebensraum erfüllen. Beispielsweise eine Reise irgendwo hin. Und immer wenn du dich zu nix nutze fühlst, denke daran.💗

Vielleicht hilft es dir auch einmal all die schönen Dinge in deinem Leben aufzuschreiben... angefangen bei deiner Geburt bis heute. Da sieht man mal wie schön so ein lebenneigentlich Sir. Und immer wenn du etwas schönes erlebst kannst dies dazuschreiben. So vergisst man mal alles negative.

Nun umarme ich dich einmal "aus der Ferne" und liebe Grüße von Eule5032💗

Ich habe ein paar Autokorrektur-Fehler gemacht: Elfer = Eltern aucj= auch winziges= einziges Leben eigentlich ist kannst du das dazuschreiben

0

Dankee ❤  deine Antwort war echt süß und hat mir geholfen. Aber immer wenn ich fröhlich bin z.B ich lache mit Freunden über einen Witz, dann überströmen mich plötzlich diese Negativen Gedanken wie: Du wirst eine schlimme Krankheit bekommen, du wirst nicht mehr lange leben usw.

Dann ist der ganze spass auch wieder dahin :-(

0
@Boethiah

Hm... vielleicht solltest du dann wirklich mal zu einem Psychiater gehen...

0

Gibt es noch hoffnung für psychisch erkrankte Menschen?

Ich weis es klingt schroff wie diese Frage formuliert ist, aber ich rede von wirkliche besserung der eigenen Psyche! Ich selbst bin teil einer langsam sehr langsam wachsenden anzahl an psychisch erkrankten die eine möglichkeit gefunden haben besser mit sich selbst zu leben, freude zu empfinden Meine endgültige Frage wenn jemand sich das hier durchliest und denkt: hey ich möchte mehr erfahren.. Der Antwortet bitte für mich was es in euren Augen bedeutet wenn man unter allen möglich wirklich allen möglichen psychischen erkrankungen leidet oder einzelne davon in sich selbst gesehen hat der weis er wird nie glücklich dieses Leben zu leben was er immer haben wollte.. Ich habe vielleicht im Laufe der Monate, evtl. Jahre antworten auf all diese Fragen wer mehr erfahren will und mehr infos haben will schreibt es mir als antwort wie ihr eure Dinge im Leben seht, eure entscheidungen gut oder schlecht oder was du mit dem und dem anstellen könntest die versuchung ist nur zu schön dennoch müssen wir im Rahmen des gesetztes agieren owohl es uns zum kotzen langweilt wir wollen schöne dinge im Leben sehen und nicht nur die ewige Finsterniss Was würdet ihr dafür geben?

...zur Frage

Angst vor psychischer Krankheit?

Hallo,Ich habe ein Problem undzwar ich habe Hypochondrie.Angst vor Krankheiten,aber seit ungefähr einem Monat auch vor psychischen Krankheiten. Ich habe jeden Tag innere Unruhe und bis jetzt 2 Mal 'Panikattacken'.Ich hatte Angst meinen Verstand zu verlieren/verrückt zu werden.Nachdem ich im Internet bisschen rumgelesen habe,habe ich bemerkt,dass man mit Panikattacke garnicht verrückt werden kann.Aber mit Schizophrenie schon.. Genau das beunruhigt mich.Ich habe angst Schizophrenie zu bekommen oder überhaupt schon zu haben.. Z.B.nur Nachts,wenn ich schlafen gehe bildet sich in meinen Gedanken eine Stimme,die ich entweder nicht kenne oder nicht verstehe,was gesagt wird.Ich weiß,dass ich mir das einbilde,weil ich ja schon im Bett bin,aber keine Ahnung,das hat mich zu Verdacht geführt.Im Internet gab es einige Symptome wie z.B.dass man beim Reden durcheinander kommt und das trifft völlig auf mich zu.Ich komm beim Reden immer durcheinander vorallem bei fremden Menschen.Ich besuche einen Psychologen/Psychater,aber habe dies noch nicht erzählt(war erst mein 2ter Termin).

Könnt ihr mir Tipps geben und viellricht Hoffnung,falls jemand sowas schon mal überstanden hat?

...zur Frage

Passiv-aggressive Persönlichkeitsstörung selbstdiaknose?

Jedenfalls bin ich der Meinung das diese ''Symptome'' auf mich zu treffen. Es steht zwar da das dieses ''Trotzverhalten'' Häufig in der Pubertät zu finden ist aber ich konnte dieses Verhalten bei keinen Personen in meinem Umfeld wahrnehmen. (Ich bin zwar auch im pubärteren alter aber denke trotzdem das ich darunter leide) Ich würde gerne darüber mit jemandem schreiben aber ich denke das mich damit jemand im Umfeld jemand ernst nimmt. deswegen vll. Annonym. Googelt das einfach mal und lest den wiki eintrag.

...zur Frage

Welche Krankheiten Kann man Passiv Impfen?

Hallöchen, ich halte meine GFS in Bio zum Thema Impfung. Ich möchte noch eine kleine übersicht machen gegen welche Krankheiten man Impfen kann. Die Aktiv Impfbaren Krankheiten habe ich bereits, aber ich finde nichts darüber welche Krakheiten man Passiv Impft. Es gibt ja auch Krankheiten gegen die man nicht/noch nicht Geimpft werden kann, kennt ihr da welche? Warum geht das nicht? Tut mir leid das ich so viele Fragen darüber habe aber im Internet steht halt irgendwie nichts was mir weiterhelfen könnte.

...zur Frage

Panikattacke wegen Sex?

Hallo,

ich bin schon sehr lange mit meiner Freundin zusammen, die schon mehreres mal Sex hatte und wir haben uns mal darüber unterhalten. Ich habe mir noch nie in meinem ganzen Leben über das Thema Gedanken gemacht und, ich weiß es hört sich surreal an aber, ich habe seit dem wir das erste mal darüber geredet haben, schon drei mal eine Panikattacke bekommen und ich habe unfassbare Angst es zu machen. Weiß vielleicht einer was ich jetzt am besten tuen kann? Danke!

Ich bin ein Junge und ich bin 16 Jahre jung. P.S. Ich meine alles ernst was hier steht und ich brauche niemanden der mich jetzt deswegen auslacht!

...zur Frage

Panik Angst und alles kommt mir vor wie ein Traum?

Hatte vor einem Jahr meine erste Panikattacke, Herzrasen Schwindel Atmenot und alles was dazugehört. Auch als Kind hatte ich oft Angstzustände als ich mich abends im Bett zulange mit dem Tod beschäftigt habe. Habe ich auch teils heute noch wenn ich zu lange darüber nachdenke. Das eigentliche Problem ist das ich vor 3 Wochen wieder zum ersten Mal eine Panikattacke aus dem nichts bekommen habe. Die nächsten Tage waren für mich der Horror weil ich mich immer mehr hineingesteigert habe und Angst vor der Angst entwickelt habe. Nach zwei Wochen habe ich es langsam in den Griff bekommen, jetzt ist aber das Problem das mir alles wie ein Traum vorkommt und mir dadurch mein Leben nicht lebenswert erscheint da es mir wie ein Fake vorkommt. Hat jemand Erfahrung und weiß wie lange das geht bzw weg geht? Danke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?